SS15 Lösung Ewiwi.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-01-23
Description:

Verbesserungen gerne kommentieren, keine Gewähr.

 -13
628
27
Download
hier ist doch e) richtig? oder?
ja würde ich auch sagen
Nein, c stimmt schon :)
hier ist doch b) richtig oder?
View 3 more comments
B ist richtig
Sie beschäftigen sich mit sozialen Gebilden
Der Aufsichtsratsvorsitzende hat doppeltes Stimmrecht. Darum müsste hier doch dann c richtig sein oder?
View 5 more comments
e ist richtig, weil alle erwähnten Möglichkeiten immer in der selben Hierarchie-Stufe sind. Deshalb ist nichts davon vertikal sondern horizzontal
Ich dachte eigentlich auch , dass e hier richtig ist, da alle angesprochenen Ebenen auf einer Höhe kommunizieren
e) ist hier doch richtig!!
View 1 more comment
Nein! Niemand kauft für jeden Preis die beste Qualität, es gibt Leute die lieber billiger einkaufen für etwas schlechtere Qualität
Also ist e) richtig, siehe Skript F.184
Das muss doch d sein. Die Kosten lassen sich zwar nicht beseitigen durch perfekte Verträge aber ganz bestimmt abmildern. Und sie sind Teil der Transaktionskosten, oder?
View 1 more comment
Sind doch keine Transaktionskosten?!
D ist richtig
was wäre hier richtig?
z.B. Beschaffung, Produktion, Logistik und Marketing wären funktionsorientierte Ausrichtungen
Hier ist doch c richtig oder ?
Nein e) ist schon richtig, weil c) Vermeidung von Leerkapazitäten, bei den betriebswirtschaftlichen Nutzen von Arbeitsbeständen dabei ist. Was du meinst ist schon teils richtig, mit Arbeitsbeständen können die Rüstkosten reduziert werden, aber eben nicht „sämtlich“ eliminiert werden.
Wie berechnet man die 36 + 37?
View 19 more comments
Durch addieren. 36+37 ist einfacher berechnet als 80-(4+3). 73 ist also die Antwort.
Wo finde ich die Formeln für diese Aufgaben im Skript ?
Die Lösung ist e, keine der Antworten ist richtig.
View 3 more comments
Welche frage denn?
es werden doch infos über die ressourcenverfügbarkeit herausgegeben? also wenn mehr von einem Gut angeboten wird müssten dann nicht die Kosten geringer gewesen sein?
No area was marked for this question
Wieso ist bei 24 b richtig? Auf der Folie steht doch auch, dass einigen Kunden gute Qualität weniger wichtiger ist als anderen
D ist falsch Antwort A müsste richtig sein oder?
Muss eindeutig D sein
Ist b nicht auch eine richtige Lösung ?
ne c ist richtig
Wie berechnet man den Lagerkostensatz?
(2000 x 0,1 Zinssatz) : 52 Wochen
warum rechnet man so? Kannst du ein bisschen erklären, vielen Dank.
Woher weiß ich das bei Aufgabe 44 40 raus kommt und nicht Antwort B 40 pro Woche?
t*=q*/d Dann hätte man den Wochenbedarf Tippe drauf dass es sich wahrscheinlich aufhebt, da Woche geteilt durch Woche. Sorry jetzt müsst es passen ?
Ok, klingt schon sinnvoll aber dann würde ich doch durch die eine Woche teilen, dann wären beide Ergebnisse richtig oder hab ich eine Denkblockade ?? :)
Welche Zahlen setze ich in die Kostenfunktion ein?
View 3 more comments
Man könnte doch auch 0,5*40*200+20*52/40 *154 Rechnen. Da kommt aber 8004€/Jahr raus
Ich glaube der schlauste weg ist: Man weiß aus vorheriger Aufgabe, dass die optimale Bestellmenge = 40 ist. Dann kann errechnen mit 20 (Lokomotiven) * 52 (Wochen) = 1040, also braucht man 1040 Lokomotiven im gesamten Jahr, dann kann man 1040/40 rechnen und bekommt den optimalen Zyklus, also 26 d.h.: 40 Lokomotiven alle 2 Wochen. Dann weiß man, da es optimal ist, dass Lagerkosten = Bestellkosten seien müssen, deshalb kann man 26 ( Wie oft man bestellt ) * 154€ ( den Bestellpreis ) rechnen und erhält 4004. Da der Gesamtkosten aus Bestellkosten + Lagerkosten besteht, aber Lagerkosten = Bestellkosten, kann man sagen Gesamkosten = 2 * Bestellkosten, in diesem Fall also 2 * 4004 = 8008.
falsch, e müsste hier richtig sein. Nur weil der Produzent die gesamte Rente bekommt, heißt das nicht, dass der Markt ineffizient ist...
Das wäre dann sogar eine Preisdiskriminierung ersten grades und die ist sogar gut (für das Unternehmen)
Ich hätte hier d angekreuzt oder ist das falsch?
View 6 more comments
denke aber auch, dass d genauso richtig ist
Aber das war ja nur am Beispiel für Eli T., allgemein sagt die preisdiskriminierung 1. grades das schon aus, würde auch d ankreuzen
c) ist hier richtig, die "Lösungen" haben bis zur 7 schon 2 fehler...
View 5 more comments
wieso c wenn die Bestellfixen kosten im Zähler sind und Lagerkosten im Nenner?? Und nirgends im Skript steht, dass des Ding gegen unendlich gehen soll
Es wurde oben bereits erklärt...
No area was marked for this question
Aufgabe 44 und 45 wie kommt man da auf die Lösung?
zur 44 einfach q* berechnen mit Wurzel aus (2*20 Stk/Woche*154€)/(3,85 Stk/Woche) = 40
Und bei der 45. dann dieses q* in C(q*) = 0.5*q*h+d/q*F einsetzen.
Welche Antwort ist bei 1. ?
b
Wieso eigentlich d? B ist richtig.
Wie funktioniert eine präfernzaggregation bzw was ist damit gemeint
Wurde gefühlt schon 10 mal erklärt im Forum. Am besten einfach mal nachschauen.
eine ausführliche Erklärung findest du weiter unten
Meiner Meinung nach e), das Milton Friedmann sagt: Funktionierender Wettbewerb zwingt zur Gewinnmaximierung
Ja das stimmt. Nicht alle Lösungen sind leider richitg auf Studydrive.
Wieso ist c hiernicht richtig? steht doch genau so auf der Zusammenfassung...
View 1 more comment
Wo steht das im skript? ?
Seite 144, links unten.
Die Antwort b) ist richtig (Sicherheitsbestand= q/2). man sollte aber die falsche Antwort angeben
View 2 more comments
q/2 ist Durchschnitt des Lagers
ja passt, sorry. denke das stimmt so
Wie berechnet man die momentanen Gesamtkosten?
View 8 more comments
rechnest folgendes: 0,5×40×3,85+20÷40×154 das Ergebnis ist wöchentlich, also nochmal ×52 dann hast du's pro Jahr
Danke !
Wie komme ich auf den vom Markt geschaffenen Wert?
die Fläche unter der Preis-Absatz Funktion und über dem Grenzkosten berechnen
Wie berechnet man die neue optimale Menge ?
View 1 more comment
Da kommt aber nicht 40 raus
sry hab mich vertippt: statt 3,65 nimmt man natürlich 3,85