Bilanzierung I

an der Universität Augsburg

Kurs beitreten
1455
Nächste Klausur
JULI 24
Diskussion
Dokumente
Karteikarten
Howdy BWL-Erstis, hier könnt ihr euch rund um den Kurs Bilanzierung I austauschen und euch gegenseitig unterstützen. Zusammen studiert sichs einfach entspannter! Es gibt auch auch noch andere Kurse mit Lernunterlagen und Diskussionen: Mathematik für Ökonomen I https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-augsburg/mathematik-fuer-oekonomen-i/197074?sd=cm-vf Organisation und Personal https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-augsburg/organisation-und-personal/187898?sd=cm-vf Alle Kurse der Uni Augsburg im Überblick https://www.studydrive.net/unis/universitaet-augsburg/810?sd=cm-vf Zudem stehen euch große Gruppen zum Austausch zur Verfügung: Uni Gruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/uni-augsburg/646?sd=cm-vf Studiengangsgruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/wiwis-helfen-wiwis-uni-augsburg/168?sd=cm-vf Ersti Gruppe: https://www.studydrive.net/gruppen/bwl-erstis-der-uni-augsburg/517?sd=cm-vf Euer Studydrive-Team
SChreibt hier jemand Bila I in diesem Semester?
Ich denke hier schreiben es viele :D
kann jemand die Rechenschritte erklären
wie kommt man auf die zahl
Das müsste die Abschreibung von Januar bis März sein... 430600:10 :12 mal 3 = 10765
Was wurde hier gerechnet
Die Unfallversicherung beträgt 90€ pro Arbeitnehmer (Hier: Hr. Stöpsel). Das Geld wird als Verbindlichkeit gegenüber der Berufsgenossenschaft verbucht. Denn die Unfallversicherung ist an die Berufsgenossenschaft zu entrichten.
Wo viel Punkte braucht man zum bestehen?
50% wie bei allen Multiple Choice-Klausuren - entgegen der landläufigen Annahme, Bila 1 wäre da eine Ausnahme
Warum steht 1428 hier??
in Geschäftsfall 3 steht, dass sowohl die Rechnung aus 2 als auch die aus 3 beglichen wird.
Wie kommt man darauf?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wie kommt man auf die Antwort bei Frage 29?
Wie kommt man auf diese Ergebnisse? Wenn ich es so rechne wie man normalerweise solche Aufgaben gelöst hat, kommt bei mir z.b für BGA 5250 raus 🙃
Wie kommt man darauf ???. HELP!!!!
Auf was denn genau? Frage 10, oder 11? Ich kann das aus deiner Markierung nicht sicher herauslesen.
Hat jemand Teil A und B von der WS 18/19-Klausur möglichst richtig? Die offziellen Lösungen gibt's ja noch nicht
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
hallo Liebes vielen lieben dank fuer die hochladung der datei Nur eine Frage aber wie kommt man auf das anlage Al? wie auf den betrag?
Wie kommt man drauf ?
warum nicht Vst.?
Wo?
Wie rechnet man das aus?
1200/4= 300 300*10/12 ( von März-Dez sind es 10 Monate) = 250
Da lernt jemand schnell ;)
Warum rechnet man hier mit dem Gebäude+Ladenfläche? In der Aufgabe stand doch, dass die Nutzungs Dauer sich nur auf die Ladenfläche beschränkt und nicht auch auf das Gebäude?
stimmt so, dieser Betrag bezieht sich auch nur auf die ladenflläche. Die kostet ja 450000, die teilst du durch 20, dann durch 12 um den Betrag für einen Monat zu erhalten. 450000:20 ist 22500. 22500:12 sind 1875 und du schreibst ab dem Monat Februar ab (Monat 02) bis Jahresende (Monat 12), also multipliziert man 1875 mal 11 ergibt 20625.
Perfekt danke boi 🙏
hallo, wieso hier keine Vorsteuer?
3 weitere Kommentare anzeigen
ne auch auf maschinen, fuhrpark etc, zusammengefasst auf bewegliches anlagevermögen
ahhh dankeeee
Könnte jemand den Teil C von WS 18/19 hochladen? Wäre sehr dankbar!
Kann mir jemand erklären, wie man das ausrechnet ? 😊🙇🏻‍♀️
Die Maschine wird linear abgeschrieben: 24000 (Ak) /8( ND) = 3000 (Abschreibung pro Jahr). Im Jahr 02 wird sie zum 20.07 verkauft => 3000 * 7/12 = 1750 (Anteilige Abschreibung für Jahr 02). Der Restbuchwert beträgt laut Angabe 3550 Also 3550 - 1750 = 1800. Somit ist die Maschine die Verkauft wird 1800 wert zu dem Zpk (erster Buchungssatz). Zweiter Buchungssatz sind die Erlöse die durch den Verkauf erzielt wurden. (Normalerweise hättest du hier noch den BS Abschreibung AV 1750 an Maschine 1750, aber in der Angabe steht, das diese bereits in Geschäftsvorfall 5 enthalten sind)
Kann mir jemand bei Buchung 7 und 9 helfen bitte ?
