Physik B2 für Studierende mit Nebenfach Physik der Bachelor-Studiengänge Chemie, Chemische Biologie, Chemietechnik, Biotechnik, Informatik, Statistik, Wissenschaftsjournalismus und Bachelor Lehramt Physik

at Technische Universität Dortmund

Join course
217
Discussion
Documents
Flashcards
Stimmt morgen 08-11 Uhr im HSG2-HS1? ☺️
Ja
Was durfte man mit in die Klausur nehmen ?
Einen Stift und ein Lineal
wieso zeigt Fl nach außen?
View 2 more comments
der pfeil der da gezeichnet ist soll doch die kreisbahn darstellung oder nicht. das teilchen bewegt sich doch nur auf der kreisbahn , weil die lorentzkraft es ablenkt, muss die nicht logischerweise immer nach innen zeigen?
Ja, kann sein. Hatte mir das vor der Klausur auch angeguckt und es hatze iwie keinen Sinn gemacht. Google es, es gibt online ein paar gute Erklärungen dazu. Z.B auf leifi-physik
Kann mir jemand nochmal das moodle passwort geben. Ich hatte mich abgemeldet und habe jetzt festgestellt das ich normal ran muss :/
divB=0
Weiß jemand noch, was ungefähr in der Klausur drankam?
View 3 more comments
Danke.
Bitte :)
Wann kommen die Ergebnisse? 🤔
View 2 more comments
die Ergebnisse sind im Moodle hochgeladen
Danke 🙏🏽🙂
Wie fandet ihr die Klausur?
Kurze Frage: Soll das "&amp" ein "und" sein? Ich fand sie ingesamt übel korrekt gestellt. Die meisten waren ja wie Übungen oder Altklausuraufgaben gestellt und 7 war zwar ein wenig anders, aber auch mehr oder weniger gut lösbar :) Irgendwas aus der Vorlesung musste er ja abfragen um zu checken, wer aufgepasst hat und wer nicht ^^
Das soll ein „und“ sein, weiß auch nicht, was da passiert ist :D Und ja da gebe ich dir recht!
Wie?
Was da gemacht wurde ist falsch. R/L ist 2y und nicht y und I(t) als Ableitung von Q(t) definiert. Keine Ahnung was da gemacht wurde. So müsste es eig. aussehen
Dankeschön 😅
No area was marked for this question
Wenn man die sachen posten will sollten sie schon richtig sein..
View 8 more comments
Ist jetzt egal Leute, Reihenfolge ist ja jetzt geklärt. Viel Glück euch allen bei der Klausur ^^
hast Recht :D viel Erfolg
Hi, ich wurde gebeten meine Lösung auch noch eben hochzuladen. Zwei Anmerkungen dazu: 1. Die teilweise doppelten Überschriften nicht beachten, meine Scan App hat mir das erst rausgeschnitten, dann hab ich die Überschriften tiefer gesetzt und beim zweiten Scan war der obere Teil wieder mit drin 😅 2. Bei den Werten für r in Aufgabe 8 hab ich einfach die Werte aus der Übung genommen. Da die in der Klausur zum einfachen Rechnen vereinfacht wurden, stimmen die nicht ganz. Folgende müssten passen: Für n=1 ist r(1)= 5*10^-11 und für n=2 ist r(2)=2*10^-10 Hab versucht ein paar Schritte zu erklären, bei Fragen einfach melden, ansonsten ist es eig. fast dasselbe wie bei den anderen Lösungen auch :)
warum wird hier gesagt das dass gleich null ist ? 0,5/0,5 ergibt doch 1
Weil das dort die Ableitung von B(t) ist. Und die Ableitung von 0,5 ist 0
Kann das negativ sein?
Wenn das negativ wäre, hätten wir ein negatives Magnetfeld. Ich bezweifle, dass das geht, weil das wäre wenn überhaupt ein Magnetfeld was einfach in die andere Richtung geht aber der Wert davon müsste auch wieder positiv sein.
No area was marked for this question
Aufgabe 8 c) Korrektur
wenn wir so eine aufgabe in der Klausur bekommen sollten reicht das dann wenn wir nur rn angeben jnd dann los rechnen so wie du das jetzt genacht hast ?
Eigentlich sollte man den ganzen Rechenweg angeben. Der war in der Datei nur nicht ganz richtig. Darum kam denke ich die Korrekur mit dem richtigen Ergebnis. Man sollte dann einmal das r(n) als Formel rausbekommen und dann die Werte einsetzen. Wenn du nur r(n) angibst und das falsch ist, kann dir auch keiner Teilpunkte geben
Müsste das nicht 1 sein?
Ich hab mich verschrieben da müsste stehen 0,5 * 0,5 = 0,25 stehen
Wie kommt man auf die 10^-2 ?
View 1 more comment
Ahsoo stimmt, hab die oben beschriebenen Größen ignoriert, dankeschön :)
Bitte :)
Woher kommt dieses 1,5 T?
