Finanzwirtschaft

at Universität Bayreuth

Join course
2134
Discussion
Documents
Flashcards
Weiß jemand ob die Klausur schon korrigiert und an das Prüfungsamt weiter gegeben wurde?
Hat jemand die Lösung dazu und könnte sie freundlicherweise hochladen ?
Wie ist der Schwierigkeitsgrad vom ABWL-Fach "Finanzmanagement" im Vergleich zu " Finanzwirtschaft" ? Überlege, das Fach schon im 3. Semester zu machen.
View 1 more comment
Ich hab Finanzmanagement tatsächlich besser abgeschnitten als Fiwi... Die Rechnungen sind sehr leicht, man muss aber schon inhaltlich was lernen, aber alles im normalen Rahmen, m.M.n. eine der besten ABWL Klausuren
Klaus Schäfer ist halt auch ein absoluter Ehrenmann
Hey, hat jemand Erfahrung damit, wie lange für die Korrektur der Klausur ungefähr gebraucht wird?
Da kannst du ca 6-7 Wochen einplanen,haben ja knapp 700-800 Leute mitgeschrieben
wie berechnet man eigenkapitalrendite und gesamtrendite? Und hat jmd vlt eine Zusammenfassung der Formeln für Kapitel 8?
EKR= Einzahlungsüberschüsse - i x FK / EK GKR= Überschüsse / eingesetztes Gesamtkapital
Wie kommt man auf die Werte?
-20 000 weil er 10 000 zahlt plus eine jahresmiete (also nochmal 10 000)anfangs, die er danach aber wiederbekommt, deswegen bei b auch am ende +20 000
bei c entsprechen d das selbe prinzip, nur ohne rückzahlung
Im Skript von 2017 steht ein Wert von 62,13, nur weiß ich nicht wie man darauf kommen soll. Was ist jetzt richtig und wie kommt man darauf?
View 1 more comment
Im 2018 Skript steht 2,13 also stimmt as so. War wohl ein Fehler im 2017 Skript
danke!
Wie komme ich bei den Kapitalrüklagen auf + 1 Mio. * 3 ?
jede aktie kostet 4 €, 1€ davon ist der Nennwert und wird dem gezeichneten Kapital angerechnet und der Rest (3€) sind Kapitalrücklagen. Bei 1 Million junger Aktien sind das also 1 Mio * 3 € = Delta Kapitalrücklagen
No area was marked for this question
Wieso bei 23 b 4 Jahre obwohl bei t1 der größte Wert rauskommt?
Wie berechne ich den Emissionskurs Pj?
Wie kommt man darauf?
in der Angabe steht dass man in t0 100.000€ investiert, also auszahlt
Warum rechnet man hier mit dem Nennwert und nicht dem Preis junger Aktien also 48?
View 2 more comments
Meiner Meinung nach nicht. Es geht um eine reine Erhöhung des gezeichneten Kapitals, nicht des Gesamtvolumens. Und in das gezeichnete Kapital geht wie gesagt nur der Nennwert ein (so weit ich mich erinnere, ist schon ein Jahr her :D). Der Rest den man über dem Nennwert erziehlt geht in die Kapitalrücklagen. Wenn man also bei einem Nennwert von 10€ eine Erhöhung des gezeichneten Kapitals um 1 Mio anstrebt, dann muss man 100000 junge Aktien ausgeben.
stimmt, das ergibt Sinn! Das heißt, wenn das Gesamtvolumen erhöht werden soll, dann benutzt man Pj und bei der Erhöhung des gezeichneten Kapitals den Nennwert von J?
Hat jemand da die Lösung?
Wie berechne ich meine Anzahl der jungaktien?
Benötigtes Kapital Geteilt durch Pj
Gibt viele Wege. Benötigtes Kapital/Pj, benötigte Erhöhung des gezeichneten Kapitals/Nennwert der Jungaktien, Erhöhung der Kapitalrücklagen/(Pj-Nennwert)...
Der Zinssatz beträgt ja 10% Daher muss in der Klammer doch 0,1 stehen und nicht 0,01 oder?
ja richtig
Sorry, mein Fehler :D Da ist mir wohl ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen! Es muss natürlich bei 10% 0,1 sein.