Kennt jemand die genau Rechnung zum Ergebnis ?
ja bitte bzw warum es genau d ist
Groß gerechnet wird hier garnicht :) 59.500/1,19=50.000=Erlös. Ansonsten wird hier nach Buchgewinn bei Anlagenabgang verbucht (S.251 im Skript). Sprich: es wird der Saldo von "Erlösen aus Anlagenabgängen bei BG" auf das Konto "Erträge aus dem Abgang von VG" gebucht.
kann jemand de rechenweg erklären
Hier gefragt: Bruttoergebnis. Also das Umsatzkostenverfahren benutzen (Umsatzerlöse - Herstellungskosten des Umsatzes = Bruttoergebnis). 1.835.000: Der Netto-Umsatzerlös wird verwendet, da die Umsatzsteuer keinen Ertrag bedeutet, sondern eine Verbindlichkeit ggü. FA ist. - 837.900: sind die Herstellungskosten für die abgesetzte Menge. Herstellungskosten sind alle Einzel- und Gemeinkosten + Verwaltunskosten (Wahlrecht). Zu finden auf Seite 208 im Skript. Sprich: Vertriebskosten und F&E-kosten werden nicht zu den Herstellungskosten dazugerechnet. Es wurden 90 Prozent verkauft (931.000*0,9). - 210.000: Aus dem Vorjahr sind noch 40% der Waren vorrätig. Von diesen 40% wurde nochmal die Hälfte Verkauft (1.050.000*0,4*0,5). 1.835.000,- (Umsatzerlöse) - 837.900,- (Herstellungskosten 01) - 210.000,- (Herstellungskosten 02) =787.100,- (Bruttoergebnis)
Wo bekommt man die 137.000 her?
1 weiteren Kommentar anzeigen
ist der Endstand niedriger als mein AB, Kommt es ins soll, ist er höher ins haben oder?
Ist der EB niedriger als der AB, kommt die Differenz ins Soll des WEK. Andersherum steht Sie auf der Haben -seite. lg
Wie kann man am besten rausfinden, was zum Soll und was zum haben gehört ?
Stell die Sachen aus einem GV gegenüber und überleg genau was wird mehr und was weniger? Liegt beispielsweise der GV Gehälter in Höhe von 20000 werden per Banküberweisung ausgezahlt. Ich weiß sofort ah die Bank geht also runter, wird also weniger. Jetzt weiß ich die Bank ist ein Aktivkonto, in welchem Abgänge auf der haben Seite gebucht werden.(das muss man einfach wissen) Weil es immer SOLL AN HABEN ist, seh ich direkt ah die Bank muss haben sein, dann bleibt selbst wenn man das nicht weiß nur die Lösung, dass Gehalt im soll steht. Gegencheck: das Konto Gehälter wird mehr, somit wird auf die Soll Seite gebucht muss also bei soll stehen. Und das kann man auf jedes Beispiel anwenden
Wie kommt man hier auf die Bestandsveränderung von 4.000?
3 weitere Kommentare anzeigen
Aber woher weiß man, dass man 2000€ abschreiben muss ?
@AnonymerFurz Du schreibst auf die Anschaffungskosten von 9000€ ab. Zudem wird linear auf 3 Jahre abgeschrieben. Heißt: 3000€ pro Jahr werden abgeschrieben. Im Jahr 02 wurde das Möbelstück jedoch nur 8 Monate benutzt, weshalb man 3000/12*8=2000 rechnen muss. Sprich: die Abschreibung für das Jahr durch die Anzahl der Monate mal der Anzahl der Monate in denen das Möbelstück noch verwendet wurde.
warum nicht b) ?
Müsste die Antwort nicht B lauten ?
Laut offizieller Lösung im Digicampus ist a richtig
Danke dir :)
Jann Mir bitte jemand die markierten Angaben erklaeren? ich waere euch um jede Hilfe dankbar Weil ich dieses Fach einfach nur endlich bestehen muss! Danke!
