WS 18,19 A1 + 2 (Tendenz).pdf

Exams
Uploaded by Denis Unrau 3339 at 2019-05-27
Description:

Aufgabe 2 ohne Gewähr. Nur meine eigene Meinung. Verbesserungsvorschläge sehr erwünscht. Sorry auch für die Schrift, hoffe ist dennoch verständlich.

 +5
344
35
Download
Wir lehnen die Nullhypothese doch ab, also haben sie Signifikat niedrigere löhne oder?
Ups stimmt. wegen dem negativen Vorzeichen haben sie natürlich niedrigere Löhne! Mein Fehler.
Wieso wird es dann in Betragsstriche gesetzt? Ergibt doch dann keinen Sinn oder?
was bedeutet c.p?
Ceteris paribus bedeutet sinngemäß „unter sonst gleichen Bedingungen“. Es spielt eine große Rolle bei Experimenten. Will man herausfinden, wie eine erste Variable eine zweite beeinflusst, schaut man sich mehrere Situationen an, in denen beide auftauchen. Wikipedia
Danke!
Kann mir bitte einer die b) erklären?
das hat nichts mit r^2 oder adjusted r^2 zu tun
View 2 more comments
Help
push
Woher weiß ich, welches R ² ich für welche Regression nehmen soll?
push
n ist 1958
Ja habe damit auch später gerechnet für das R^2 , sorry.
Ich hätte hier a gesagt. Kann jemand erklären warum es c) ist?
was bedeutet asymptotisch? Einseitig?
push
wie kommt ihr auf die 0,712 ? 0.034 x 20930 sind doch 711.62
View 2 more comments
nein, man multipliziert
danke:)
wie kommt man auf dieses Ergebnis? bekomme was anderes heraus.
View 5 more comments
hier ist der Wert as -9.179 in der Aufgabenstellung angegeben , warum schreiben wir es als eine positive Zahl auf?
weil der t-Wert als Betrag angegeben wird
ich hätte mit b geantwortet
View 9 more comments
übrigens ist d richtig, keine ahnung warum
warum können wir nicht auf "mindestens genau so groß" testen
Würde gerne wissen wieso wir für n 1958 einsetzen obwohl n=12.000 ;/
Du musst immer die Anzahl der Beobachtungen nehmen. Ansonsten würde das alles ja nicht auf Stichproben basieren. Die 12.000 klingt eher nach Grundgesamtheit.
Danke :)
Die Aufgabe ist auch in der übung7 Aufgabe 2b - jedoch ist die Interpretation ganz anders. Was ist richtig?
View 1 more comment
Ich denke Nudelsuppe meint dies wegen der 72% statt wie hier 71,1% und der Unterschied von „ohne Ausbildung“ (aus der Übung) statt wie hier „ohne Hochschulabschluss“
Ja genau ich verstehe nicht warum dass in der Übung mit ohne Ausbildung verglichen wurde und hier nicht 😫
Dein adjustierter r Wert kann auch negativ werden, daher ist das falsch.
View 7 more comments
Aber das macht doch logisch gar keinen Sinn?
Macht keinen Sinn, habe auch einige Zahlen eingesetzt. Durch einsetzen kann es negativ sein. Sinn machen tut es nicht deshalb frage ich mich ob es eine zusätzliche Bedingung evtl. gibt die besagt dass es wirklich von 0-1 groß sein kann... aber im Skript steht nichts dazu.
Müsste F sein. Durch Hinzunahme einer weiteren Variable, sinkt das adjusted R² . (Strafe) Regression 2 hat eine zusätzliche Variable, wodurch das adj. R² niedriger ausfallen müsste als das adjusted R² aus Regression 1.
View 1 more comment
bin ich bei dir, sehe ich auch so
Jet ist definitiv falsch. Danke für die Begründung!
No area was marked for this question
Das adjusted r^2 hat doch nichts mit dem F-test zu tun, da wird doch extra eines bestimmt ohne die beiden Koeffizienten, oder habe ich das falsch verstandnen?
Bei einem F-Test muss man doch eigentlich den F-Wert mit dem kritischen Wert vergleichen und die H0 verwerfen, wenn der Wert größer als der kirtische Wert ist oder nicht?
