Mathe Tutorium Aufg. 31,35,36,37.pdf

Übungen & Tutorien
Hochgeladen von Daniel Reicht 1559 am 21.12.2018
Beschreibung:

Mitschrift des Mathe Tutoriums

 +1
234
10
Download
Muss hier nicht die Ableitung nach fx= ye ^x+y so lauten?
Nein. die 2 Variablen im exponenten sind schließlich mit nem pluszeichen verbunden. daher fällt das y weg
wie kommt man auf die Ableitung?
1 weiteren Kommentar anzeigen
wendet die Quotientenregel an dann kommt man auf die Lösung
hier nochmal die ganze aufgabe mit Erklärung :)
Was genau machen wir an der stelle?
ist ein trick :man macht aus ln(y) einfach einen imaginären Bruch. also X *ln(y)/x ( gleiche vorgehensweise unten mit ln(x) und y) die x'e würden sich ja eig wegkürzen , daher kann man das machen , es macht keinen Unterschied, ist also rein "kosmetisch" .soviel zum Schema. ich denke aber du willst wissen warum man das hier macht ? Nun ja so haben wir unten zwei vollständige brüche die wir teilen , und in beiden Nennern steht nu nochr die Variable Das schwierige ist hier überhaupt auf die idee zu kommen daraus einen Bruch zu machen. Ich bin mir aber ziemlich sicher dass das keine anforderung in der Klausur sein wird. Denn Selbst wenn du nicht drauf kommen würdest , machts am ende keinen Unterschied ! du hast einfach nur vereinfacht.
muss das + R immer dahinter?
3 weitere Kommentare anzeigen
Wir haben nie den Rest wert berechnet bei Taylor. Sollten man es trz lernen ?
Du musst ja nichts lernen, einfach R dahinter schreiben
Kann jmd erklären, was man allgemein in dieser Aufgabe machen muss
1 weiteren Kommentar anzeigen
Eventuell ist es so anschaulicher
Vor der 23 bei x Dach noch ein minus
was rechnet man hier genau um diesen Wert zu erhalten?
die beiden Brüche in der Klammer ergeben die 9/200 und die die 260/200 ist genau der wert 13/10 nur schon auf den gleichen Nenner gebracht
Danke
Wie kommt man auf diese 1en?
die Stellen für x und y in die Funktion einsetzen
Achtung kleiner Fehler: hier müsste ein y stehen
wie kommen jeweils die 3/10 zu Stande?
1 * 1/10 + 1 * 1/5
also die 2×2 HesseMatrix (die mit den einsen) × den letzten Vektor
Warum benutzt man Minus y(x^2-y^2) anstatt y(y^2-x^2)
blöde Frage aber wie kommt man generell auf diesen Bruch?