Probeklausur.pdf

Exams
Uploaded by Michael Kan 461 at 2019-02-24
Description:

Einfuhrung in die Informatik I (EI-1) Probeklausur

 0
172
6
Download
Hey, wenn ich den Code richtig verstehe heißen Zeile 5-8: f1 = gerades y --> x^2 f1 = ungerades y --> x Nun ist aber jede Lösungsmöglichkeit von x &y abhängig. Aber wie werden diese miteinander verknüpft? Die Funktion ist ja nur die Menge alle Punkte x die zu y gehören, oder?
Ich glaube ich verstehe jetzt mehr: x^2 tritt ja "y-mal"auf, da die Schleife abhängig von y oft durchlaufen wird. Also in Zeile 8 bis y=1 ist, da dann y um 1 reduziert wird --> also 0 ist und dann nach Zeile 3 gilt, dass die 1 zurückgegeben wird. Demnach ist x^y schon mal klar. Jetzt fehlen noch die Zeilen 5/6 . Diese tritt ja immer auf, wenn y eine gerade Zahl ist (ohne Rest durch 2 teilbar) und gibt auch wieder x^2 (x Wert für f = x*x) hierbei wird y immer weiter halbiert (bleibt immer gerade) bis y=2, da 2/2 =1 ist und dies nicht ohne Rest durch 2 teilbar ist. allerdings muss dann die else Schleife noch einmal durchgegangen sein, bis das Abbruchkriterium gilt. Was mir nach wie vor nicht klar ist, warum gilt das letzte nicht? Denn für alle gerade Zahlen gilt ja eine andere Gleichung als für ungerade (also z.B 1)
Zeile 6 gibt die Position der Mitte an, die "n" liefert und nun muss gelten dass n < gelten muss. Aber was genau repräsantiert "e"? Soll e der direkte Nachbar sein, so dass n so dass wir die else Schleife laufen müssen? Da die Position von n kleiner ist als die von q?
Also hätten wir als Ausgabe der Schleife: n, Nachfolger von n. (also q) Und die Schleife läuft bis einschließlich q, wegen Zeile20, die die Beschränkung der Suche zwischen a und q laufen lässt, so dass wir n,q,u erhalten? Da u der letzte gewählte Nachfolger ist? Oder bin ich da völlig falsch?
könnte jemand mir erklären, wie das geht ?
Gibt es hierfür auch jemanden. der weiss, wie das geht?
bzw ob das elektrotechniker für die klausur können müssen?
Formale Sprachen sind für Elektrotechniker nicht klausurrelevant.
Irgend ein Genie einen Plan, wie das geht?
2 * 7 = 14 soweit ich weiß
Danke :)
Hat einer die Lösung? Oder gibt es jemand der mir das erklären kann? Bin ein bisschen ratlos..
b) falsch, falsch ; c) ja, nein, ja, ja ; d) nein, ja, ja, ja