Regelungtechnik für Wirtschaftsingenieure

an der Technische Universität Dortmund

Kurs beitreten
611
Nächste Klausur
AUG 05
Diskussion
Dokumente
Karteikarten
War einer heute beim Tutorium und kann seine Mitschriften hochladen? Bei moodle wurden die leider nicht hochgeladen.
Wie? War keiner da???
die werden schon noch hochgeladen im moodle..
Hat das vielleicht schon jemand gemacht und könnte das hochladen?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Kann da ein Fehler drin sein? Beim nachrechnen von A4 ergibt sich für mich im Nenner etwas anderes. Im letzten Summanden steht da bei mir Kp statt Kd
muss ich bei v4 Gw(s)= G(s)*H(S)/G(S)*H(S) + 1 rechnen? Weil dann bekomme ich ja G(S)= ((Kp+s*Kd)*(Km/Ts^2+s))/1+(Kp+s*Kd)*(Km/Ts^2+s) dann komm ich aber leider nicht auf das richtige ergebnis könnte mir da jemand helfen?
blöde Frage, aber kann mir jemand bitte die Tutorienaufgaben zukommen lassen (war im Auslandspraktikum und hab's vercheckt mich für den moodle raum anzumelden und das ging nur bis zum 20.05)? Biete Kaffeespende via paypal als Gegenleistung :D
Die Tutorienaufgaben sind Tests in Moodle. Es gibt nur Mitschriften und Folien zu den Tutorien.
Hat jemand die DGL 5 und kann dies hochladen? Ich weiß, dass es unten bereits wer kommentiert hat, jedoch kann ich mit den Mitschriften nicht viel anfangen (trotzdem danke an denjenigen!)
Hat wer die Lösung zur Aufgabe 5/6 von der Pflichtübung? Komme da nicht weiter...
Wann gehts morgen los? 8:30?
Weiß niemand?
8:30 - 9:15 danach Besprechung steht in der anderen Gruppe
Hat vielleicht schon jemand die Vorbereitungsaufgaben für das Praktikum gemacht und könnte die hochladen?
Ist heute kein Tutorium?
Die Folien für heute wurden hochgeladen auf der Moodleseite des Tuts ich denke es findet statt
Ich bin auch der Meinung dass es stattfindet
Findet die freiwillige Pflichtübung am 4.6 morgens während der Vorlesung statt?
Genau dienstags statt der Vorlesung
Hat zufälligerweise schon jemand den zweiten Tutoriumstest gemacht? Wie kommt man bei den DGL auf die spezielle Lösung? Weiß jemand was da die gegebenen Anfangswerte sind?
3 weitere Kommentare anzeigen
Welchen Ansatz hast du für die DGL, die mit dem Dirac-Impuls angeregt wird, gewählt? Mit Laplace transformiert?
Also richtig sein muss die letzte, weil es nur zwei Möglichkeiten mit den EWe -3 und -4 gibt und ich die andere falsch geraten habe. Mit der Anfangsbedingung x(0)=0 kommt man für die Koeffizienten der homogenen Lösung auch auf A=-B. x'(t=0) müsste ja dann gleich 2 sein. Aber warum? Ausserdem gibt es in keiner der Antwortmöglichkeiten eine partikuläre Lösung. Ich habe es mal mit dem Ansatz aus SigSys versucht, weiß aber nicht welchen Grad der Dirac-Impuls besitzt. Bei Grad Null (würde ja Sinn machen) kommt xpart =1/6*dirac heraus. Auch habe ich mal die Tutoriumsleiterin zu der Aufgabe 5 gefragt, sie meinte das wäre nicht richtig, da man mit den Anfangsbedingungen der Ruhelage nicht auf die Koeffizienten kommen kann, die in der Lösung gefragt sind. Man konnte da allerdings raten, da es nur eine Antwortmöglichkeit mit xpart=0 gab.
Aufgabensammlung Kap1-Aufgabe 1.b). Wieso steht in den Lösungen, dass Alle Systeme kausal sind? Haben wir in der Vorlesung nicht jetzt gesagt, dass alle Ableitungen zukünfitge Werte haben, und daher akausal sind? Oder wieso sind alle kausal?
Pflichtübung für alle? Wie in Signale?
Nein freiwillig
Puh
Hat jemand die DGL5 gemacht und könnte seine Lösung hochladen? Ich krieg die einfach nicht hin
4 weitere Kommentare anzeigen
Weil Ir komplett mit R1 multipliziert wird
Oh ja, hast recht, hab ich bei dem summanden nicht dazu geschrieben. Darüber steht ja IR1. Sorry
Weiß jemand wie genau man im ersten Tutoriums-Test auf die Ausgangssignale schließen muss? Muss ich für jeden DGL die homogene und die pratikuläre Lösung aufstellen und dann Werte für t einsetzen? Wie genau macht sich ein Einschwingen, oder ein Schwingen allgemein, bemerkbar? Habe ich dann sinus und cosinus werte und gucke dann wohin die Funktion im unendlichen geht (stabil/instabil)
Hey, was bedeutet dieser Kommentar "EW raten -> EW aus [-3, 3]" ? Ich verstehe die Bedeutung für die Aufgabe nicht, da die Eigenwerte hier s=-1 I s=-2 I s=-4 sind? Besten Dank im Voraus!