Aber dafür muss man das r^2 ermittlelt einmal restricted also mit den Koeffizienten und einmal unrestricted und der nit dem höheren r^2 hat die effizient... Also so hatte ich das verstanden bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege 😩😩😩
wieso ist das nicht 1,96? ist doch 5 Prozent SN?
Was ist jetzt richtig ?
würde 1,96 sagen
Wieso denn nicht einfach 1,96? Also ich meine er sagte mal in der VL asymptotischer wert zum 5% sind 1,96 wegen (95% KI) oder habe ich das komplett falsch verstanden?
hätte auch auf 1,96 getippt
warum diese aufgabe nicht mit T-wert oder Pwert zu tum>?
bin mir nicht sicher aber ich glaube dass liegt daran dass sie nicht linear ist (Erfahrung^2)
liegt daran dass man eine verbundene Hypothese hat also direkt 2 Koeffizienten betrachtet
Heißt das jetzt es gibt Hinweise?
Wir können die H0 ablehnen auf allen SN. D.h. es gibt einen nicht linearen Zusammenhang.
gabs nicht so eine goldene regel ab welcher stichprobobenanzahl es approximativ normalverteilt ist?
View 13 more comments
das wurde nur theoretisch auf einer angerissen. ohne jegliche formel
Vielleicht wird sowas dann dieses Jahr nicht ran kommen🤗
Das ist falsch, da es heißt r Quadrat steigt wenn weitere Regressoren hinzugefügt werden dann müsste es heißen : Rquadrat(1)
View 1 more comment
Wo steht das im Skript
Weiß ich leider nicht, habe anhand der Vorlesungen gelernt und da hat er das ziemlich deutlich erklärt. Falls es dir hilft es war in Vorlesung 7
Müsste W sein. Das adj. R² ist immer kleiner bzw. gleich dem R², da es mit dem Strafterm belegt ist. Grundsätzlich gilt ja: Bei Hinzunahme von weiteren Variablen steigt mein R², wobei mein adj. R² mit der Zunahme an weiteren Variablen sinkt.
View 3 more comments
Also ist das wahr?
Nein da müsste wie gesagt kleiner gleich stehen. Das adj. R^2 kann auch gleich R^2 sein oder eben kleiner.
kann mir das einer erklären wieso a?
View 2 more comments
Ich hätte b gesagt. Siehe Skript 3 S. 20 + 21 Die 1,64 sind bei 10% Signifikanz und 2,58 bei 1 % Signifikanz. Kann aber auch falsch liegen. :S
Wäre auch bei b)
kann das jemand erläutern?
push
Das R^hoch 2 ist doch immer höher sobald man mehr Regressoren ins Model aufnimmt. Wär ein Vergleich anhand des adjusted Rhoch2 nicht sinnvoller?
Hab ich auch so verstanden...
Wobei ich gerade sehe, dass die hier ja verglichen wurden, also adj. und R^2
Woher weiß ich, dass das 1,96 ist ? Könnte doch auch 2,58 oder 1,64 sein oder nicht ? Also ich nehme die 1,96 auch immer aber so recht weiß ich halt nicht warum 😄
Im Regressionsoutput ist bereits das 95% KI vorgegeben. siehe rechts die beiden Spalten
Warum steht hier ß1, müsste hier nicht auch ß5 stehen?
Sorry, hast recht. Leider verschrieben.
müsste man nicht den f-test anwenden? also wie bei ss18 aufgabe 1c?
Das was erklärt wurde ist das Konzept des F-Tests.
Bei der Aufstellung der Nullhypothese wurde ein verbundener Hypothesentest bereits aufgestellt, wie du an den mehreren betas erkennen kannst. Und das ist dann unser F-Test.
Muss hier nicht -14,599 sein ? Oder wird das - bei der Signifikanz nicht beachtet ?
Du vergleichst immer nur absolute, d.h. betragsmäßige t-Werte.
auf welchen Test bezieht sich das?
Müsste es nicht mindestens heißen, also ist die Aussage nicht falsch?
Hat jemand aufgabe 3 ???
Was bedeutet Fehler 1.Art?
View 3 more comments
Ein Beispiel ? 😅
Du lehnst eine Nullhypothese auf dem 5%-Signifikanzniveau ab, weil bei t z.B. 88 rauskommt. Allerdings ist es in der Grundgesamtheit so, dass der jeweilige Regressor keinen signifikanten Einfluss auf Y hat. Das kann ja sein, weil wir immer mit einer gewissen Unsicherheit argumentieren.
mdks?