3 weitere Kommentare anzeigen
Alles richtig, keine Sorge, da du fast jede Frage, die hier gestellt wurde, exzellent beantwortet hast. vermittelte mir den Eindruck, dass du sie erfolgreich bestanden hast
Nächstes Mal lass ich dir welche übrig :D Ne ich war krank , deswegen konnte ich nicht mitschreiben.
wie kommt man Bei der Aufgabe 24 auf d UND nicht auf c in der Klausur vom es 2016/2017?
Hallöchen, wieso willst du denn auf d kommen? C ist doch richtig . Lg
Wie komm man auf die Folgen Beträge? Wenn ich den Bruttowert mal die Prozentzahl nehme kommen nur ähnliche Lösungen raus zb 678.000 und 282.500 🙃
Du rechnest von der Bruttoeinnahme die jeweiligen Anteile aus. 1130500(Bruttoeinnahme WVK) * 0,6 = 678300 und (für die 25% auf die Kasse) 1130500*0,25 = 282625 lg
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
wie komme ich auf 476000 in Aufgabe 15 ?
Das ist der Bruttopreis aus der Angabe :)
wie kommt man auf 60%?
Steht in der Angabe ;)
Kann das jemand erklären
Weiß es mittlerweile jemand ?
Es wurden aus alten Musikinstrumenten Regale hergestellt. Es sind ja keine Materialkosten entstanden, aber die Regale haben ja trotzdem einen Wert. -> Arbeitszeit/Fertigungslöhne etc.. . Das sind die 2400€. Daher: BGA an aktivierte Eigenleistung(Mitarbeiter haben das gebaut). Jetzt müssen wir die Arbeiter auch bezahlen und zwar mit den 2400€ Lohn. (Personalaufwand an Bank). Zu guter letzt haben die eine Nutzungsdauer von 4 Jahren. Die werden laut Angabe linear abgeschrieben. Also (2400*/4) = 600 und dann 600* 11/12(für die zeit von Februar bis Dezember). Das sind dann unsere 550€ Abschreibung
wieso ist das Ergebnis Bei Aufgabe. 12 der Klausur von WS 2016/2017 ein 'Minus'? die richtige Loesung ist "12d aber wieso wenn man doch bedenkt, dass das Unternehmen einen Gewinn macht wenn es die Maschine ueber Dem eigentlichen Wert verkaufen kann! kann Mir bitte jemand erklaeren weshalb hier ein Minus steht?
Das sollte dir weiterhelfen 😉
Kann das jemand erklären? Nicht den Wert, sondern den Buchungssatz an sich.
Sorry wegen meiner Schrift, ich hoffe man kann es lesen :D
Ist doch ne super Schrift 👌
Kann mir jemand erklären, wie man Teil C,7 (mit den Abschreibungen) von SS16 ausrechnet? :)
Wann weiß man ob die Bestandsveränderung im Soll oder haben ist ?
Kann mir jemand erklären, wann ich weiß, ob es Verlust oder Gewinn ist? 🙏
Mehr Ertrag als Aufwand -> Gewinn Mehr Aufwand als Ertrag -> Verlust
Wie komme ich auf 4000 ?Ich komme auf 5000.
Leistungsabschreibung: (AK(40000€)/Gesamtleistung(200000h) ) *Periodenleistung 20000h lg Mina
Danke
Ist dasBuchen mit Kontonummern klausurrelevant ?
Nein, du musst den Kontenplan nicht benutzen. Die Namen der Konten sind halt wichtig, aber es wird nie nach den Nummern gefragt.
Wie berechnet man die Bestandsveränderung aus ?
Warum hast du da nen elften Punkt ? Finde in der Klausur keinen 🤔
1 weiteren Kommentar anzeigen
Super danke! Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage wie man auf die 180 kommt 😅 bei mir kommt immer 240 raus. 🙃
2400:10 = 240 (Nutzungsdauer = 10 Jahre). 240:12 (Monate) = 20/Monat. Inbetriebnahme ist am 18.4. = 9 Monate mal 20 = 180 :)
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wie rechnet man das Fremdkapital aus?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wie rechnet man das Fremdkapital aus?
Kann mir jemand erklären, wie man auf diese Ust gekommen ist und warum man sie hier dazuschreiben muss?
Wie komm ich denn darauf?
2400/ND (10jahre) x 9/12 = 180
warum hat sich hier die Prozenten verändert?
die hälfte wird vom Arbeitgeber gezahlt
Danke
warum wurde hier 430600 :10??
Nutzungsdauer = 10 Jahre
Oh danke 🙏🏻
wie lernt man am besten für Teil A?
David hat ein super Dokument hochgeladen mit allen A-Teil Fragen der Altklausuren, in dem alle richtigen Antworten markiert sind und alle falschen verbessert sind. Mir hat es sehr geholfen dieses einfach immer wieder durchzulesen 😉
Weitere laden