Theorie ausgefüllt für H12-H19 und F13-F19.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-07-24
Description:

Hier meine Lösung für den Teil 1 der Klausuren. Wenn irgendwo Fehler sind oder noch was ergänzt werden könnte, dann macht bitte eine Markierung. Meine Intention ist endlich mal ,dass es eine vollständige (und richtige) Lösung des 1. Teil gibt für die jetzigen Schreiber und den zukünftigen.

 +12
267
20
Download
kann mir das jemand noch bitte erklären?
Um das größte Feldmoment zu bilden, muss genau diese Decke belastet sein, und sonst alle anderen Darum im Schachbrettmuster. Um das größte Stützmoment zu bilden, müssen beide Decken zur Stütze hin belastet sein.
Hat jemand hiervon die Lösung?
Schätze so:
korrekt
Skript 12-32
View 1 more comment
Bitte
Danke :)
weiß das keiner?
View 3 more comments
Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht macht man das idealisiert, also: (wx*h²)/2 für das Moment an der Einspannung, *4m für die Breite des Kerns.
Ich hätte es so gemacht, bin mir aber auch nicht ganz sicher
Kennt jemand das umgelagerte Moment?
zu b) sollten die Felder hier nicht unterschiedlich schraffiert sein?
??
View 2 more comments
größer gleich oder? und woher kommt diese Bedingung?
Die Bedingung steht im Skript auf Seite 12-24
Hat echt niemand eine Idee, wie das funktioniert??? :/
View 5 more comments
Ja, die ruft ein Torsionsmoment hervor, danach ist aber nicht gefragt.
Hat da einer die genaue Rechnung zu . ?
Seite 12-15
Könnte evtl. jemand mit einem Skript davon ein Bild hochladen?
No area was marked for this question
Als Update: In der Klausur SS19 kam dran für die Theorie: - Relaxtion-, Spannung- und Kriechdiagramme - Normale Fachwerkaufgabe - Traglastkuve für verschiedene Schlankheiten
Die Vertikalanteile müssten doch genau umgekehrt sein, somit ist auch mehr und weniger Bewehrung genau vertauscht :)
View 6 more comments
ok danke
ich bin auch hofnarrs meinung. die querkraft wäre am auflager positi v und somit mehr bewehrung erforderlich
Wie wurde das berechnet?
View 1 more comment
dauert doch ewig für 7 pkt
Ne das geht echt fix
Kann jemand die Erläuterungen von Aufgabe 1 a) lesen?
ichhatte hier a) schrägel bügel sollten möglichst nahe der einspringenden ecke angeordnet werden aber ka
View 1 more comment
würde auch sagen a, aber deswegen, weil es das einzige Bewehrungsbild ist, das einen Bewehrungsstab senkrecht zur Rissbildung bietet
Gute danke für die Infos! Ich hab mich halt ausschließlich auf das Fachwerkmodell konzentriert,
das sollte eine 3 sein, oder nicht? weil ich vergrößer ja die Seitenlängen um jeweils 2x25cm ?!
View 2 more comments
darfst doch eh nich mitnehmen :D
Also ich würde im nachhinein eine korrigierte Version hochladen wenn wirklich alle Fehler korrigiert/Ergänzungen drin sind.
h/l>0,5 wäre ein wandartiger träger
Hab es auch gemerkt. Es ist genau anders herum😅
Müsste der verlauf nicht horizontal gespiegelt sein?
Also es kommt drauf an wo deine positive Faser verläuft. Hier läuft die oben deswegen ist oben positiv und unten negativ. Im "Normalfall" liegt sie unten daher wär deine Annahme richtig und der Verlauf wäre gespiegelt. Aber die Schnittgrößen an sich also + und - sind bei beiden korrekt.
danke
Was steht hier?
vorgedrückten
Skript 16.10
ist das nicht 2*2*d*pi?
Jap da fehlt eine 2.