Empirische Wirtschaftsforschung I

at Universität Bayreuth

Join course
627
Discussion
Documents
Flashcards
No area was marked for this question
Hey, hast du Seite 7 und 8 auch noch für uns? Dann kann man deine Antworten besser nachvollziehen. Danke!
Kann mir jemand sagen, ob es grundsätzlich Voraussetzung ist, mindestens 60 Punkte zu erreichen oder wird die Klausur erfahrungsgemäß auch mal nach unten korrigiert? Danke für Eure Hilfe!
Nein wird nicht runterkorregiert, man brauchst 60 zum Bestehen, ist 6 Punkte Notenschritt
Warum ist das Vorzeichen für b4 negativ ? (1e)? Dafür gab es eine besondere Erklärung, ich habe aber dazu meine Aufzeichnung verloren. Wäre super, wenn mir da jemand helfen könnte.
könnte mir jemand sagen, wie sich die Vorlesung dieses Jahr von denen von Larch unterschieden hat? Denk ihr man kann mit den Videoaufzeichnung der letzten Jahre für die Nachklausur von diesem Jahr lernen? Und, war es dieses Jahr eventuell schwerer? Ihr würdet mir mit einer Antwort sehr helfen! Liebe grüße
View 2 more comments
@Banana Man kannst du mir bitte sagen, wo die Videoaufzeichnungen der letzten Jahre hochgeladen sind?
Die Videoaufzeichnungen findest du im E-Learning Kurs Empi Sommersemseter 18
Gibt es denn iwo die Lösungen zu den Übungen aus dem SS 2019? Vielen Dank für Eure Hilfe!
Ergebnisse sind da...
Leider funktioniert bei mir der Einblick auf die statistische Auswertung der Ergebnisse nicht... könntest du mir mitteilen, wie die Klausur ausgefallen ist?
Was zur Hölle ?!???
View 1 more comment
Ich fand’s nicht nur Mega viel, sondern bedeutend schwerer als die letzten Jahre ... also ich wusste bei manchen Sachen ja nicht mal wo hinten und vorne ist ...
Ich fand es nur hinten bei der 3) viel, wnsonstenzging es vom Umfang her, aber ja, die Aufgaben waren irgendwie alle sehr komisch
Was genau sagt denn der Interaktionsterm aus bei einem Regressionsmodell? Also wenn zwei Variablen in einer Klammer multipliziert werden? Danke!
Du kannst das quasi bei einer positiven Beziehung als einen Verstärkenden Effekt sehe. Beispiel: Du willst den Grad der Hautverbrennung messen und deine unabhänigen Variabeln sind zum Beispiel Öl (in Liter) und Feuerzeug als eine Dummy Variable. Formal: Verbrennung = bÖl + b2Feuerzeug + b3 (Feuerzeug*Öl). Die beiden unabänigen Variablen dürften einzeln nur einen sehr geringen Effekt auf den Grad der Hautverbrennung haben, besonders Öl. Durch die Kombination von Öl und Feuer wird der Grad der Hautverbrennung jedoch deutlich stärker, als wenn man die beiden Variablen einzeln betrachtet.
Wurde in der letzten Vorlesung die Maßnahmen gegen Heteroskedastizität ausgeschlossen? Danke für die Hilfe!
Nein wurden sie nicht, die haben wir noch gehabt. Aber die Anhänge dazu sind natürlich ausgeschlossen
Hat jemand eine Antwort auf diese Fragen?
Antwort ohne Garantie, aber denke sollte stimmen: a) Der Unterschied zwischen den beiden Werten von ABK beträgt ja immernoch 1, daher sollte sich der Wert von beta1 nicht ändern, da ja immernoch auf den gleichen Unterschied geschlussfolgert werden sollte, wenn beta nun 2 statt 1 anstelle von 1 statt 0 ist (bei b bin ich mir sehr sicher bei a relativ) b) beta1 sollte nur noch halb so groß sein , damit der Unterschied zwischen den beiden Zuständen weiter sinnvoll wiedergegeben werden kann.