Wenn du die Gerade die im Zeitintervall t=4 bis t=6 anguckst, kannst du die als Funktion ausdrücken. Die Gerade hat die Steigung -0,25t und den y-Achsenabschnitt +1,5 (sieht man wenn man die Gerade nach links weitereinzeichnen würde)
Hallo, hat jemand von der Altklausur Aufgabe 8 c gelöst ?
Aufgabe 88 aus der Übung ist die gleiche Aufgabe, die Lösung dazu wurde hier hochgeladen.
ist das unsere funktion der zeit ? also Bt
ja
Da fehlt doch noch ,, j'' oder nicht ?
Ja da hast du recht. Auf der rechten Seite muss noch +j•mü0 stehen
was ist das für ein Buchstabe?
Das ist en Zeichen für die Spannung
Wie kommt man da auch die 2 pi r ?
View 1 more comment
Man hat ja das Wegintegral von B*dr. Da B konstant ist, kann man den Wert rausziehen und man hat nur noch das Wegintegral von dem Kreis der durch das Innere der Spule verläuft. Und das ist eben der Umfang. Der Radius bis zum Inneren der Spule ist r also kann man das Wegintegral als 2πr schreiben
Danke :)
Kann mir jemand erklären was es mit den -0,25V und bei dem 2. Abschnitt dann mit den 0V auf sich hat? welche rolle spielen -a/at x 25t?
View 2 more comments
Jaa ich habe das Ableiten dort nicht gesehen, weil ich die Buchstaben falsch gelesen habe... Vielen Dank
Ach so, okay. Bitte :)
No area was marked for this question
hat das jemand gelöst?
View 8 more comments
r ist proportional zu n^2 , dann setzt du für n 1-3 ein und zeichnest entsprechend große Kreise
Genau, man kriegt am Ende raus, dass r = ein Vorfaktor* n^2 ist. Also ist der Radius für n=2 viermal so groß wie für n=1 (welcher bereits eingezeichnet ist) und für n=3 ist der Radius neunmal so groß wie für n=1
Hey, hat jmd. eine kurze Definition für Wirk- und Scheinleistung parat? Hab leider nicht notiert was Tolan dazu in der Übung gesagt hat (Aufg. 61 (g) ), in der Vorlesung ist es sehr verwirrend dargestellt und online sind die Begriffe nur relativ kompliziert zu anderen Zusammenhängen erklärt 😅😅
Strom und Spannung sind ja cosinus-förmig, hat also Maxima und Minima. Die Wirkleistung ist dann die gemittelte Leistung, also die Leistung die über ein Intervall von 2 Pi auch wirklich vorhanden ist
Kann mir jemand sagen, wo und um wie viel Uhr die Klausur stattfinden wird?
Die erste Klausur ist am 22.7. um 11-14Uhr im Audimax Die Infos dazu stehen auch alle in der letzten Vorlesung die im moodle Raum ist :)
wie lautet die funktiin für das Magnetfeld?
View 4 more comments
danke :)
bitte :)
No area was marked for this question
kannst du vllt erklären was du genau bei 59 b und c gemacht hast ? und A59 b kann man nicht so gut lesen :(
Also die Funktion wird einfach auf zwei Teile aufgegliedert. Einmal für den Teil wo die Funktion steigt und einmal wo sie konstant ist. Und dann wird mit der Definition des magnetischen Flusses gearbeitet und das dann nach dem Induktionsgesetz negativ abgeleitet (da fehlt ein Minus in der allgemeinen Formel seh ich gerade)
Wie kommt man auf diese Umformung und auf die Zahl (230,8 nm) die anstelle von Lamda gesetzt wurde?
Das ist besser zu erkennen, wenn man sich den Schritt davor anguckt. Die 230,8 sind λ/2n also die 600nm geteilt durch 2 mal 1,3 Ich sehe gerade, dass da jetzt ein n in der Klammer steht. Das ist ein Schreibfehler, da muss natürlich immer noch m hin
Sollte das ein k sein statt m ? Sonst taucht da kein k auf.
Ja genau
das meinte ich earlyier
No area was marked for this question
wieso ist bei aufgabe 6 e beim maximum k=1,2,3... wenn gar kein k in der Funktion ist 0.0
View 1 more comment
wie berechnet man d. Maximum?
Genau so nur nimmst du die Formel wo „für ktes maximum“ steht
Wie kommt man auf die Zahlen?
μ0 ist die magnetische Permeabilität im Vakuum und eine festgelegte Größe. Der Wert steht in der Vorlesung. (μ0=4π*10^-7 Vs/Am)
Vielen Dank :)
Was ist die Balmer serie ?
No area was marked for this question
wirso hast du gür B(t) bei aufgabe 4) 0.5 T eingesetzt ?
