Physik Altklausur SS18 Lösung.pdf

Exams
Uploaded by Tim Stegemann 1552 at 2019-07-13
 0
118
8
Download
muss B an dieser Stelle nicht über A integriert werden?
View 1 more comment
die Lösung istg aber falsch , es müsste Bz*b*a .....+ Bz*b*a sein, er hat denke ich A= a*b angenommen, müsste aber A=a*2b sein
nein muss es nicht. die fläche ist x(t)*a
Für diesen Winkel habe ich auch etwas anderes raus, und zwar: 16,705 Grad. Hierfür habe ich Energieerhaltung gemacht. mit der Geschwindigkeit von der Masse m nach dem Stoß, Epot wäre ja zu diesem Zeitpunkt Null; bis er den maximalen Auslenkungswinkel erreicht, wo dann die Geschwindigkeit Null ist, aber Epot dann maximal
View 13 more comments
die Geschwindigkeiten sind entgegen gesetzt der Impuls von 2m Muss ja noch den von 1m "überwinden"
okay, danke, dann passt es
kriege hier 1/3 v fuer v2 und -5/3 v fuer v1 raus
View 8 more comments
hier hast du den rechenweg
Was habt ihr denn fuer n raus? ich kriege 2.21
hab's auch nochmal nach gerechnet, hab ich auch raus
habe da 9,075x10^-31 kg raus
ich auch
habe da 0,32m raus
ja ist auch so
ja, habe auch 0,323m raus
Habe mit der Formel für dünne Linsen gerechnet Woher weiß man welche jetzt richtig ist weil im Text steht dünne bikonvexe Linse ?
das ist die formel für dünne linsen, nur das die beiden radien der linse gleich sind und da seh ich auch direkt den nächsten fehler, es ist nicht 1/2r sonder 2/r.
Habe den gleichen Ansatz gewählt jedoch für alpha a = 3,336 raus
View 4 more comments
Für v(x) habe ich die Anfangsgeschwindigkeit gerechnet gehabt, wenn er am Punkt A ankommt, da bleibt ja nur noch die x-Komponente für die Geschwindigkeit übrig, weil da ja horizontale Bahn steht. Und da wir keine Luftreibung haben, bleibt diese Geschwindigkeit eben konstant. Für v(y) habe ich die Geschwindigkeit berechnet zum Zeitpunkt t = 1,329s (quasi kurz bevor der Skifahrer auf den Boden landet).
Das macht mehr Sinn