Weiß jemand wie wir bei einem f-test verfahren sollen wenn die frage bspw ist: ist x1 statistisch signifikant niveau 5% aber x1 ist mit x2 in einem Interaktionsterm verbunden. Reicht es dann in der H0: betta1= 0 oder muss das beta des Interaktionsterms auch gleich 0 gesetzt werden? Somit hätten wir ja eine restriktion mehr
ich würde das bett d interaktionsterms nicht mit reinnehmen aber bin mir unsicher
der interaktionsterm muss denke ich auch gleich null sein, weil sonst hättest du ja trotzdem noch einen Einfluss der Variable, wenn auch im Interaktionsterm im Model
Denkt oder wisst ihr ob man in der Klausur eine Formelsammlung gestellt bekommt? Besonders solche Sachen wie adjusted R^2 oder den F-Test kann sich doch keiner merken
Falls man die benutzen muss, steht die Formel eigentlich immer in der Aufgabenstellung
Hat jemand hierzu einen Lösungsansatz?
View 8 more comments
Ich hättest auch Beta2 + Beta4*Age gesagt. Die Ableitung von ln nach 1/Koeffizient macht meiner Meinung nach keinen Sinn, weil man ja partiell nach ln(Area) ableitet und nicht nur nach Area...sonst braucht es ja auch die unterschiedlichen Interpretationen der Tabelle von wegen log log, level log usw. nicht
Kann gut sein ich war Praktikumsbedingt nicht in den Übungen, war nur eine Mutmaßung
Bei der 2d) SS18 Nachtermin Wie komme ich da auf ei also den Fehlerterm? Oder brauche ich den überhaupt mit einzuberechnen ?🤔
Den kannst du nicht berechnen also einfach weglassen
Was ist mit Minimierungsproblem verbal erläutern gemeint? Also wie viel schreibe ich und wie erkläre ich wie vor allem?
Das sollte reichen
Hat jemand eine gute Sample-Antwort auf diesen Typ Fragestellung
Kurz zusammengefasst: perfekte Multikollinearität zwischen beta3 und beta4 → das eine ist immer 1 wenn das andere 0 ist vice versa. Das Problem kann behoben werden indem man eine der beiden Variablen aus dem Regressionsmodell entfernt.
Welcher Punkt fehlt denn hier um die volle Punktzahl zu erreichen?
Ich glaube ja, dass man noch hinschreiben muss, dass die Stichprobengröße egal ist. Aber ich weiß es auch nicht hätte ich jetzt mal so gesagt
Wiederholte Ziehungen wurden mmn auch vergessen
Müsste es hier nicht heißen "steigt die Festnahmewahrscheinlichkeit um eine Einheit so sinkt die Kriminalitätsrate um 46,6%" ?
Ich glaube 0,466 % ist richtig, weil im log-log Modell heißt es ja: Steigt x um ein Prozent, so ändert sich y um beta % bin mir aber auch nicht wirklich sicher
Nein, man kann sich in diesem Fall einfach merken: Es ist 0.466. Macht auch intuitiv Sinn, da meistens vom Lehrstuhl "echte" Daten verwendet werden und 46.66 einfach schon sehr viel wären ;)
Hat jemand einen Lösungsvorschlag?
Hey :) ich habe mich spontan entschieden noch einen Verbesserungsversuch zum Haupttermin zu schreiben. Könnt ihr mir vielleicht sagen wie weit ihr dieses Semester mit dem Stoff gekommen seid oder ob irgendwas ausgeschlossen wurde etc.? Vielen Dank!
wir sind fertig geworden, nichts ausgeschlossen, Anhänge brauchen wir nicht
No area was marked for this question
Weiss jemand, warum bei Aufgabe 2. h) nicht Adj R^2 genommen wird? (Dache, dass man das adjustet bei mehr als einer unabhängigen Variable nehmen muss!)