Allgemeine frage: rechnet man die anzahl der jungaktien immer mit gez. Kapital/Pj aus ODER gez kapital/nennwert? Hab das gefühl beides ist in den altklausuren schonmal vorgekommen.
View 3 more comments
Anzahl a = Gezeichnetes Kapital/Nennwert Anzahl j = Wert der Kapitalerhöhung/Emissionskurs von PJ müsste das nicht so sein?
Ja stimmt so. Kommt eigentlich immer darauf an was gegeben ist und dann kann man sich das eigentlich relativ einfach erschließen was man rechnet
woher kommen die werte?
ich verstehe es auch nicht :/
Ich schätze mal einfach ausgedacht. Die Aufgabe nimmt keinen Bezug zu irgendwelchen Werten und der Ersteller der Lösung hat einfach irgendein Gegenbeispiel genommen um zu zeigen dass die Aussage falsch ist..
Warum so???????
Bei aufgabe a), c) und d) wird die gleiche Formel genutzt nur jeweils mit einer anderen Unbekannten Bei c) ist r_EK mit 0,08 angegeben (weil wir ja den Punkt suchen, ab wo 0,08 unterschritten würde. und dafür der Fremdkapitalzins nicht mehr gegeben und wird in der Formel mit i_Krit ausgetauscht.. oder was genau verstehst du nicht?
wie rechnet man die amortisationsdauer in aufgabe 2 a) nachtermin 2016
A: Erlös (18+18+14+6) minus Kosten (3+4+4+5) = 40. Durch 4 =10 (Jahresdurchschnitt) 24/10 = 2,4 --> 3 Jahre das selbe dann für B
Hat jemand eine Lösung zu Aufgabe 4e aus der Klausur 2018 (Zweittermin) ? Es geht um den Baldwin-Zins.
Kann mir jemand sagen, wie ich auf das Bezugsrecht komme, wenn mir j und Pj fehlen, ich aber Pneu angegeben habe? (Wie es in der Klausur Ersttermin 2015 1d war)
View 2 more comments
danke :)
Marius hat die Lücke im System!!! Bester Ehrenbrudi <3
Weiß Jemand wie man diese Tabellen ausfüllt? Aufgaben stammen zB aus 1.termin 17 3c, und 2.termin 18 4d Wäre super dankbar für eine antwort👍
View 5 more comments
Fällt der zweite Teil nicht weg weil das 4 Kapitel ausgeschlossen wurde?
Ne denke ich nicht unbedingt, war ja nicht wirklich in der aufgabe zu kreditfinanzierung sondern eher investitionen🤔
Ich glaube das wurde schon mal gefragt, aber kann jemand die Klausuren aus '18 hier hochladen/posten? Dann hätte ich heute nochmal was zum durchrechnen :D
Wie errechnet man die Anzahl der Altaktien aus?
View 1 more comment
Anzahl Altaktien = gezeichnetes Kapital/Nennwert
Danke maus
Kann mir jemand erklären wie ich 2 Investitionen anhand der Endwertmethode vergleiche?
Für Investition A mit Laufzeit 2: - Kapitalwert berechnen - Kapitalwert auf Endzeit beziehen, also K(A)*(1+i)^2 = Endwert Für Investition B mit Laufzeit 3: - Kapitalwert berechnen - Kapitalwert auf Endzeit beziehen: K(B)*(1+i)^3 = Endwert bezogen auf Zeitpunkt 3 Um jetzt vergleichen zu können, musst du B auf Zeitpunkt 2 (wie A) beziehen, also zinst du den Endwert nochmal ab, d.h. du teilst nochmal durch (1+i)^1
Fiwi SoSe 2016 HT Aufgabe 5d. Wie komm ich auf die 16555 BR, auf 33110 EUR und auf 33072 EUR? (Operation Blanche)
Vielleicht hilft dir das weiter
danke!
Hat jemand die Lösungen zur aktuellen Klausur (SS 2018) ?
