BWL 2- Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens

an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Kurs beitreten
2515
Diskussion
Dokumente
Karteikarten
Habe heute erfahren, dass die Erstkorrektur der Klausuren durch ist. Wie lange braucht wohl die Zweitkorrektur? Wird ja nicht weitere 5 Wochen dauern oder? 😅
1 weiteren Kommentar anzeigen
ich glaube es werden nur die "Durchfallen" nochmal kontrolliert, also kann nicht mehr soo lange dauern
Das wäre genial 👆🏼
sollten das nicht 7*50=350 sein? Da 2 Maschinen für die MüMa Ag erst 2012 verkauft werden, eine weitere ende 2012. Lediglich eine Maschine wird vor 2012 verkauft, sprich im Jahr 2012 sind noch 7 Maschinen vorhanden. Somit liegen im Jahr 2012 3 Abgänge vor. Kann auch sein das ich die Infos falsch verstanden habe.
Nichts für Ungut, aber ich glaube, da interessiert sich gerade niemand mehr für :'D Frag am besten nächstes Semester nochmal nach ^^
Weiß jemand wie lange die Korrektur normalerweise so dauert ?
Rechne mal mit 5/6 Wochen.
BWL 1 hat Jahre gedauert denke das wird hier ähnlich
Stellt Kajüter auch die vorgezogene Klausur nächstes Semester? Weil beim PAM stehen Berens und Kajüter drin.
Prof. Berens ist in Rente, der stellt keine Klausuren mehr, Prof. Kajüter wird die wieder stellen
wie kann man einfachsten Aktivkonto und Passivkonto unterscheiden? hat jemand ein Beispiel?
Meinst du von der Kontenart, oder was? Aktivkonto: Zugang Soll, Abgang Haben Passivkonto: Abgang Soll, Zugang Haben Bsp Aktiv: Kasse; Beispiel Passiv: Eigenkapital schau am besten mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=Ix0uBjcsJnw
super Video, danke
Wie war die Klausur bei euch? Bei mir inhaltlich in Ordnung, nur sehr knapp von der Zeit
14 weitere Kommentare anzeigen
Ich nach dem ersten Teil auch 🙄
Das war die einfachste BWL 2 Klausur aller Zeiten
Bei den immateriellen VG: Nur die Aufwendungen für Tests und Gehälter im letzten Jahr bis Oktober oder noch was dazu? Ich meine Schulungsgebührem, Marketingkosten und dann die Forschungszeit werden ja alle nicht einbezogen oder ?
4 weitere Kommentare anzeigen
Ich genauso wie willi
hab es auch wie Klaus gemacht, da nach §255 2a Satz 2 HGB Entwicklung die "die Weiterentwicklung von Gütern" ist Test sind im Software Engineering auch der letzte Schritt der Entwicklungsphase und beim Debugging und Testen werden keine "neuen wissenschaftlichen oder technischen Erkenntnisse" (Forschung) gesucht
Erinnert ihr euch noch an die Aufgabe zu den gesamten wertmäßigen HK? Auf Basis wie vieler Produkte habt ihr die HK berechnet?
3 weitere Kommentare anzeigen
40.000 ist definitiv falsch? :-((
Die Klausur ist schon vorbei und man hat jz nichts zu tun. Diese Diskussion ist sinnlos, warte nur auf das kommende Ergebnis :)
kann jemand mal eben den einschreibeschlüssel bitte providen? :)
Sheeeesh
was waren die lifo und fifo werte ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Musste nicht eins der beiden im endeffekt abgeschrieben werden weil der wert gesunken war auf 0,55€ oder sowas? Und bei dem anderen lagen doch irgendwie alle werte drunter und deswegen musste nichts abgeschrieben werden oder?
ja, gemäß strengem Niederstwertprinzip
man kann sagen was man will aber an der ersten aufgabe im internen hat man gesehen Kajüter // Ehrenmann
Blöde Frage: Wenn ich am Ende unter Zeitdruck gestanden habe und keine ganzen Sätze mehr formuliert habe bzw nur Stichpunkte, werden die Antworten dann auch noch gezählt oder zählen nur die vollständig ausformulierten Sätze?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Ok, danke! Denke auch, dass das in Ordnung geht.
