09.05 Aufgabenblatt 2 Präferenzen und Nutzenfunktionen (4.b bis Ende).docx

Übungen & Tutorien
Hochgeladen von Yajing Ge 2460 am 09.05.2019
Beschreibung:

2019 Sommersemester VWL-Mikroökonomik I Prof. Dr. Reinhold Schnabel

 +2
131
3
Download
Bin ein bisschen verwirrt, schreibt man bei partieller Ableitung nicht den anderen term dazu ?
Nur wenn in der Funktion ein * ist, in diesem Fall werden x1 und x2 addiert und deshalb wird bei du/dx1 nur der erste Term mit x1 abgeleitet :)
Hab ich schonwieder ganz vergessen gehabt, aber jetzt wo du es sagst machts aufjedenfall sinn, vielen Dank
Wie kommt man eigentlich bei der Zeichnung der IK auf den Wert 25 auf der Abzisse? Was muss man rechnen? Danke schonmal.
3 weitere Kommentare anzeigen
wieso steht da +4 ?
Du rechnest erst -u und dann -x2. Dann rechnest du alles *(-1) und hast den gezeigten Term da stehen.
Wieso eigentlich ein Minus vor der Rechnung? Ich meine bei Amann war das nicht so oder verwechsle ich irgendwas?
1 weiteren Kommentar anzeigen
@Yannick Holte könntest du das bitte erklären ? Wieso ist sie immer negativ ?
Das liegt daran, dass ja grundsätzlich gilt, dass man nur eine bestimmte Anzahl an Güterkombinationen von zwei Gütern konsumieren kann und dabei seine Budgetbegrenzung einhalten muss. Der Wert ist jetzt negativ, weil er die Tatsache abbildet, dass gilt: Je mehr du von Gut 1 konsumierst, desto weniger kannst du von Gut 2 konsumieren (vice versa).