WN 007.pdf

Assignments
Uploaded by Kaito Kid 13894 at 2020-01-25
Description:

Übungen

 0
72
5
Download
gelten die Formeln also auch für die Klemmverbindungen. Dachte nur bei den Pressverbindungen :D
ja das passt schon so.. beide verfahren sind reibschlüssige verfahren.
eigentlich nicht, denn bei Pressverbindungen kommt die Verbindung durch das Übermaß zu stande, bei der Klemmverbindung durch die Schrauben, dort ist idR kein Übermaßvorzusehen, macht konstruktionsmäßig schon keinen sinn
was bringt mir der Hinweis : Bei der Hohlwelle handelt es sich um ein dickwandiges Bauteil?
nur Verwirrung :D für die rechnung nicht besonders relevant.
Waru wird an dieser Stelle der Außendurchmesser verwendet?
der Außendurchmesser der Hohlwelle ist doch der Innendurchmesser der Bandage
wie bestimmt man ob in der Formel d_a oder d_i eingesetzt werden soll?
Die Bandage liegt ja quasi auf dem Außendurchmesser auf. Deshalb: d_a
Hier müsste doch die Pressung auf die Bandage bezogen werden und nicht auf die Welle?
Hier wird auf beides bezogen! Das ist die Spannkraft die nötig ist, um die Nabe und die welle reibschlüssig zu verbinden.
Ich hab das selbe raus. Glaubst du die Differenz zur Musterlösung von 43 N sind Rundungsfehler?