View 1 more comment
Bei 3 e wird nicht nach der äquivalenten Annuität gefragt, sondern nach der "jährlichen Ausschüttung", also nach e' . Die Rechnung muss also lauten 693,49=-3000+e*RBF(10;6%) Ergebnis: e=501,83
@Anonymous Letter: Wie kommst du auf P(neu) bei Aufgabe 1b) und Aufgabe 3d) ?
SoSe 2017 Aufg. 4a: Wie rechne ich die Zahlungen an den Eigenkapitalgeber und die Eigenkapitalrendite aus??
View 3 more comments
wie kommt man denn bei V = 1/3 auf die 500.000?
Da ein Viertel aus Fremdmitteln besteht, rechnest du dein GK durch 4, also 2Mio/4 = 500000
Wie funktioniert der Handel mit Bezugsrechten bei einer Kapitalerhöhung eigentlich in der Praxis? Läuft das automatisiert über das Unternehmen? Die verkauft man ja wohl kaum bei ebay ?
Was ist der Unterschied zwischen Rentenbarwert und Annuitätenmethode, also rein inhaltlich? Danke 🙌
Was ist der Sinn des internen Zinsfußes?
View 1 more comment
Was bringt mir das in der Praxis?
Das ist die Grenze wie hoch der normale Zins i sein darf damit man einen positiven Kapitalwert hat. Liegt der Zins i über dem internen Zinsfuß, ist der Kapitalwert negativ und die Investition soll definitiv nicht durchgeführt werden.
In der Kapitalwert-Rechnung wird doch nicht die Verzinsung der späteren Zahlungen berücksichtigt, oder? (also z.B. wenn man 100 Euro jedes Jahr als Einzahlung bekommt, wird das ja nur im Verhältnis zu T entwertet, aber es wird doch nicht berücksichtigt, dass man die 100 Euro, die man in t1 bekommen hat, wieder anlegen kann und in t2 die Zinsen davon kassiert, oder?)
View 2 more comments
Man will den Wert zum Bezugszeitpunkt herausfinden, und da du zurückrechnest und nicht in die Zukunft, wie beim Endwert, fallen diese Zinsen ja garnicht an.
Frühere Zahlungen werden ja wesentlich schwächer abgezinst als spätere Zahlungen. Damit ist ja berücksichtigt, dass einem bei früheren Zahlungen weniger Zinsen entgehen als bei späteren.
Könnte mir jemand die wirtschaftliche Nutzungsdauer erklären? (Übung 5 Aufgabe 23)
Kann jemand seine Rechnung zur Klausur SS 2017 Zweittermin Aufgabe 1b reinstellen? Oder wie kommt man hier auf 15?
hier würden Rücklagen in Grundkapital umgewandelt deswegen ist Pj=0 das einfach in Pn-Formel reinsetzen dann kriegst du 15 raus die Lösungen stehen im e-learning
Ss15 Ersttermin. Kann mal jemand eine Lösung für 4d reinstellen?
Hi! Könnte nach dem Beweis der (bspw.) Grenzwertregel gefragt werden? Danke 🙏
hab jetzt 8 altklausuren gerechnet und das kam bisher nirgends vor. kanns mir net vorstellen.
Kann mir jemand sagen, wie ich den Börsenkurs der alten Aktien, also Pa berechnen kann, falls dieser nicht angegeben ist. Oder ist der immer angegeben?
Ich hab mal versucht, dieser aus den Kapitalrücklagen addiert mit dem Nennwert zu berechnen, aber ging nicht. Falls aber alles andere gegeben ist, dann musst du halt die Formel 3.1 oder 3.2 nach Pa auflösen.
Kann jemand nochmal die statische Amortisation an der Aufgabe 3a) vom Sommersemester 2017, 2. Termin erklären? Bei mir kommt da für A 3 Jahre raus, die Lösung sagt 4 Jahre. Bei mir ist das für A und B genau das selbe Ergebnis 2,68 --> 3 Jahre.
View 8 more comments
Genau.. Die Lösung kann man ja sehr leicht ablesen, ist nur die frage wie man einen ausreichenden rechenweg formulieren kann...
Lösung sagt in Aufgabe 3a) der '17 Nachholtermin auch 3 Jahre. Habt ihr das '19er Skript? Weil im '18er Skript von mir steht A=3, B=4 und C=4 Jahre Amortisationsdauer.
