Übungsblatt 4 ausführliche Lösungen.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2020-02-29
Description:

Ausführliche Lösungen mit Aufgabenstellung

 +6
296
8
Download
wieso macht man hier minus Ul1 wenn die spannungsrichtung von der Spule die gleiche ist wie die des kondensators und widerstands?
View 2 more comments
Wenn aber U0 nach „rechts“ zeigt, muss doch Ur1 nach „unten“ gehen oder?
Also in der gegebenen Masche zeigen alle Pfeile bei den drei U's nach "oben". So denke ich zumindest
Wieso dreht sich hier das Vorzeichen um?
Per Knotenregel hast du iA + iL = 0 Dann ziehst du es nur noch auf die andere Seite
ah okay danke!
Woher kommt diese Folgerung? Wieso ist das Kurvenintegral über Hds = H?
Kurvenintegral = I = 0 => H=0
Kapazität hat die Einheit [As/V]=[F] (Farad)
Wenn hier der Strom entgegengesetzt fließen soll, sind die Richtungspfeile von einem Magnetfeld aber falschherum gezeichnet oder?
Sehe das auch so, meiner Meinung nach muss man sich eher die Drähte "als einen" vorstellen (also sehr sehr dicht beieinander) und dann gehen die Magnetfeldinien einmal im und einmal gegen den Uhrzeigersinn und heben sich damit auf.
Dito, sonst wäre die Rechte-Faust-Regel nicht erfüllt.
woher weiss man, dass R3 = 2R ist?
Aufgabenstellung
Wie kommt man auf diese Bedingung?
Du hast dein i(t) berechnet, welches U0/2R ist. Für die DGL musst du es ein mal (bzw zwei Mal) nach t ableiten. Wenn du eine Konstante ableitest ergibt das eine Steigung von 0
Uo/2R ist doch aber i(t1) und nicht i(t) allgemein, oder? Dann wäre es aber keine konstante Funktion, die man ableiten kann. i(t) ist die Lösung der DGL, die Anfangswerte i(t0) und i(t1) (so meine Überlegung). Ich verstehe deshalb auch nicht, wie man auf diese Bedingung kommt.
No area was marked for this question
Danke dir für die lösungen😊
Kein Ding :)