Wie ist es bei euch gelaufen?
View 30 more comments
Woher die Info ?
Von einer Tutorin
Wie ist es bei euch gelaufen?
Die Noten sind doch noch gar nicht online, oder?
Ja, du musst halt dein shining benutzen :)
Ich habe Angst vor morgen😩 Tipps, was ich mir unbedingt nochmal ansehen sollte?
View 4 more comments
Ja genau das meinte ich. Mit Kostenartenplan meinte ich einzelne Kostenarten anhand von gegebenen Verbrauchskoeffiezienten, Preisen und bezugsgröße zu planen, sage aber auch noch mal dazu das er das nie als Tipp gegeben hat aber da es schon beides länger nicht mehr dran kam könnte ich mir das vorstellen 🤔
Vielen lieben Dank :)
Könnte jemand bitte nochmal das Zusatzbeispiel zum Simultanverfahren hochladen?🙏🏼
No area was marked for this question
Hat jemand Idee zu Teil a?
So hab ich es gemacht, 😅 es sieht etwas wild aus, aber hoffe der Rechenweg wird klar.
Super so habe ich auch gemacht 👍
Was genau ist der Unterschied zwischen einer flexiblen und starren PKR?
Die flexible PKR passt die Beschäftigung an, die starre nicht. Mithilfe der starren kannst du deine Beschäftigungsabweichung bestimmen
Ist hier von dem Restwertverfahren auszugehen?
Müsste da Restwert mit dem Durchschnittswert der aktuellen periode rechnet und Durchschnittsverfahren mit dem Durchschnittswert aller Perioden
Ja, Restwert. Wir sollen ja das was im Durchschnitt im jew. Jahr gebunden ist und nicht das was im Durchschnitt über alle Jahre gebunden ist
Hi, kann mir jemand bitte sagen welche Hilfsmittel wir nutzen dürfen? Dürfen wir Taschenrechner nutzen die Gleichungssysteme lösen können (für Simultanverfahren)? Dürfen wir uns eine eigene Formelsammlung erstellen oder gibt es eine offizielle Formelsammlung? Danke :)
Taschenrechner ja , formelsammlung nein . Simultanverfahren musst du nur die Gleichung aufstellen , nicht auflösen haha
Danke für die Antwort. Hatte zwar mal ein Gleichunssystem selbst aufgelöst, aber bei den Zahlen die wir hier haben dauert das ja ewig :D Dann ist ja alles gut.
Kann jemand bitte die ausgefüllte Folie AU77 hochladen? 🤗
View 1 more comment
Ja Dankeschön 👍
Gerne
GK, weil nur Materialkosten und SEK EK i.s.d. GPKR sind. Lohnkosten deshalb nicht, weil Potentialcharakter wegen Arbeitsvertrag
View 2 more comments
Hast du auch Lösung zu 2b
Damit GK als Kostenstellen-EK zugeordnet werden können, müssen die Kosten aus der Entscheidung der Betriebsbereitschaft einer einzelnen Kostenstellen entstanden sein, dies trifft zum Beispiel auf den Techniker des Solarparks zu, da dieser nur für den Solarpark arbeitet und auch nur deshalb beschäftigt wird. Der MA für die Reinigung scheint nur unter anderem für den Solarpark zu arbeiten, deshalb können diese Kosten nicht als Kostenstellen EK zugeordnet werden. Diese Entscheidung stammt nämlich aus einem übergeordneten Bereich und betrifft mehrere Kostenstellen. Diese Kosten werden in der VKR mithilfe von Mengenschlüssen, etc. auf die einzelnen Kostenstellen umgelegt.
Darf man in der Klausur mit Abkürzung antworten?
Also ich werde Abkürzungen einmal definieren und dann benutzen. Jedes Mal "Bezugsgrößenkoeffizient" zu schreiben dauert zu lange! :D Außerdem besteht das ganze Skript aus Abkürzungen.
Wie wird die d) gelöst?
In der Summe hast du ja 900 Stunden, die Hilflsöhne stehen in einem Verhältnis von 0,5 : 1 zu dem Maschinenstunde, also musst du die 900 * 0,5 Rechnen was dann 450 ergibt. Davon ein Drittel sind dann 150 Stunden die dann mal 13 = 1950€ sind, das sind dann die laufzeitunabhändigen GK und die anderes zwei Drittel (300h) mal 13€ sind dann 3900€, das ding proportionale GK
Hat jemand die Lösungen zur Klausur WS 15/16? Hauptsächlich würde es mir grade um Aufgabe 4 gehen...