Der Schauten meinte, wenn wir mal Eigenwerte in der Klausur raten müssten, würden diese höchstens zwischen -3 und 3 liegen.
Ah verstehe.. Danke!
Findet das Tutorium heute im gleichen Raum wie letzte Woche statt?
ja
Letzte Woche hat Herr Schauten mitgeteilt, dass er nach einer Ausweichmöglichkeit sucht. Meines Wissens wurde bisher kein neuer Raum gefunden, also gehe ich davon aus, dass der Raum unverändert bleibt. Auf der Institutsseite gibt es auch keine Hinweise darauf, dass sich etwas geändert hätte. Bis in 2 Stunden^^
Kurze Frage: Warum kann man in den Strukturbildern die Integrale durch 1/s ersetzen (also Laplace Bereich)....ist das in der Korrespondenztabelle nicht so definiert, dass es das Integral bestimmt sein muss, also von 0 bis t geht...was hier nicht der Fall wäre ?
2 weitere Kommentare anzeigen
Ich glaube, dass man in der Regelungstechnik immer von 0 bis t integriert. Von wo bis wo sollte man denn sonst integrieren?
Alles klar dann nehme ich das mal so an, danke schon mal für die Antwort
Kann mir jemand kurz erklären wie man jemweils aus einer DGL schnell auf die Sprungantwort schließen kann? (siehe Tut Aufgaben)
Würd mich auch interessieren
du hast in der dgl direkt auch die nötigen Parameter gegeben zur Umformung als Beispiel schau dir die Folie9 in der Vorlesung 5 an in RT. Da siehst du, dass in der dgl schon der nötige Parameter nämlich Ki gegeben ist, und man daraus direkt die Sprungantwort ableiten kann. In der Klausur meinte der Prof könnte beispielsweise ein Bild der Sprungantwort vorkommen, in der man die Parameter ablesen kann, und man muss daraus dann die dgl bestimmen. Ich hoffe das war hilfreich.
Ist jemand so nett und würde heute das Tutorium hochladen? Kann heute leider krankheitsbedingt nicht kommen.
hat jmd die Lösung von 2. Übung (Modellbildung) und kann das bitte hochladen?
guck mal bei dem Studydrive-Kurs für Maschinenbauer da sind eigentlich alle Übungen hochgeladen
danke
Jemand passwort für Tutoriumskurs?
RegTut
Kann mir jemand sagen wie man die Übung mitschreiben und dabei mitkommen soll?
Schauten macht das mit Absicht
Abfotografieren 😂😂
Ist heute das erste Tutorium?
3 weitere Kommentare anzeigen
weiß wer den Tutoriums Einschreibschlüssel für Moodle?
Ich kann mir vorstellen dass der morgen bekannt gegeben wird
Kann jemand etwas zu den Praktika sagen die man bestehen muss? Was muss man da machen und würdet ihr sagen dass die gut zu absolvieren sind?
Habe das Praktikum letztes Jahr gemacht, relativ angenehm, das Praktikumsskript durcharbeiten und alles gut
Wie sollte man am besten im Semester lernen bzw wie viel Aufwand. Bitte um vernünftige antworten
Muss man sich das Praktikum in RST auch anrechnen lassen? In SigSys steht es auf den Folien. In RST leider nicht
Auf der webseite steht, dass rt automatisch anerkannt wird
Hat die Anmeldephase für das Praktikum schon angefangen? Danke im Voraus!
die fängt ab dem 27.05 an
Regelungstechnik Übung und Tutorium findet montags von 16-18 Uhr statt. Wie soll das funktionieren?
11 weitere Kommentare anzeigen
Ab nächster Woche schon?
Nach Ostern
Hat jemand das Passwort für das Skript? Konnte leider nicht zur Vorlesung heute
1 weiteren Kommentar anzeigen
Danke
Kein Problem
Hab ich das richtig verstanden? Master-Studenten müssen eine der Pflichtübungen auch bestanden haben?
2 weitere Kommentare anzeigen
Da gibt es doch gar keine.
Ah ok alles klar
Kann mir jemand erklären wie ich das ablese?
Was kann man mit sprungfähig verstehen? Wie verhält es sich in Skizze? Weißt jemand vielleicht? Danke!
In der Skizze heißt das, dass du eine Senkrechte erhältst, der Wert der Funktion also springt und sich nicht langsam annähert. An der Stelle ist die Funktion dann nicht differenzierbar.
Vielen Dank!!
müsste der punkt vom totzeitglied nicht bei 2 liegen? da ja die phase bei 1/tau 57 grad beträtgt
Du hast Recht.
