WS 1314 Rechenaufgaben.pdf

Zusammenfassungen
Hochgeladen von Thomas 561 am 22.02.2019
Beschreibung:

Hallo, ich habe die Aufgaben gerechnet und hätte gerne eure Meinung. wo sind Fehler? was genau ist bei Aufgabe 13 b) gemeint? ich habe einfach die Geschwindigkeit für den größten und geringst

 0
48
8
Download
Muss ich hier nicht 45mm nehmen? Der Radius auf dem der Fräser fährt, ist doch (zusätzlich zu den 30mm Radius des zu fertigenden Teiles) um 15mm also um d/2 größer oder nicht? Anders gefragt: muss ich wirklich die Außenkontur des Werkstücks nehmen oder doch die Laufbahn des Fräskopfmittelpunktes?
2 weitere Kommentare anzeigen
kannst du mal erklären wie du auf 45mm kommst, hab auch da 30 mm genommen
30+halben fräskopfdurchmesser. Die Bahn des Fräsers läuft ja nicht genau an der Außenkontur sondern im Abstand von d/2 zur Kontur.
wie hast dein m berechnet? In der Aufgabe steht 1-mc=0,72 in diesem fall dachte ich dass m=0,28
4 weitere Kommentare anzeigen
habe jetzt auch 1598 aber die Lösung von steffen ist auch richtig. sind bestimmt nur rundungsfehler.
weil die formel kc=kc1.1*h^-m ist. Du hast das - vor dem m vergessen ;-) Siehe skript 2-15
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hallo, ich habe die Aufgaben gerechnet und hätte gerne eure Meinung. wo sind Fehler? was genau ist bei Aufgabe 13 b) gemeint? ich habe einfach die Geschwindigkeit für den größten und geringst
2 weitere Kommentare anzeigen
Es geht nur darum, dass m>0 sein muss. Man kann entweder die Zahlen im Zähler/Nenner vertauschen oder den Betrag nehmen.
habe hier die formel Q=ae*ap*vf genommen also Q=5mm*30mm*636mm/min was sind denn die werte für ap und ae meine sind ja anscheinend falsch. ist das problematisch, weil das ein ovaler umlauf ist?
Das problem war dass nicht die volle fläche im eingriff ist die ganze zeit.
ah okay. dann ist beim fräsen wharscheinlich empfehlenswert mit VOlumen durch zeit zu rechnen. Danke.
laut vl könnte ich doch sagen dass mein Kc1.1 = 2500 oder kann ich nicht?
7 weitere Kommentare anzeigen
Meine Angaben beziehen sich auf die Klausuraufgabe, das Diagramm oben ist nicht identisch mit diesen Werten.
Ja stimmt in der Klausur ist anders. könnte jemand von euch die Lösung zu Aufgabe 12.b ss2014 zeigen falls ihr gemacht habe. Danke
Hier habe ich d_1=61mm und d_end=43mm genommen. Ich weiß nicht warum du 58mm eingesetzt hast.
4 weitere Kommentare anzeigen
Hier glaube ich nicht weil es wird in a) davon gesprochen wie oft man den versuch wiederholen muss um auf mm zu kommen. Und auch in b) von mehren Versuchen. Wenn es drei schritte pro versuch wären dann würden sie ja nur von einem versuch sprechen.
Da könntest du durchaus Recht haben, seien wir einfach froh, dass die Aufgabenstellung in der nächsten Klausur eindeutig war und das es hoffentlich so bleibt :D
Hier ebenso :)
ja hab aus versehen die höhe eingetzt und nicht ap also 0,2 und nicht 0,23 mit ap kommt dein ergebnis raus.
woher weißt du, dass du diese Werte nehmen musst?
du musst nicht unbedingt die Werte nehmen aber die bieten sich an weil sie sich gut ablesen lassen. die Steigung ist konstant weshalb du auch andere Werte nehmen kannst. schreib nachher bitte ob du bei den Aufgaben gleiche Ergebnisse hattest.