Ja, habe mit Leuten gesprochen, die da am Lehrstuhl sind, und alle meinten, das Stichpunkte ok sind!
Bis Ergebnisse da sind dauert das bestimmt locker auch wieder ewig oder?
Also 6 Wochen haben die ja Zeit und die werden die auch nutzen
Buchungssatz: BWL2 alles // Mülleimer alles
1 weiteren Kommentar anzeigen
Lernaufwand für Buchführung 9000 // Rückstellungen 9000
Daran siehste was ich für Buchführung und Abschluss noch vor mir hab...
Was denkt ihr, wie viele Punkte brauchts zum bestehen?
8 weitere Kommentare anzeigen
Also ich weiß nicht das war eine Vermutung 😂😂
Mit 50% hat man immer bestanden. Also 60 Punkte sind sicher eine 4,0. Ob und wie viel es runtergesetzt wird hängt von den Punkten der Klausurteilnehner ab. Dann kann man auch mit 50% eine 3,3 oder so bekommen, aber das ist immer abhängig von der Klausur:D
Weiss jemand noch wie viele Punkte die einzelnen Aufgaben hatten und ob es Hälfte extern Hälfte intern war oder mehr Punkte bei extern ?
Weiß es nicht mehr aber wurde vorher so oft betont dass es Hälfte Hälfte ist deshalb gehe ich auch davon aus
Die Klausur war sicher nicht unfair aber die Probeklausur hätte ich lieber gehabt...
netter als jede Berens Klausur !
Noch 1,5 h 😭
3 weitere Kommentare anzeigen
@anonyme Ananas 🍍du brauchst doch nur die Tutorien und Plenarübungen im Kopf zu haben, packst du schon 😅
@peter hab schon überlegt vorher einen J um runterzukommen aber wäre keine gute Idee denke ich 😬
Spätestens 15 min vorher da sein, Schreibsachen, Studentenausweis und trinken etc. Hab ich was vergessen? 😬
1 weiteren Kommentar anzeigen
Taschenrechner
Gut, dass ich nochmal gefragt hab 🤦‍♂️ Danke euch ❤
wie berechnet man die Istkosten zu Planpreisen?
5 weitere Kommentare anzeigen
Beide Formeln stimmen btw... man kann entweder (Istkosten - Fixkosten)/Istpreis x Planpreis + Fixkosten oder Kistzuplanpreis = Kfix+ Kostenjestunde*Produktionskoeffizient*IstMenge
wie ich sagte, anderer Ansatz als in den tutorien aber meiner Meinung nach leichter zu nutzen da alle Angaben normalerweise gegeben sind und mab den Prod.Koeffizient nicht berechnen muss. :)
Eine kurze Frage noch: Kann man Buchungssätze so wie in der Musterlösung "abkürzen" oder muss man den Betrag auf beiden Seiten angeben? Abschreibungen 26.000 // Immaterielle Vermögensgegenstände 26.000 oder Abschreibungen // Immaterielle Vermögensgegenstände 26.000 oder beides in Ordnung?
2 weitere Kommentare anzeigen
Darf man denn die Querstriche machen, anstatt „an“ zu schreiben?
Ja darf man, würde aber zeitlich auch keinen Unterschied machen, falls deine Frage überhaupt ernst gemeint war 😂
Jetzt noch die Henkersmahlzeit und dann gehts ab auf den Stuhl 🧠⚡️🔌
Macht ihr heut noch was für die Klausur?
10 weitere Kommentare anzeigen
Wäre mal ein geiles Gefühl bei so einer Klausur richtig abzuräumen, erstes Semester war eher überschaubar 😅
Da wünsche ich dir viel Glück :)
Also ganz schnell eine frage zu der außerplanmäßigen Abschreibung. Immer wenn der Zeitwert kleiner als den Buchwert ist, schreiben wir außerplanmäßig ab oder? Und danach wenn der Zeitwert größer ist, schreiben wir zu? Das alles ist mir bischen verwirrend. (Ja, dumme Frage 4 Stunde vor der Klausur, aber better safe than sorry.) :D
2 weitere Kommentare anzeigen
und nur wenn dauernd niedriger angenommen, abschreiben
Außer es handelt sich um Umlaufvermögen, dann immer außerplanmäßig abschreiben, wenn am Bilanzstichtag eine Verminderung des Wertes vorliegt.
