Ss 17 InRe Lösung ( 2), richtig!).pdf

Klausuren
Hochgeladen von Anonymer Nutzer am 04.12.2017
Beschreibung:

SS 17 InRe Lösung (Richtig, 2) )

 0
344
15
Download
Wie kommst du auf die Werte?
4 weitere Kommentare anzeigen
Danke ☺️
wo steht den die zeit könntest du vielleicht netterweise eine ausführliche Rechnung schreiben wäre lieb danke
Wie kommst du auf die 6,3? Ich würde 14175/(1500+800) rechnen aber da komme ich auf 6,17
7 weitere Kommentare anzeigen
Vielen dank!
ich kann nirgendswo die 9450 rauslese
wie kommt man auf 1769?
für mich ist das leider nicht lesbar ,kann jemand mir mitteilen?
1 weiteren Kommentar anzeigen
wie kommst du auf die 300,5 stück ?
wie kommt man auf 1769?
Nach dieser Berechnung müsste hier 2.9 stehen 8-10,9 = -2,9. Jedoch ist doch 8-10,7 = 2,7 die Lösung , weil man vom Verkaufspreis die variablen Stückkosten abzieht oder nicht ?
Es steht doch dort 8-10,7?
Hier müsste man doch eigentlich einfach vom Verkaufspreis die variablen Kosten abziehen, wie es auch für Produkt C gemacht wurde, warum dann nicht bei Produkt A und B ?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Frechheit so zu schreiben und hochzustellen
Wahrscheinlich noch nie selber etwas hochgeladen und sich trotzdem beschweren wenn andere ihre Sachen teilen? Das ist eher eine Frechheit!
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Bei Aufgabe 2c) Produkt B solltest du deinen DB noch einmal überpüfen. Was du ausgerechnet hast, wäre die langfristige Preisuntergrenze. Produkt A und C sind korrekt berechnet, bei Produkt B solltest du von 28 €, 19,16€ (var.Kosten) abziehen und nicht 22,91€. Sollte dann 8,84 € ergeben.
Dieser Fehler wurde schon in den Fragen unter dir klargestellt, du hast natürlich recht, ich habe mich bei Produkt B) verhaspelt bei dem DB, die anderen sind aber korrekt.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
wie komme ich auf die Fertigungsgemeinkosten ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Und bei 2b wie kommt man da auf die Fertigungskosten?
15450 (das sind 2/3 der Gesamtkosten (9000+14175)) durch die 1500 jetzt bei Produkt A als Beispiel. Bei Produkt B nimmst du dann die restlichen 1/3 und teilst die durch die 800. Verstanden?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Was steht bei d?
Produkt A sollte er aus dem Produktionsprogramm eliminieren. Um die Fixkosten von 9000Euro zu decken sollte er für die entfernte Produkte von A noch von Produkt B produzieren, um genau zu sein: 1769 Stück! Den Rest kann ich auch nicht lesen
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Kann mir jemand erklären wie man auf die werte bei Aufgabe 2a Produkt A kommt?
MEK = 2400/1500 FEK = 4200/1500 FGK = 14175*2/3 und dieses Ergebnis dann nochmal durch 1500
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Ist das bei b nicht falsch? Du kannst die Fixkosten nicht auf auf die Menge verteilen, sprich egal ob du jetzt 1 oder 1500 Stück produzierst, die Fixkosten bleiben gleich.
Dachte ich auch erst, aber der Lehrstuhl hat diese Lösung abgesegnet. Begründung: Bei a) rechnest du die variablen Kosten für die jeweiligen Produkte aus, bei b) die Herstellkosten welche auch fixe Gemeinkosten enthalten, bei c) beziehst du dich jedoch wieder auf die variablen Kosten und somit auf den DB, welcher verursachungsgerecht kalkuliert wurde. Somit begründest du bei d) anhand von DB und nicht Herstellkosten, somit hast du das Verursachungsprinzip befolgt bei deiner Argumentation!
Wieso berechne ich hier die Gesamten?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Ist die komplette Aufgabe nicht falsch gelöst? bei den variablen Stückkosten würde ich nur die Fertigungsgemeinkosten (variabel) einbeziehen. Bei den Stück-Herstellkosten nur die MEK & FEK. FGK gesamt würde ich gar nicht benutzen, weil diese auch die fixen Kosten beinhalten, die meiner Meinung nach vollkommen unerheblich sind in diesem Fall.
Ich verstehe deine Interpretation von den Variablen Kosten nicht ansatzweise, MEK UND FEK sind IMMER variable Kosten!
Falschrum, meinte ich auch bei den variablen Kosten, dann aber bei den Stück-Herstellkosten nur FGK (variabel) und nicht noch die fixen Kosten
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
wieso rechnest du bei den DB bei Produkt B mit deinen Herstellungskosten, müsste der richte DB nicht eig. 8,84 lauten ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Bei Produkt B) habe ich mich beim DB leider verhaspelt..
Ist mir jetzt im Nachhinhein aufgefallen..