Schnurr_Advanced_Mathematics_WS1819_1PT.pdf

Exams
Uploaded by Isa 765 at 2020-01-30
Description:

Klausur WS18/19 1.PT

 0
38
11
Download
Kann das jemand bestätigen?
View 2 more comments
warum ist bei der b am ende nochmal -1/2?
Wenn du die Grenzwerte x und 0 eingibst steht am Ende -1/2*e^2*0 , da der e Teil = 1 wird müssen wir die -1/2 berücksichtigen
keine Basis generiert aber ein System, da Rang = Raumdimension
kannst du das erklären? ich dachte immer wenn es keine basis von R ist, dann auch kein generating system..
Kann da jemand den Rechenweg Posten..?
würdet ihr den exponent der e-Funktion als linear oder nicht linear betrachten?
Hat das jemand auch so?
View 9 more comments
Ich habe eine andere Lösung: -2/Wurzel2 und 1 bzw. 2/Wurzel2 und 1
die lösung von a.b. ist vollkommen richtig. einfach hier eingeben https://matrixcalc.org/de/vectors.html und musterlösung ansehen.
Kann jemand die Lösung posten? :)
Kann jemand bitte die Lösung posten?
Das hab ich
Dankeschön! :)
Ich habe hier 19,9470. Kann das jemand bestätigen?
View 4 more comments
Bitteschön
Dankeschön :)
linear abhängig --> keine Basis Rang > Dimension --> kein g. system
Ergebnis: 14,79 Kann das jemand bestätigen?
Hab ich auch so
Kann bitte jemand hierfür die Lösungen posten inkl. Rechenweg?
So hab ich es gerechnet. Kann das jemand bestätigen?
Ich habe es auch so :-)
Weiß jemand wie die Aufgabe geht ... Muss man es nicht in eine 3x3 matrix entwickeln mithilfe des Laplace'sche Ansatzes?
Du musst es mit Hilfe von Gauß zu einer Treppenstufenform bringen, um zu sehen, ob die Vektoren lin. unabhängig sind & dir den Rang & die Dimension angucken, um zu sehen, ob es ein System generiert (generating system)
Wobei: bei 4 Variablen in einem 3dim. Raum sind die Vektoren definitiv lin. abhängig !Damit könntest du auch argumentieren bzgl der Basis. :)