Thermo 2 Übung 9.pdf

Assignments
Uploaded by Andreas Stach 4256 at 2019-07-08
Description:

Vollständig

 +3
242
9
Download
wir haben doch nur eine andere Temperatur im vergleich zu a) und immer noch irgendeinen starren behälter. Aber mit Tb und p1 (unverändert) erhalte ich ja dass mein Volumen jetzt größer is als in der a) ?? wie kann das denn sein bzw ich steh brutal aufm schlauch iwie
Wurde auch gerne wissen
Ist sicher ein starrer Behäter, aber vielleicht nicht der selbe, wie aus der a), sondern von Anfang an ein größerer. Sind ja komplett neue Versuchsbedingungen :D
Das müssten -566kJ sein
echt so, kräftig
warum T^2? In Skript und Formelsammlung steht jeweils nur T im Nenner
Glaube das ist ein Fehler im Aufschrieb. Unter wird das ganze nach T abgeleitet und da hast du dann auch T^2 im Nenner, also sollte die Ursprungsgleichung nur T im Nenner haben
wieso haben wir hier v nicht geändert?
View 3 more comments
Hier habs ich nochmal aufgeschrieben
fast so wie @larry es erklärt haben wir es im ss18 auch in der übung besprochen. Haben da aber auch insgesamt ne ganz andere art gehabt die komplette aufgabe zu lösen.
Warum wird hier m weggelassen aber es bleibt bei Q anstatt q ?
Rechts ist ein kleines u und kleines u mal m ist gleich großes U ^^
muss 0.1^-1 sein bzw ^1 im nenner
ich bekomme hier mit T1+(1*566KJ)/(2*55) = 7645,45K raus. Mit welchen Werten haben die denn bitte gerechnet?
t1 ist standard temp., also 298.15 kelvin ansonsten müssten deine werte stimmen
H_Standard muss das hier sein
No area was marked for this question
lass gerade wieder ein Danke da!