WS 1819 Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Kaito Kid 13874 at 2019-03-25
Description:

Lösungen WS 1819

 +2
550
48
Download
hat einer vielleicht die rechenschritte der Formel ?
Warum ist es hier nicht 6-Y als P?
inwiefern wird bei der Nachfragefunktion der Teil verändert ? Hätten wir nicht einfach 6-yf minus die kostenfuktion aufschreiben können?
View 3 more comments
Die Formel ist ja pi=p*y-c. Also wird in dem Fall mit (6-yf)*yf-c gearbeitet. Hoffe das konnte deine Frage klären.
und p ist die angegebene inverse Nachfragefunktion?
Kann das jemand erklären?
View 3 more comments
a
Also ich hab diese Formel: (Y`*P) / Y
Wie genau kommt man auf die Endergebnisse ? Wo wird Xk zum Schluss eingesetzt?
View 5 more comments
Ich dachte man setzt TRS = wl/wk aber das hat sich dann wohl erledigt 😅
Hab das mal geprüft. TRS = wl/wk geht tatsächlich. Was iwie logisch ist😂 Man kann aber auch umstellen und dann den Betrag der Steigung nehmen. Aber das dauert halt länger.
Wie kommt man hier auf 4YM?
Steht so in der Aufgabenstellung ( 4€ pro Einheit -> 4Ym)
Wie kommt man auf die MRS?
Im vorletzten Schritt ändert sich das Vorzeichen im Exponent, weil man xo in den Zähler und xa in den Nenner zieht...
Danke dir! :-)
Müsste es nicht elastisch sein ?
View 1 more comment
Warum lohnt es sich bei einer unelastischen, bei einer elastischen aber nicht?
Der Monopolist muss aus dem unelastischen Teil der Nachfragekurve raus, weil dort seine Grenzkosten größer sind als sein Grenzerlös und deshalb Verluste macht. Er verknappt deshalb das Angebot und treibt somit den Preis solange hoch, bis sein Grenzerlös den Grenzkosten entspricht. Hinzu kommt noch ein Preisaufschlag, wobei er die Zahlungsbereitschaft der Konsumenten ausnutzt (Siehe Folie „Die Ineffizienz des Monopols“). Im elastischen Teil der Nachfragekurve muss der Monopolist aber auch aufpassen. Wenn er die Preise erhöht, kann das einen großen Nachfragerückgang zur Folge haben und sein Umsatz sinkt dadurch.
wie komme ich auf die Formel?
das ist die Budgetgerade aus Aufgabe a) nur angepasst an die neuen Bedingungen
also nicht xa=25 sondern xa* =25 ? nicht ^m = 2*xa* +2*xo auch nicht ^m = 2*xa* + 2* xo* sondern ^m = 2* xa + 2* xo ?
WIe mache ich es an dieser Stelle, wenn diese Formel (da kein cobb douglas) nicht verwendet werden kann?
Ganz normal über die Budgetratengleichung "Y=", dann gleichsetzten der Budgetratensteigung mit der Steigung der Indifferenzkurve, auflösen nach "X in Abhängigkeit von Y" und in die Budgetratengleichung einsetzten und nach Y* auflösen und mit deinem Y* dann X* ausrechnen.
muss man 3 kurven zeichnen? kann man nicht auch nur die kurve mit den punkten 25 und 100 ?
View 5 more comments
Richtig. Einfach irgendwas, das grob die Form einer Indifferenzkurve ("offenes c") hat durch den Punkt ziehen.
Die beiden blauen Indifferenzkurven sind an der Stelle demnach unwichtig oder sollte man sie dennoch einzeichnen? Sie haben keine bestimmten Werte (ergeben sich einfach durch Parallelverschiebung der Indifferenzkurve im Optimum),richtig?
Wie kommt man auf diese Formel?