Wie komme ich im Nachtermin 2016 bei der 2 b) auf die verschiedenen ROIs. Das durchschnittlich gebundene Kapital habe ich, aber den Gewinn vor Zinsen bekomme ich nicht so wie in der Lösung.
Weiß jemand wie ich bei der Klausur Ersttermin 2016 bei der 2 c) den internen Zinsfuß von Investition B ausrechne? Da die Einzahlung in Periode 3 stattfindet habe ich dann ja hoch 3 oder? Verstehe nicht wie ich da auf meine quadratische Gleichung kommen soll...
View 1 more comment
Setzte für (1+i) am besten x ein und löse die Gleichung nach x auf (dabei muss man am Ende die 3. Wurzel ziehen) - ganz am Ende wenn du für x einen Wert hast, ziehst zu noch 1 ab (da unser x ja eig (1+i)) ist und du hast deinen Zins
Danke!
Hi! Kann mir jemand die Lösung zu Aufgabe 4d aus der Klausur SoSe 17 Zweittermin erklären? Wie muss hier gerechnet werden? Danke! 👍🏼
View 1 more comment
50000/2000000 =2,5% --> rGK kleiner als rFK (5%) also kein positiver Leverage Effekt
danke! :-)
Wie berechne ich den internen Zinsfuß richtig? Bei mir kommt nie das richtige raus. Kann mir vlt jemand eine komplette Rechnung hier drunter schicken? Oder eine verständliche Erklärung?
View 1 more comment
@Sämü woher kommen die 60000?
Da hab ich in einem Schritt gleich 100000-40000
Zweittermin 2015 Aufgabe 4: Weiß jemand wie ich das rechne? Hab allg. Probleme mit Kapitel 8
Vllt verstehst du’s damit
Wenn man eine Investition in ein Projekt mit einer Investition am Kapitalmarkt vergleichen soll, wie geht man da vor?
View 1 more comment
Wenn der Kapitatwert größer als 0 ist, ist die Invesition vorteilhaft gegenüber der Anlage des Geldes am Kapitalmarkt.
Danke :)
Bei der Klausur Sommersemester 2016 ist bei der 2 b) nach der Endwertmethode gefragt. Kann mir jmd. sagen wie ich die anwende?
Um eine Vergleichbarkeit herzustellen, müssen beide Investitionen über die gleiche Länge von Perioden betrachtet werden (hier t = 2). Dazu musst du die 210 um eine Periode absinken, damit man in t = 2 vergleichbare Werte hat. Anschließend musst du die Anfangsauszahlung quadrieren, da du so ihren Wert in der 2. Periode erhältst. Und dann addierst du jeweils die Zahlung und t = 2 und erhält so den jeweiligen Endwert.
Bei der Endwertmethode musst du aufzinsen. also die Zahlungen mit (1+i)^t multiplizieren. Für A: -100*1,03^2 + 190 = 83,91. T ist hier 2, da danach keine Zahlungen mehr auftreten. In B ist t=3, daher musst du das Ergebnis auf t=2 abzinsen, um die Werte vergleichen zu können. Also: -100*1,03^3 + 210 = 100,73 100,73/1,03 = 97,79.
Da muss 0,08 statt 0,1 stehen, oder ?
Formel stimmt, deshalb müssten die10.5 % richtig sein
Ja, Riesenrad, müsste es.
Hallo, Da Kapitel 1 & v. a. 4 ausgeschlossen wurden ist ja davon auszugehen, dass ein Thema etwas vertiefter in der Klausur drankommen wird. Ausgehend von den Vorlesungen & Übungen was sind Eure Vermutungen?
Kann mir vorstellen, dass es zu Kapitel 3 eine Aufgabe mit 20 Punkten gibt. War in der Vergangenheit schon öfters der Fall.
Kann mir jemand sagen,wann ich die Leverage-Formel nutzen muss? 😊
Kannst du eigentlich immer nehmen wenn du deine EK Rendite ausrechnen willst. Solange du die anderen Größen hast oder ausrechnen kannst :)
Was lernt ihr alles an Theorie für FIWI ?
Kapitel 2 ziemlich alles
Load more