Ansage vom Schauten in der Sprechstunde: "Die Frage, warum hat das Totzeitglied bei der Frequenz: omega = 1/Totzeit eine Phasenverschiebung von -57° wird im kommenden Jahr (2019) vermutlich eine Klausuraufgabe werden." ...vielleicht bringts dem einen oder anderen ja nen zusätzlichen Punkt ;)
Hallo Leute, ich habe gehört dass die Noten im Moodle bei Signale u. Systeme veröffentlicht wurden. Stimmt das? Ich bin leider nicht mehr im Moodle Kurs und man kann sich auch nicht wieder einschreiben
4 weitere Kommentare anzeigen
Weiß jemand wann die Klausureinsicht für Regelungstechnik ist?
Hi. Kann jemand sagen, wieviele Ruhelagen ein D-Glied hat?
Hey eine kurze Frage, für T(s) habe ich die EW: -1/2+- sqr3/2 raus die sind doch stabil. das muss doch als Begründung reichen oder? Weil die OK Ändert sich entsprechend . oder bin ich falsch unterwegs?
hat jemand den genauen Lösungsweg dazu?
5 weitere Kommentare anzeigen
Wie genau macht man eigentlich die Einteilung bzw die Grenzen? Wie orientiert man sich da?
Du musst alle NST der Ortskurve betrachten und für sie solche zahlen wählen dass jedes mal -1 rauskommt zb bei 2 -> -1/2 dann mache ich da simmer so, dass ich mir die nullstellen der Größe nach ordne auf dem einem zeitstrahl zusammen mit der null und dann alle fälle betrachte. Ich hoffe das ist verständlich
Könntest du mir diesen Schritt etwas detailierter erklären ich komme da irgendwie nicht drauf
kann mir jemand die schritte jw erklären? danke
in VL 4 ab Folie 110 steht quasi ein Rezept, we man das mit dem jw- Ansatz löst. Hab das danach gerechnet und komme auf das Ergebnis :)
Was sind die Ruhelagen für einen Zweipunktregler mit Hysterese?
kann mir jemand sagen, ob man rst und sig gemeinsam oder getrennt bestehen muss ? Und sind es 40 oder 50 Prozent ?
gemeinsam, 40
Heißt es nicht in der Aufgabenstellung von 2) ,dass das System genau einen instabilen Pol hat. Also einen Pol in der rechten Halbeben. Dann ist Nr doch gleich 1.
ist die Transformation hier richtig? muss dass nicht ohne s im Zähler?
1 weiteren Kommentar anzeigen
und sonst ? habt ihr das auch so gerechnet? wenn ihr das sauber gelöst habt wäre es cool wenn ihr eure unterlagen hochladen
Welches Ergebnis kommt bei euch bei der PBZ raus? Ich drehe mich da leider im Kreis.
warum?
Hier hast du keine Totzeit, d.h. du musst auf der y-Achse direkt bei 1/4 starten. Dann nimmt die Kurve einen Verlaufen gegen y=0 an und geht somit nicht in den 4. Quadranten so wie du es gezeichnet hast, sondern nährt sich der t-Achse an.
Das ist leider nicht richtig. Das System starten für t=0 bei 0 und steigt bis ins unendliche. Grund dafür, ist der posite Eigenwert. Das heißt das System ist instabil und nähert sich keinem Wert an. Es startet bei 0, weil -1/4e^0+1/4=0 ist.
Stimmt da hab ich mich geirrt. Hatte irgendwie die Sprungantwort aus Freiübung 2 vor Augen.. Danke für den Hinweis.
Könnte mir jemand die Lösung zu Aufgabe e) vom Zettel Modellbildung 4 erklären ? Wo kommen da aufeinmal die Zahlen her ? Danke im Vorraus.
weiß da mittlerweile jemand was zu?
Wird hier davon ausgegangen, dass die Dämpfung des PT2 =1 ist ? Wenn ja müsste die OK dann die Im-Achse bei -1 schneiden? Tut es aber nicht weil das PD-Glied sie nach oben drückt? Ist meine Begründung so richtig? Und kann die Kurve den Einheitskreis auch weiter rechts oder links schneiden , hauptsache im 4. Quadranten ?
Kann mir irgendwer erklären, wie man in Aufgabenteil 3b) von den 3 Übertragungsgliedern auf diese Ortskurve kommt? Ich habe im Skript kein Schema, nach dem man vorgehen kann, um eine Ortskurve zu skizzieren, gefunden..
1 weiteren Kommentar anzeigen
Das verstehe ich leider auch nicht so ganz. Die Ortskurve von dem P-Glied fängt ist ein Punkt bei 2. Das habe ich verstanden. Wie zeichne ist das dann genau mit dem PT2 und dem PD ein? Der Zeichnung auszugehen, ist das graue ja der PT2, und was stellen das Lilane und das Grüne jetzt in der Zeichnung genau dar?
grün ist der Einheitskreis und lila die Phasenverschiebung bzw Schnittpunkt der OK mit dem Einheitskreis
Ich habe die Freiübung 1 von 2018 mal versucht zu lösen.. bin nicht so der pro.. freue mich über euer feedback
Weitere laden