Tutorium 2 SS20.pdf.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymer Hase 4377 at 2020-05-13
Description:

Tut 2

 +1
133
15
Download
sind target population und population gleichzusetzen?
View 1 more comment
haben wir eine Definition für population?
Group of elements from which to make judgements
hier fehlt doch noch die Antwort für: "Think of potential market research challenges that you would solve with either one"
View 1 more comment
push
Primary: Shall we launch a new product line? Secondary: Can we raise the Price of our product?
wie kommt man auf r und c?
View 2 more comments
Push
Ja, in diesen Fällen schon. Variiert je nach Test
woher stammt die definition?
push
bei den Q&A Folien steht diese Definition
Wann würde man H0 dann annehmen ? wenn Xemp < Theo?
Ja
wo kommen die 1/(n-1) her? laut Formel oben sind die da nicht drin.
Das musst du nur machen weil imZähler die Covariance steht (dort wird ja auch durch 5 geteilt). Du kommst auf das gleiche Ergebnis wenn du ohne 1/ n-1 rechnest und oben dann einfach 9 550 000 rechnest:)
weiß jemand wo das in der Vorlesung steht, dass die Nullhypothese ist, dass die variablen unabhängig sind ?
Glaube nicht, dass das irgendwo steht. Ich merke mir das so: Nullhypothese ist eigentlich immer das was man im Moment annimmt also der jetzige Zeitpunkt. H1 ist ist das was man beweisen will
danach ist nicht gefragt oder?
Richtig
warum gehen. wir dann nicht von einer Normalverteilung aus?
weil n =5 ist. Um von einer Normalverteilung auszugehen muss die stichprobengröße mind. n>30 sein.
Was wäre denn eine research question für secondary data?
stammt das alles aus der Vorlesung?
View 2 more comments
dann ist das nicht klausurrelevant oder?
Doch, ist ja im Tutorium.
muss man dafür linear interpolieren? Weil der in der Tabelle steht nicht 0,995 sondern nur 0,9949 und 0,9951. Weil dann hätte ich z=2,575.
View 3 more comments
warum suchen wir den z wert für 0,995 und nicht 0,99?
Ist n unendlich groß nähern wir uns der normalverteilung an, bzw dann ist die Funktion normalverteilt... Soviel dazu. Aber das hilft auch nicht wirklich weiter, oder!?
kann jmd erklären wie z hier bestimmt worden ist?
View 3 more comments
und warum haben wir hier 4 freiheitsgrade?
Df=n-1, sprich 5-1. und weil n<30 liegt keine normalverteilung vor. Und in diesem Teil der Aufgabe wird auch keine Normalverteilung angenommen, in b) wird eine normalverteilung angenommen
Hätte eher gesagt, die beiden Data types werden aus field research bzw. desk research generiert, statt dafür benutzt oder?
würde dir zustimmen
wie ist die regel, wenn's zwischen zwei z werten ist?
eigentlich muss man dann linear interpolieren, also quasi eine lineare funktion zwischen den werten annehmen und dann den wert berechnen. Aber ich glaube die 2,576 wurden aus der anderen tabelle genommen mit unendlichen freiheitsgraden und alpa=0,01. Ich weiß nur nicht wieso.