Maschinenelemente IIB

an der Universität Siegen

Kurs beitreten
485
Diskussion
Dokumente
Karteikarten
Wie habt ihr denn den Durchmesser Dkm für die Berechnung des moments berechnet? Habe das mit dw und dh gemacht, weil Da nicht gegeben war? :)
ja hatte ich auch so
so muss es auch gemacht werden
War beim Kettentrieb eigentlich nen Wirkungsgrad gegeben?
Der war verlustfrei, sofern ich mich richtig erinnere
ok, da habe ich auch mit 1 gerechnet
Könnte jmd bitte die Klausur rekonstruieren? DANKE!
Kann mir irgendjemand mal die Aufgabe 2 mit der Bremskraft erklären? Habe da einfach keine halbwegs plausible Kraft bekommen...
1 weiteren Kommentar anzeigen
Kopf hoch, ich war zu doof bar in Pascal umzurechnen :D bei mir kam auch nichts sinnvolles raus
Danke! An so einem sch... Tag wie heute hört man gerne, dass man nicht alleine war :D
Wieso wird hier nicht F_pa berücksichtigt? Laut meiner Formel wird das noch davon abgezogen
Weil es keine Betrienskraft gibt
ist das so richtig?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Kann mir das einer genauer erklären, verstehe nicht welche Längen genommen werden müssen?
l1=3mm lgew=2mm lsk=4mm lG=5mm lM=3,3mm
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Steuerkettenaufgabe: a) Pd=1,55kW b) ganz knappe Sache zwischen 05-B und 06-B c) x0=118 d) vkmax= 7,899 m/s -> Tropfschmierung e) s=2,578 Keine Gewähr, bin offen für andere Lösungen.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Würde mich auch interessieren!!!
Mich auch
Die 29 mm müssten doch bezogen auf d2 berechnet werden oder?
Nach welcher Regel rundet ihr hier ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Rundet man nicht immer auf?
Normalerweise sollte eine Drehzahl gegeben sein mit Toleranzbereich. zB. 2600 min^-1 +-50 min^-1. dann kann man auf und abrunden, solange man im Toleranzbereich bleibt. Andernfalls würde ich auch nur Aufrunden.
könnte jemand die Lösung zur f) posten ?
4 weitere Kommentare anzeigen
Steht im Roloff Matek und im Maschinenbau Buch von Springer
In der Übung wurde bei Innensechskantschraube ebenfalls mit 0,4 gerechnet.
Hallo, kennt jemand die Skript5 Kupplung und Bremsen wird bei Klausur anweisend?
Wie kommt man auf Fz?
Fz ist der Setzkraftverlust, den liest du ab ( Differenz zwischen den beiden Spitzen, 120kn-80kn =40Kn
Wieso 24/2?
Lernt ihr auch den Teil Kupplungen und Bremsen? Das wurde ja eigentlich nicht wirklich behandelt.
Also ich stelle mich da eher auf Theoriefragen ein
Woher kommt denn diese Formel?
steiner Anteil
Warum teilt man hier durch 4 anstelle die ganze Schweißnahtfläche auszurechnen und dann zu dividieren?
weil es 4 Konsolen sind
Kann mir jemand den ME 2B Moodle Einschreibeschlüssel/Passwort für 18_19 nennen? Meine Unterlagen sind aus 2017, nicht das ich was übersehen habe.
Kettenrad
Prinzipiell wird die untere Formel verwendet korrekt?
Wie kommt man auf diesen Wert? Habe ich die falsche Formel? Fz=f/(sigmas+sigmap)=5/(1,26*10^-6+1,367*10^-7) Da kommt bei mir 3579,87 N raus...
Wieso rechnet man hier mit l1 / 2 ? Müsste es nicht (s*a^3)/12 sein?
Die Formel wurde in einer Übung raus gegeben
Wäre dieser Rechenschritt nicht unnötig?
Warum dürfen wir überhaupt annehmen, dass F2 hier zwei mal vorkommt. Wir haben doch sonst auch die Unterscheidung F1 und F2 bei Riemen
ist doch genau die Gegenkraft, was auf der einen Seite wirkt, wirkt auch auf der Gegenüberliegenden
Woher kommt diese Formel?
warum wird hier die Biegespannung vernachlässigt? müsste da nicht noch sigma_bres mit rein?
38 und 12.5 bzw 38. und 13
in der Aufgabenstellung steht doch dw = D_A . Damit wäre es doch Fall A? Der kleiner GLEICH dw ist
Laut seinem Ergebnis ist Zahnrad 3 mit negativer Zähnezahl gegeben, aber in der Zeichnung sieht man, dass Z3 außen- und Z4 INNENverzahnt ist. Also müsste Z4 negativ sein. In Seiner Formel müsste dann a034 und i34 negativ sein, dann kommt +15 raus und bei z4 -60.
Auch wenn die Ergebnisse der Kurzlösung und hier für l=120 passen: Müsste hier nicht eigentlich l=150 sein, da es sich aus l_2=30 und l_1=120 aus der Aufgabenstellung zusammensetzt?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Aber das Moment F_t*cos(alpha)*120 wäre mit 150 doch anders
ja man mus 150mm nehmen, alles Andere wäre sonst das Moment im Punkt der Achmittelpunkte im Lager.