View 7 more comments
Nein das geht nicht
Danke, dann merke ich mir, dass diese Variante nur für cobb douglas gilt und bei den anderen die andere Variante mit dem Gleichsetzen und Einsetzen gilt.
woher kommt die 100? müssen wir hier nicht eigentlich die 100 aus der letzten teilaufgabe einsetzen?
Sicher ??
View 2 more comments
Rechne es einfach mal mit fiktiven Zahlen nach
Die Güter werden zwar noch im gleichen Verhältnis konsumiert, aber die absoluten Zahlen ändern sich
Kann man hier auch pi_K hin schreiben ?
Ist hier nicht xa=25 und xo=100?
wie kommt man darauf?
View 1 more comment
Beta =2/3 Siege Aufgabenstellung U (x1,x0)
kann man diese Formel immer anwenden , oder nur z.B. wenn alpha+ beta = 1?
Alles richtig ?
ja
Hier reicht doch auch 1/4=Xk/XL oder?
ja bedeutet beides das selbe
Wie kommt man hier drauf ?
View 7 more comments
ja musst du auf jeden fall. Sonst ist es einfach falsch
Die Lösung wie sie hier im Dokument ist, ist richtig. TRS= MPl/MPk MPl hat bei Xl einen negativen Exponenten und fällt daher später unter den Bruchstrich. MPs hat bei Xk einen negativen Exponenten und rutscht damit später über den Bruchstrich
Muss Xo die Y-Achse darstellen? Oder kann es egal sein, ob Xa bspw. auf der Y oder X achse liegt
Siehe Formel: U (Xa, Xo) = .... Das was in der Klammer zuerst genannt wird musst die x-Achse darstellen, und das zweite die y-Achse
Kann das jemand erklären? Wo kommen die Werte her ?
Die wurden aus den vorherigen Berechnungen entnommen
Also neues Bündel und Kompensierte Nachfrage?
Wo finde ich das im Skript? :)
Das ist falsch. Abgleitet nach X_O sind es 2/3*X_A^1/3 * X_O^-1/3
das ist doch das gleiche. da nur multipliziert wird gilt das vertauschungsgesetz und du kannst die 2/3 aus dem Exponenten von X_0 theoretisch überall vor schreiben. Deine Lösung ist die gleiche die hier auf dem Foto zu sehen ist
Müsste das Ergebnis nicht -3 sein?
Nein, das Ergebnis stimmt
Wieso ist das 1/2 und nicht 1 ?
Push
Das ist die Steigung der Kostenfunktion w_L/w_K. Die Zahlen entnimmst du der Aufgabenstellung am Anfang, das sind die Preise jeweils für Arbeit und Kapital und das wird = TRS gesetzt und dann aufgelöst
Kann mir jemand die Schritte in 2. f.) 1. erläutern, ich verstehe nicht wie die auf das Ergebnis kommen und welche Funktionen da als Grundlage dienen?
View 2 more comments
wenn ich so eine tolle Antwort erhalte vielleicht 🤷🏻‍♀️😂😂
Dann ist ja alles gut :D
Ich habe das auch raus, aber kann es sein dass ein negativer gewinn erzielt wird? Oder haben wir etwas falsch berechnet?
View 3 more comments
Wie rechnet man das ?
die Ym=8 in die Gewinnfunktion einsetzen
wieso setzt man MRS = 1?
View 2 more comments
push
Die neue Budgetgerade (mit kompensiertem Einkommen) hat die Steigung -1. Allerdings wird die MRS immer mit dem Betrag der Steigung der Budgetgeraden gleichgesetzt, deswegen 1.
wie kommt man auf diese Formeln?
View 1 more comment
Welche Zahlen ? 🤔
Die Kosten für eine Einheit "Arbeit" und einen Einheit "Kapital". Dann wurde nach Xk umgestellt.
wieso benutzt man die ganze zeit diese Formel? vorallem von wo kommt die?
View 2 more comments
Beta ?
