TM4_01-03.pdf

Assignments
Uploaded by Ehren Frau 34076 at 2018-05-21
Description:

Keine Garantie auf Richtigkeit

 +9
350
5
Download
wie kommt man drauf?
Würde mich auch interessieren. ?
Da muss man sich ein bisschen das System klarmachen. Also wenn sich die Winde dreht (Änderung von phi), bewegt sich automatisch m3 nach oben und auch m4, d.h. man kann x1 nicht ändern ohne phi zu ändern. Ebenso kann man nicht x2 ändern ohne phi zu ändern. Und auch psi kann sich nicht ändern, wenn phi sich nicht ändert. Wann man also den Wert für phi ändern, ändern sich alle anderen Größen gleich mit, deshalb hat man nur einen FHG. Man muss sich also klar machen, wie die Größen voneinander abhängen. Also ob ich manche Größen ändern kann ohne damit eine andere zu beeinflussen. Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.
das wäre doch die Höchste Geschwindigkeit im Leerlauf oder? Muss man da nicht den Arbeitspunkt des Motors bestimmen? Also man kann ja sagen, dass der Motor solange beschleunigen kann, solange er nicht zu schnell dreht. Also habe ich einfach gesagt, dass die Beschleunigung irgendwann Null wird und dort dann die Höchstgeschwindigkeit Auftritt. Bin mir nicht sicher!!!
View 3 more comments
so wie hier stimmts, habe es anerkannt bekommen
Ok, danke.
müssten hier nicht noch die Lagerkräfte mit rein?
View 1 more comment
ja hätte aber auch gesagt, dass der Korrektheit halber wenigstens die Lagerkraft von der Befestigung rein muss.
Ja, stimmt schon, hatte ich übersehen.
wie kommt hier das negative bzw positive Vorzeichen zustande?
Kommt durch die Richtungen, in die die Geschwindigkeiten zeigen. Also e_x-Richtungen
Ach stimmt, ja klar. Danke
No area was marked for this question
Danke Ehren Frau