Wer schreibt alles mit? Kommentiert oder votet mal bitte
3 weitere Kommentare anzeigen
Dito😂 schon alles gerechnet?:)
fast alles, aber FS steht, schreibe aber donnerstag noch ne andere Klausur. ;_-)
man hätte alternativ auch Fz und Fpa berechnen und zu Fkerf hinzuaddieren können, richtig? Komme auf leichte Abweichung, denke bedingt durch runden
Ist das nicht falsch, weil die Schweißnaht da mit einberechnet ist und sie eigentlich ne andere Dichte hat?
In meinen Augen ist das falsch, weil die Ecken des Rechtecks mit berechnet werden.
Woher kommt diese Formel???
Erinnert sich einer, was so im Theorieteil gerne abgefragt wird? in Me2a musste mal z.B. diese wärmeübertragungsmechanismen wissen.. Wärmstrahlung, Konvektion, Wärmeleitung... oder z.B. in einem dargestellten Bild erkennen, ob verschiedene Federn parallel oder in Reihe geschaltet sind. Erinnert ihr euch an was aus Me2B? Jeder Hinweis ist was wert
push
Wird hier überhaupt beachtet, dass die Ecken ausgespart werden müssen?
Nein, deshalb würde ich das widerstandfsmoment für biegung auch wie geowhnt mit steineranteil etc berechnen. Bei dem widerstandsmoment gegen torsion frage ich mich allerdings, wie man das berechnet
Werden diese Werte berechnet? oder geschätzt?
Warum rechnen wir denn hier die die Tangentialkraft mit "der ausbeute des riemens", es ist doch noch der maximal übertragbaren trumkraft gefragt? und trumkraft ist doch entweder F1 oder F2. Mit F1> F2 müsste also doch F1 gesucht sein
Kann mir einer sagen, warum das vernachlässigt wird?
hast du eine Antwort gefunden?
es ist so ein kleiner anteil, dass es so gut wie nichts am ergebnis ändert. maximal irgend eine nachkommastelle ändert sich
Nach den Formeln vom Dümpelmann tragen die Ecken der Naht nicht. Also 2*h*a= 320mm^2
hätte ich auch gesagt
Kann mir jemand erklären was ESV und DSV bedeutet? steht ganz unten in der Klammer.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Danke 💪 super Antwort
Kein Ding. Man hilft wo man kann
hier wurde noch die 2*(15*8*(120/2)²) vergessen zum wiederstandsmoment zu addieren
Du meinst den Satz von Steiner? ich denke auch der er hier fehlt.
ja es steht doch, es wäre eine umlaufende Kehlnaht..also müssten die teile doch dran sein
Woher weißt du, dass Z_epsilon 0,935 ist? Gibt es da ne Formel zu? In der Aufgabenstellung its ja schonmal nix...
denke mal skript folie 80
Fz soll laut Aufgabenstellung nicht berücksichtigt werden, oder? Taucht halt sowohl bei Fmmax und Fsmax auf. Mein Fmmax wäre also 9626,39N
2 weitere Kommentare anzeigen
Ist natürlich in der Aufgabenstellung missverständlich ausgedrückt.
ich hätte es ebenfalls wie Ano Nymus gemacht, war wegen so etwas ähnlichem mal in der sprechstunde
Mit welchem Bohrungsdurchmesser rechne ich denn hier? Es ist keiner angegeben.
Frage ich mich auch.
Woher kommt diese Formel für P
Für was steht K? Ist für mich irgendwie nicht ersichtlich.
Kann mir jemand erklären warum dieser Ansatz verwendet wird?
Du musst schauen ob du statisch oder dynamisch die Vergleichsspannung bildest. Inb diesem Fall Dynamisch. Sigma=Obres+Obz/d und Tau=Tsres+Ttorision
wie wurde das Berechnet? der resultierende Winkel ist ja nicht mehr 45 grad
An der Geometrie des Riementriebes hat sich nichts geändert. Es wurde lediglich gesagt, dass der Wirkumschlingungswinkel = pi/2 sei.
Ich verstehe nicht, wieso das nicht das Lasttrum der Antriebsscheibe ist. Also wieso das F2 und nicht F1 ist. Kann mir das jmd zufällig erläutern?
2 weitere Kommentare anzeigen
Ne in der skizze an der spannrolle F2
Die Spannrolle wird in vertikaler und horizontaler Richtung mit F2 belastet. Die Spannrolle wird nicht mit F1 belastet, dar die Abtriebsscheibe die Riemenkraft F1 schon entnimmt. Somit ist zwischen Abtriebsscheibe und Spannrolle, sowie Antriebsscheibe und Spannrolle ein Leertrum.
Hi, hat jemand Tipps für die Klausur? Was kommt oft dran. was wird gerne im Frageteil behandelt usw. ?
Hat jemand ne Lösung zu e)
Ich tippe mal damit man das Ding nicht auf seinem Fuß stehen hat falls mal der Strom weg ist z.B. ...
Skript Kupplung und Bremsen Folie 32 steht die Antwort.
Weitere laden