Ich glaube weil Adj. R2 ja nicht mehr direkt als erklärte Varianz an der Gesamtvarianz erklärt werden kann, sondern einen Tradeoff abbildet
Weiß jemand wie diese Aufgaben funktionieren sollen? Bloß in die Gleichung einsetzen wird es ja wohl nicht gewesen sein
Hier liegt denke ich eher das Problem von simultanen Modellen vor. Es stehen sich zwei Aussagen gegenüber (umgekehrte Kausalität). Zum einen könnte man sagen, dass das Modell impliziert dass eine höhere Polizei Rate zu mehr Kriminalität führt, oder dass eine höhere Kriminalitätsrate zu mehr Polizei führt. Es kommt also zu einem Endogenitätsproblem, d.h. der Fehlerterm ist mit der erklärenden Variable (Police) korreliert was zu einer Verzerrung der Schätzung führt. Durch eine Instrumentenvariable kann dieses Problem gelöst werden. Man könnte hier Beispielsweise Steuererhöhungen nennen. Diese sind mit einem mehr an Polizisten korreliert, da der Staat mehr Geld zur Verfügung hat (Relevanz-Eigenschaft). Gleichzeitig gilt auch die Exogenität, d.h. die unkorreliertheit mit dem Störterm. Durch die Instrumentenvariable kann nun aus der erklärenden Variable die exogene Variation herausgeschält werden und somit eine Korrelation zwischen Störterm und erklärender Variable ausgeschlossen werden. Nun greift die Argumentation dass durch höhere Steuereinnahmen es zu einem mehr an Polizei kommt, was wiederum dazu führt, dass mehr Kriminalität aufgedeckt wird und somit die Kriminalitätsrate ansteigt. Dadurch wird das Modell plausibler.
View 4 more comments
Du kannst doch auch gerne mal einen Lösungsvorschlag schreiben, statt die ganze Zeit negativ zu bewerten. Denke das wäre sinnvoller
Im Lösungsvorschlag ist doch auch Kausalität und Korrelation beschrieben? Für mich hört es sich sinnvoll an, und nach Endogenitätsproblemen fragen sie nicht immer explizit
Hallo :) Hat jemand zufällig die Mail-Adresse vom Tutor dienstags von 18-20 Uhr?
Ich denke hier ist Zentrale Eigenschaft 3 gemeint (Folie 110)
stimmt diese Lösung denn?
Lösung: Als zentrale Eigenschaft 3 der OLS-Schätzer gilt, dass die Summe der Produkte der OLS-Residuen un der erklärenden Variabele x immer Null ist, bzw. die OLS-Residuen mit den xVariabeln unkorreliert sind. Das bedeutet, dass die Summe aus e(i)x(i) = 0 ist. Betrachtet man nun die Rechenregel für cov(x,u) und löst diese auf kommen die Zentralen Eigenschaften 1 und 3 der OLS-Schätzer zum vorschein, welche dann wiederum das Ergebnis von 0 bringen.
Hat jemand vielleicht die Übungen mitgeschrieben und würde sie hochladen? Ich war im Praktikum und konnte nicht teilnehmen.
Ist die Empi-Übung heute Abend (18-20) ct oder st?
Bitte lösch dich Falco
Kann mir jemanden sagen, ob wir eine Formelsammlung in der Klausur haben oder warum sind im Skript immer diese Nummern neben den Formeln ? (würde viel auswendiglernen ersparen, auch wenn man sich theoretisch alles herleiten könnte, das dauert halt Zeit ) Besten Dank für Eure Hilfe!!
Ich glaube es gibt keine Formelsammlung, aber nicht sicher. Die Nummerierung ist, weil auf nachfolgenden Slides manchmal darauf hingewiesen wird (z.B. "aus I, II folgt...")
Hey Leute, kann mir jemand von Euch sagen wie die Klausuren in der Regel ausfallen bzw. wie viel Input in etwa notwendig ist? Ich überlege, Empi I als Wahlpflicht noch mitzuschreiben...
Der Schnitt ist glaub ich so im RW-Durchschnitt, also 3,0-3,4. Wenn du Stat1 ok fandest (bzw. generell kein Problem mit Mathe hast) ist Empi nicht so schlimm sonst würde ich dir stark abraten
Falls jemand die (insbesondere letzten beiden) Aufgaben der 1. Übung mitgeschrieben hat, wäre ich (und sicher noch andere hier) sehr froh wenn der/diejenige sie hochladen würde :)
Würdet ihr diesen Kurs weiterempfehlen?