Welche Paragraphen sagen mir, dass Forderungen anzuschreiben sind? Finde da grad nichts zu, vlt übersehe ich da was 😬
§ 252 Abs. 1 Nr. 4 HGB besagt, dass alle vorhersehbaren Risiken und Verluste bei der Bewertung zu berücksichtigen sind. Daher müssen auf Forderungen je nach Situation Abschreibungen getätigt werden
§252 Abs. 1 Nr. 4 1. Halbsatz. Ich würde sagen, das lässt sich mit dem Imparitätsprinzip begründen, da bei drohenden Verlusten abgeschrieben werden muss.
Finanzanlagen muss ich ja bei dauernder Wertminderung abschreiben. Wie ist es bei voraussichtlich nur vorübergehender Wertminderung? Und Zuschreiben ja grundsätzlich nur bis zum Anschaffungswert oder? Danke euch, ich weiß es ist ein bisschen spät 😅
6 weitere Kommentare anzeigen
mildes niederstwertprinzip greift bei vermögensgegenständen des anlagevermögens, strenges nwp bei vg des umlaufvermögens
uv ist streng
falls irgenjemand von euch noch seinen raum sucht, bitte nutzt den link: https://www.uni-muenster.de/uv/wwuaz/lageplan danke...
2 weitere Kommentare anzeigen
Und die Plenarübungen auch🙄
Aber mehr nicht, weil das reicht ja
Wie bereitet ihr euch heute noch vor?
5 weitere Kommentare anzeigen
Also ich bin drin...
Hat bei mir auch gedauert bis ich reingekommen bin. Nach ein paar mal neu laden ging es
ist der Hörsaal SCH6 in der Scharnhorststraße ?
J498 ist in Juridicum, oder?
Jap
Wie kommt man auf das Ergebnis? Wenn ich das in meinen Taschenrechner eingebe kommt 7759,795 raus
Weißt du woran es lag?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Bewertungsvereinfachungsverfahren: diese stehen m.M.n in § 256 S.1 und § 240 Abs. 3 und 4
Ist hier nicht Fixkosten + (var.Plankosten/Planmenge) * Istmenge?
steht da doch?
Steht doch Fixkosten* (var.Plankosten/Planmenge)*Istmende
Steht das nicht eher in § 255 Abs.2 S.4 ?
Kann mir jemand erklären, wie und zu welchem Wert Forderungen abgeschrieben werden im Bezug auf die Umsatzsteuer? Schreibe ich die Umsatzsteuer anteilig mit ab oder wie wird das gemacht? Danke schonmal!
30 weitere Kommentare anzeigen
Zu später Stunde in die nächste Runde... 💥🥊
@Pfingsten sein Vater, schreib bei deiner Rechnung einfach eine Annahme entsprechend der Erklärung aus dem Learnweb oder so wie ich aus der Musterklausurlösung. Das sollte das Problem klären.
Stellt der Prof. Kajüter auch die Nachschreibeklausur ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Sicher? Im PAMBOT steht WS19/20 irgendwie Berens?
das steht da sehr wahrscheinlich noch falsch drin, der Berens ist in Rente
Ist die Klausur machbar wenn man bis jetzt noch nichts gelernt hat? 🤔
4 weitere Kommentare anzeigen
An der FH werden dir für BWL1 gleich die ersten 3 Semester angerechnet.
Finde ich nicht fair, wenn man berücksichtigt, dass manche für BWL 1 mehr als 3 Semester brauchen um es zu bestehen :(
J2 ist Juridicum richtig?
Ja
Sind betriebsbedingte Aufwendungen immer Leistungen? Wenn die nicht periodenfremd sind
4 weitere Kommentare anzeigen
Alles klar, danke dir
ja sind sie!