Hallo :) , hat jemand die Aufgabe 2 der Klausur SS 2017 gelöst? Ich würde gerne nur mal wissen, ob mein Lösungsansatz richtig ist. Vielen Dank schon mal :)
View 2 more comments
Ich weiß jetzt nicht wie ausführlich man das sein muss 🤔 was hast du da geschrieben?
Das ist sehr ausführlich :) Danke dir! Aber ich denke damit hat man ja eig. alles abgedeckt :) Ich hab ein bisschen weniger, also zb. in der VKR das Simultanverfahren gar nicht erwähnt. Ich hab mich sehr stark am allg. Aufbau der beiden Themen im Skript orientiert. Habe aber bis auf ein paar Details im groben das Gleiche raus :) Danke für deine Antwort :)
hat jemand die klausuren von den letten 2-3 semestern, lösungen müssen nicht sein, nur die aufgaben wären nett
Wurde bei dem optimalen Produktionsprogrmamm mit Engpässen das mit einem oder mit mehreren Engpässen behandelt? Wenn beide zu welchem war den das Zusatsbeispiel Danke
findet ihr hier in den dokumenten aus ws 18/19, ist identisch
Wie komme ich bei der Aufgabe 4c auf die proportional Fertigung gk?
View 1 more comment
🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️ logisch
Nein mit der bezugsgröße in der GPKR haben wir eben keine Fertigungs EK
Kann mir jemand mal bitte das Iterationsverfahren erklären?🙏🏼
View 8 more comments
Ah das "sollte machbar sein" habe ich scheinbar überhört 🤔 genial danke!
Kann jemand vielleicht das Zusatzbeispiel hochladen?
No area was marked for this question
Müsste 2. nicht Betriebsfremd sein?
Hallo Zusammen, kann vielleicht jemand die Lösung des Fallbeispiels aus der Vorlesung zu Programmoptimierung hochladen? Vielen Dank.
Moin, hatte Wagner Folien ausgegrenzt, die auf alle Fälle nicht dran kommen werden ?
Nein hat er nicht
Und konnte jemand raushören raushören, welches Thema auf jeden Fall dran kommt?
Was würdet Ihr hier antworten? Ich würde folgendes antworten: Der PC wird für eine Betriebsbereitschaft des UN für die nächsten 5 Jahre beschafft um somit Aufträge von Kunden abzuwickeln. Der MA, welcher den PC nutzt, wickelt Aufträge der PG Y ab. Da jedoch Kunden im Verbund bestellen, ist es wahrscheinlich, das diese Gleichzeitig auch Produkte der PG Z mitbestellen. Nach dem IP lässt sich demzufolge die Kosten fü den PC als REK des Gesamtunternehmen einordnen.
View 4 more comments
Das was Kevin sagt ist richtig :) Wie habt ihr Aufgabe 6 gelöst? :)
Was ist mit dem Computer? Der Wertverzehr ist zeitbedingt, aber er wird nur für Produktgruppe Y benutzt.
Hallo, hat jemand die Lösung zu ws 18/19 nr 6?
Wo finde ich die Klausur?
Wird Bestandsveränderung als Ertrag/Erlöse oder als Kosten/Aufwand erfasst?
Bestandserhöhungen sind Erträge/Erlöse, auf AU 28 ist ein Beispiel
Kann mir jemand von euch die Lösung zur Aufgabe von AU 79 erklären?
View 5 more comments
Warum muss bei der 3. Aufgabe die riskoreicheren Anlagen genommen werden? Habe ich nicht so ganz verstanden...
Kann jemand die Lösungen dazu hier mal kurz reinstellen? Das wäre nett :)
Habt ihr bei der 2 a) einzelkosten, da ein Arbeitsplan vorhanden ist reicht das zur Erfassung der FE pro PE oder muss ein Arbeitszeitkonto auch vorhanden sein. Und wenn jemand sagen könnte was bei der B gemeint ist mit der Bezugsobjekthierachie wäre ich dankbar