Nein, definitiv nicht! Aber du kannst hier wirklich etwas lernen...
Gibt es ein Skript? und ist die Klausur nur rechnen oder eher viel auswendig lernen? Besten Dank für eure Hilfe!!!!
Wird die Vorlesung aufgezeichnet?
Ist empirische Wirtschaftsforschung eine Open-Book Klausur?
nein, ist keine open-book
Hat jemand die Lösungen für die Übungen als PDF? Ich kann die do-Files leider nicht öffnen
No area was marked for this question
Hat jemand einen Lösungsansatz zu 1d und e? Auf was will er da hinaus?
Hey :) Warum steht denn oben beim Summenzeichen N und i=1, unten bei dem aber nur i? Bedeutet das das Gleiche und das erst-aufgeführte Summenzeichen wurde mit der Schreibweise nur näher erläutert? Reicht es in meiner Antwort, wenn ich neben alle Summenzeichnen nur ein i schreibe? Danke!
Hallo kann jemand mir erklären, wie die Zahl aus Folien Seite329&334 bekommt? aus welchen Zahlen der STATA?
Gibt es irgendwo Lösungen zu aktuellen oder auch alten Klausuren? Ich fand die "SS18" total komisch, bei vielen Aufgaben scheiterte es daran, dass ich gar nicht wusste, worauf der hinauswill. Da kann man am Ende noch so viel lernen. Wenn also jemand eine gute Note geschrieben hat, bei einer aktuellen oder älteren Klausur, und das fotografiert hat, wäre es super nett, wenn er das reinstellen würde. Ich glaube es gibt viele Leute, die teilweise einfach keinen Plan hatten, was der Zweck bestimmter Aufgaben ist. Anders als bei Statistik, wo die Aufgaben teilweise anspruchsvoll, aber immer klar gestellt sind.
Kann man für die Klausur gut zum Nachtermin lernen?
Hat hierzu jemand eine Idee? Mit einer partiellen Ableitung kommt man ja nicht weiter, oder?
Ableiten nach Schulbildung und dann kleiner gleich 0 setzen oder nicht?
Hallo kann mir jemand erklären, wie man die Anzahl der Restriktionen ermittelt?
Restriktion ist doch die Variable die man rausnimmt, Age kommt zwei mal vor, also ist J = 2, ich hoffe ich hab mich da nicht vertan.
Danke dir :)
Wie kann man das denn bestimmen? Das ist ja eigentlich ein level-level-modell aus dem ich Einheiten, aber keine Prozent ablesen kann, oder?
Naja der "Anteil des Außenhandels" für deutschland ist der Wert 0,44; Das heißt das Deutschland einen Anteil am Außenhandel von 44% hat, demnach gehe ich davon aus das 1% Einfach eine Einheit Außenhandel ist. Ansonsten kannst du ja auch einfach beide seiten durch 100 teilen, denn ein hundertstel einer Einheit ist ja ein % ....
Wie berechnet man das? Wenn ich einfach nach HOURSW ableite komme ich auf ß/HOURSW setzte ich 2000 und 0,909 ein komme ich auf einen sehr geringen wert von 0,000454610 kann das stimmen? Eine so geringe Wertsteigerung scheint mir falsch. Ich hoffe jemand ist so lieb und beantwortet mir das noch kurz vor knapp :)
View 1 more comment
also ist ja log log. die zahl der stunden steigt um 10% dadurch steigen die Sales um 9,09 % wenn ich das so interpretiere wie wir das sollen
das hab ich auch überlegt, dafür 6 punkte und lässt sich das wirklich so übertragen?
muss hier einfach zu der Gleichung +beta 4 RURAL hinzugefügt werden?
Hallo Leute, Ich hätt eine Frage zur klausur ersttermin ss2016 ich habe die aufgabe 1A und B ausgerechnet. Wäre schön wenn ihr mir Feedback geben könntet, da ich meistens immer net weiß was ich dazu schreiben soll