Learnweb ist down :(
Haben die Seite extra abgeschaltet um die Leute dranzunehmen, die jetzt erst versuchen alles zu lernen 😏
Auszahlung: 1909 Ausgabe: / Aufwand: / Kosten: /
2 weitere Kommentare anzeigen
Eine rechnungsbegleichung ist normalerweise nicht erfolgswirksam also auch kein Aufwand. Selbst wenn wäre der Aufwand wie auch die Ausgabe in der Vorperiode ausgewiesen wurde.
Top, danke
Ist im externen auch leistungsbezogene und degressive Abschreibung zulässig, wenn es Sinn macht? Wenn ja wo kodifiziert?
Es sind alle 3 Abschreibungsmethoden auch im externen zulässig- die degressive oder leistungsbezogene Abschreibung ist fallabhängig deswegen gibt es hierfür im HGB keine Gesetzesstellen. Ich glaube aber im EStG und EStR sind hierzu Angaben
Ich habe Mal eine Frage zur GuV: würde man Abschreibungen am Verwaltungsgebäude bei der Herstellungskostenobergrenze miteinbeziehen? 😅 Also es sind ja Verwaltungskosten, aber in dem Paragrafen steht, dass man Abschreibungen nur einbeziehen darf, wenn die durch die Fertigung veranlasst sind und ich bin mir irgendwie nicht sicher, ob das Verwaltungsgebäude dazuzählt, weil es ja eigentlich nicht so wirklich was mit der Fertigung zu tun hat 😅
6 weitere Kommentare anzeigen
Wenn du das Ukv oder GKV aufstellst und überlegen musst, was du alles in die Herstellungskosten miteinbeziehst
Ich würde es bei der Obergrenze miteinbeziehen. Glaube so war es in einer Online Test Aufgabe auch.
Wo genau ist Sch3?
Im Gebäude Scharnhorststraße 100 in der dritten Etage.
kamen Pensionsrückstellungen nur in den Tutorien oder auch in der VL vor ?
auch in der VL
Wie genau kommen wir auf den Buchungssatz? Stehe grade etwas auf dem Schlauch ... wieso rechnen wir nicht wieder mit dem gleichen Abschreibungsbetrag von 2019 (42339,18) und müssen anschließend zuschreiben? Wie ergeben sich die 40 000?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Wieso wird hier jetzt ein neuer Abschreibungsausgangsbetrag genommen?
weil außerplanmäßig auf den beizulegenden Zeitwert abgeschrieben hast. wenn du dann weiter mit 42339 abschreibst, schreibst du im letzten jahr auf einen betrag unter null ab (im externen nicht erlaubt)
Kann mir einer sagen wo der unterschied in der Rechnung liegt wenn man bei den Pensionsrückstellungen das Teilwertverfahren verwenden soll? PS.: Viel gluck an alle morgen!
Dann musst du von dem zeitpunkt aus Rückstellungen bilden an dem der MA in den Betrieb gekommen ist. Beispiel: MA kommt in den Betrieb 1.1.18 Am 1.1.19 bekommt er Zusage für Pension. Bei Teilwertverfahren wird jetzt angenommen dass de Rückstellungen ab 1.1.18 zu bilden sind. Bei der Gegenwartsmethode wird vom 1.1.19 ausgegangen. Wenn der MA bei Eintritt ins U schon die Zusage bekommt, unterscheiden sich die Varianten nicht.
okay danke dir!
Warum wird hier nicht degressiv abgeschrieben? Dadurch wird doch der Gewinn niedriger und Steuerzahlungen minimiert.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Wo steht das denn ? In Teil 7 auf Folie 210 steht, dass lineare, degressive und Leistungsabschreibung erlaubt sind.
Steuerrechtlich sind keine degressiven Abschreibungen erlaubt. deswegen muss man linear abschreiben.
Berechnet man die Verbrauchsabweichnung nicht eigentlich, indem man Istkosten zu Planpreisen - Sollkosten rechnet?
Das ist korrekt, allerdings gibt es keine Informationen über die Istkoste zu Planpreis. Dadurch existiert auch keine Preisabweichung.
Weitere laden