Versicherungsökonomie - WS 2011_2012.pdf

Exams
Uploaded by Jigga Trigger 658 at 2019-07-23
Description:

Altklausur WS11/12

 0
89
6
Download
hat jemand eine Antwort auf b) oder c) ?
b) technischer Fortschritt, Trends in der Reparatur, Klimaveränderungen. Notwendig , weil Versicherungsverträge oft über einen längeren Zeitraum abgeschlossen werden und ggf. nicht mehr angepasst werden können c) Provisionen und Versicherungssteuer
Hätte hier jemand zufällig eine Begründung warum die einzelnen Parteien die jeweilige Kapitalausstattung bevorzugen ?
Was habt ihr hier für Ergebnisse? Ich habe bei a)2693679,89€ und bei b)2702535,47
View 7 more comments
Wo hab ich bei d) falsch gemacht?
da die Garantiezeit sofort beginnt, ist Dx+n auch gleich 56 und nicht 66 und würde in diesem Fall komplett wegfallen, da D56/D56=1
Welche Möglichkeiten sind hier gemeint?
mir fallen da höchstens Sicherheitszuschläge ein
Sind hier die drei Säulen von Solvency gemeint?
denke nicht, ich glaube es ist eher gemeint, dass solvency I Schwachstellen hatte und die Risikosituation damit nicht genügend gedeckt war, vor allem aufgrund von Veränderungen der Versicherungsbranche durch z.B. Niedrigzinsumfeld oder ansteigende Naturkatastrophen etc. Die drei Säulen von Solvency II bilden ja schon das verbesserte System
Hat vielleicht schon jemand eine Antwort auf die Frage formuliert? Das taucht ja auch bei uns in der Zusammenfassung auf und ich hab noch nicht so ganz durchschaut, was es mit dem Höchstrechnungszins und der Kapitalunterlegung auf sich hat, die ja aufgrund der niedrigen Zinsen besonders hoch ausfällt. Wäre super, wenn mir das bitte jemand erklären kann.