Kurzlîsungen Probeklausuren.pdf

Klausuren
Hochgeladen von Anonymer Nutzer am 10.02.2019
Beschreibung:

Lösungen aus Tutorium MB

 0
45
23
Download
Komme dort nur auf 3,72*10-6 mm/N. Hat evtl jemand die Lösung hier zu?
so müsste es stimmen
Mit unserer angepassten Formel hätte ich hier 4480 mm^3. Kann das jemand bestätigen?
24 weitere Kommentare anzeigen
@Püpp chen: evtl mal genau lesen
Sorry, hab´s direkt wieder gelöscht bevor das jemand sieht aber hat anscheinend nicht geklappt.
Ich glaube hier wurde nicht mir l_sk=0,4*d gerechnet ( da Innensechskant). Als Ergebnis habe ich daher 1,2618*10^-6
1 weiteren Kommentar anzeigen
Wo steht das mit dem 0,4*d im Skript? Finde gerade nur 0,5*d auf Seite 62
steht nicht im Skript hat er aber mal so in der Übung vorgerechnet.
Hat jemand den Rechenweg zu den beiden Teilaufgaben?
2 weitere Kommentare anzeigen
muss wohl ein Schreibfehler sein.
habe da 27,45 kN raus
Wenn man mit F_max rechnet, komme ich auf 464,82.
wenn man mit F_smax rechnet kommt man auf den Wert hier
Ich komme auch auf die 464,82
Nach meiner FORMEL müssen da nochmal Fz von abgezogen werden und dann kommt was mit 76 dabei raus
Wo liegt mein Fehler?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Du hast die falschen werte für d_a jeweils raus. Du musst die jeweilige Profilverschiebung für das jeweilige Zahnrad rein multiplizieren.
Ich habe da1=60,3 und da2=109,8 raus mit x1=0,55 und x2=-0,2
Hab da 27,5 kN als Ergebnis, jemand da der das bestätigen kann?
2 weitere Kommentare anzeigen
Anonymes Paket kannst du deine Lösung mal zeigen?
Habe das jetzt auch raus. In der erforderlichen Klemmkraft muss man die axialen Kräfte nicht beachten sondern nur die Querkräfte
wieso wird hier abgerundet?
Wie komme ich auf diese Werte ? Ich habe einen Profilüberdeckungsfaktor ɛα=2,081 raus aber wie soll ich weitermachen ?
Hab die Lösung hochgeladen
Hat jemand ne Idee, wie man da drauf kommt?
1 weiteren Kommentar anzeigen
also da Fkmin>Fkerf ist, kommt es zur gleitbewegung?
wenn Fkmin größer als Fkerf dann gibt es keine Gleitbewegung
Was hab ich falsch gemacht?
ok habs, war en Fehler meiner Formelsammlung
a01 müsste doch hier gleich aw1 sein weil geradverzahnt oder nicht?
Jemand die Rechnung? Komme nicht auf das passende Ergebnis
Hab die Lösung hochgeladen
Hab 158,125 N/mm² raus
3 weitere Kommentare anzeigen
F_t=(2*M_an*i_12)/(z_3*m_3)
jup
Warum wurde hier die Plattenzusastzkraft vernachlässigt?
Weil Fa=0 laut Aufgabenstellung
Kann jemand mir den Rechenweg erklären?
Mit welcher Formel kommt man auf alpha_w und a_w?
11 weitere Kommentare anzeigen
Danke dir! Also sind so gesehen a012=a034=aw12=97mm? Dann wäre die Lösung hier ja falsch mit ao12=94mm.
Korrekt, a_012 = a_034 da koaxial a_0 = a_w da geradeverzahnt also a_012 = a_034 = a_w12 = a_w34 = 97mm
Ich bekomme für z_3 andauernd 9 raus. Bitte um Hilfe, stehe ziemlich auf dem Schlauch.
9 weitere Kommentare anzeigen
Da niemals beide Zahnräder innenverzahnt sind, kann das nicht passieren.
z3 ist positiv
Ich hab da 3,69 raus :/ kann jemand das vergleichen?
2 weitere Kommentare anzeigen
Du hast ein pi im Nenner statt einer 2 und im Zähler hast du alpha_w für a_w genommen
ah meine Formelsammlung hat mich getäuscht :D Danke
Mit der Formel für Fz und den eingesetzten werten aus der Lösung komme ich auf 4428,04N
1 weiteren Kommentar anzeigen
Was meinst du mit i=1? Es ist doch bereits der komplette Setzbetrag angegeben mit 24 Mikrometer.
Ach das ist schon die Summe. Danke :)
Könnte vielleicht jemand, der auf das Ergebnis kommt, seine Lösung fotografieren? Komme auf eine Sicherheit von 1,095, Rp0,2 = 900 und sigma_v = 822,07. Hat das noch jemand so?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Vielen Dank!
Könntest du vllt noch deine Lösungen für g)-j) hochladen? Wäre sehr nett.
Wie kommt man auf die Ausschlagsspannung?