View 1 more comment
aso ok danke 😊
Bitte ☺
No area was marked for this question
Finde die e) nicht zur Aufgabe 6, hast du was dazu? Und hast du auch noch was zu 7 und 8?
View 1 more comment
Aufgabe 7 ist btw wie Üb20 Aufg.73 und Aufgabe 8 wie Üb25 Aufg.88
Aufg.6e) Ähnlich wie Übung 83 nur mit abgeänderten Bedingungen und unterachiedlichen Variablenbezeichnungen :)
hat jemand Aufgabe 6e) berechnet ?
Ich hab das dazu. Berechnung ist ähnlich wie bei Aufgabe 83 von den Übungen, nur dass die Bedingungen ein wenig anders sind und die Variablen anders benannt wurden
welcher übungsaufgabe entspricht das ?
Ich meine das war Aufgabe 59
Ja genau, ist ähnlich wie Aufgabe 59, aber ein wenig anders/schwerer gestaltet.
No area was marked for this question
welcher Übungsaufgabe entspricht Aufgabe 4 in der Klausur :)?
Das Prinzip um die Aufgabe zu lösen findet sich in Aufgabe 59 wieder, aber es ist die einzige Aufgabe in der Klausur, die wir nicht fast eins zu eins so als Übung irgendwo hatten
was steht da ? 😅😅
... wegen kinetischer Energie ... 😅
was genau kann ich jetzt darunter verstehen?
Wenn ich es richtig im Kopf habe geht die Hälfte der Energie einfach an den Leitungswiderstand verloren.
No area was marked for this question
hast du vllt auch die Aufgaben 4 und 5
View 1 more comment
Hab gehofft das du sie evtl übersehen oder vergessen hast hochzuladen :/ trzd Danke
hast du es evtl schon gelöst ?
Hier ist ein kleiner Umrechnungsfehler drin. 100cm^2 sind 0.01m^2 und nicht 0.1m^2 Die Ergebnisse sind dann also nicht -2,5V und 2,5V, sondern -0.25V und 0.25V
kann mir jemand vllt erklären wie das berechnet wurde:/
warum haben wir hier 2 kreise ?
Also eigentlich sind es 3 Kreise und es ist ein wenig ungeschickt gezeichnet. Der innere Kreis müsste der Weg bis zum Innenrand der Spule sein (r1). Der zweite bis zur Mitte der Spule (r) und der dritte bis zur Außenseite der Spule (r2). Dann ergibt sich bei einer dünnen Spule, dass die drei Radien ungefähr gleich lang sind
No area was marked for this question
woher hast du die Lösung für Aufgabe 1d hab da iwiewas anderes raus weiß aber nicht mehr aus welcher VL ich es habe aus Übung 14 Aufgabe 53 c) folgt jedoch F= Q*E=1/4piEo *qQ/r^2 sind beide Antwort Möglichkeiten korrekt wenn Nein welches ist das richtige o.0
Also was du geschrieben hast, ist die skalare Form. Was ich bei 1d) aufgeschrieben habe ist die allgemeine vektorielle Form.
das × soll einfach ein mal darstellen
Ist das k =1 weil wir den ersten Minimum berechnen wollen ?
Ja genau
Danke sehr
Ist die mittlere Leistung nicht die Scheinleistung?
Ja, so habe ich es mir auch aufgeschrieben... aber wieso?
Huch, warum auch immer mein erster Kommentar jetzt weg ist... Also in der Vorlesung wird das so erklärt, dass die mittlere Leistung die Wirkleistung ist im Wechselstromkreis. Ich vermute, dass es vlt ungeschickt formuliert wurde in der Vorlesung. Da wo die mittlere Leistung 0 ist, ist ja quasi keine Wirkleistung da. Die zeitabhängige Leistung ist dann die Scheinleistung, aber das müsste dann doch eig. die momentane Leistung sein (?)
Übungsblatt 16 - nr 60. Kann mir einer erklären was mit dem Minuszeichen passiert, ob und wenn wieso es auf einmal verschwunden ist ?🤔
View 6 more comments
Dann hat Tolan das wohl beim Rechnen erklärt und einfach weggelassen und wir haben nicht aufmerksam genug zugehört 🙈
Anscheinend :D
No area was marked for this question
„Lösungen“ Altklausur Tolan SS 2012 Habe die mal so gut ich kann durchgerechnet. Bei Fehlern bitte Bescheid sagen, damit man sich eine gute Musterlösung erstellen kann.
View 1 more comment
Beim elektrischen Schwingkreis bei a5 b) muss vor dem w^2 nicht die erste Ableitung nach der Zeit von I(t) sonder nur I(t).
Kann mir einer eventuell die Aufgabe 5c erklären wie man da an die Sache rangeht ?
Muss da nicht r statt A stehen?
Ja hast Recht, danke. Und das E muss ein B sein, hab ich mich wohl verschrieben. Hier nochmal aus der Vorlesung
Load more