Alpha = Potenz der ersten Variabel, Beta = Potenz der zweiten Variabel
Wie kommen wir drauf, dass der Achsenabschnitt hier 75 ist? Wie geht man voran, wenn man die Budgetgerade grafisch darstellen will?
View 1 more comment
ich mache es so, dass ich erstmal die Punkte rausschreibe, bei denen x=0 und y=0 ist. und demnach das dann einzeichne.
Du setzt ein mal x_O = 0 und dann X_A=0
Warum ist das so ?
Einfach nach Xo umgeformt
Damit man das in BG gleichung einsetzen und auf xa Auflösen kann
wie komme ich darauf?
Ableitung von Pi (also der Gewinnfunktion) mit 0 gleichsetzen und nach YF^M auflösen
Wäre echt super wenn mir wer eben diese 2 schritte erklären würde, beziehungsweise wie ich von der Grenzrate auf den maximalen Nutzen komme. Danke schonmal. :)
Mit welcher Formel kann man das schnell rechnen?
View 5 more comments
verstehe das nicht so ganz wie genau man von dem Bild von @Riesenrad auf xo/xa kommt... kann das bitte nochmal jemand erklären?
Du muss die Exponenten im Bruch subtrahieren (Potenzgesetz), dadurch bekommst du 3/6 mal xa^(-1) mal xo^1. und xa^(-1) kannst du umschreiben als 1/xa^1. dadurch steht xa unten im Nenner. Letztendlich kürzt du die 3/6 auf 1/2 und multiplizierst xo^1 mit dem Bruch 1/x^1. Dadurch steht das xo im Zähler.
Wieso ist das eine Cobb-Douglas Funktion , wenn sich die Exponenten garnicht zu 1 addieren lassen?
Exponenten die sich zu 1 addieren lassen sind ein Sonderfall der Cobb-Douglas Funktion
wie kommt man darauf?
Jeweils die Partielle Ableitung nach Gut 1 / 2 bilden.
No area was marked for this question
wie wurden die indifferenzkurven in Aufg.1h) ermittelt?
Schau dir mal die anderen Klausuren an, das ist einfach so ne standard Zeichnung. Die Indefferenzkurve ist = der Budgetgeraden im Punkt des optimalen Konsumbündels.
Wir wissen ja das x0=100 ist und xa=25 im optimalen Konsumbündel und in dem Punkt muss die Indefferenzkurve = der Budgetgeraden sein
Kann bei der 1 auch Xa=75-0,5Xo als Lösung stehen?
ich glaube nicht, sollte alles von Gut 1 abhängig sein also von den Äpfeln.
Hier wurde die Arbeit einfach verdoppelt oder?
Wie kommt man darauf?
es steht doch im Text wie viel Äpfel kosten (2Euro) und wie viel orangen kosten (1Euro)
No area was marked for this question
verbesser erst mal deine Fehler bevor du sowas hochlädst
Hahahahahaha wo sind denn hier bitte Fehler? Lern erstmal dieses Fach bevor du Kommentare von dir gibst
Wie kommt man auf 8? leiten wir die GF nach Ym ab???? Oder geben wir die GF einfach in den Taschenrechner ein??????
View 2 more comments
Da kommt ganz sicher 8 raus
kannst du bitte ein Foto Posten mit richtigem Rechenweg?
müsste das nicht minus 8 sein ?
View 4 more comments
Danke
Kein Ding
Hier kommt 3xa = 125 hin
Läuft doch beim Umformen trotzdem auf das richtige Ergebnis hinaus
Piss mir die wand an, Du hast recht!
Das hier wäre doch richtig?
Nein, wenn es Komplemente wären, hier geht es um Substitute
Stimmt, okay ich sollte langsam aufhören mit dem lernen :D
muss das in dieser Reihenfolge stehen oder kann ich auch die zuerst genannte Schreibweise stehen lassen ... also 4y-1/4y^2-32
Kannst auch die stehen lassen ist auch richtig