OM Klausur WS1617 - Lösungsvorschlag.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2020-01-29
Description:

OM Klausur WS1617 - Lösungsvorschlag

 +5
428
42
Download
Hier wird doch eig die Länge der Tour berechnet. schreibt man trz kosten weil die Schritte so benannt sind beim paarweisee vertauschen?
"[...] angenommen, dass die anfallenden Kosten proportional zur Entfernung sind." Kosten und Entfernung werden beim TSP häufig als Synonyme verwendet.
woher kommt denn hier jeweils 0,8/0,2? muss man nicht p1 und p2 einsetzen, d.h. 0,4/0,6 + 0,6/0,4?
View 4 more comments
Warum werden hier die LS Werte und nicht die LQ werte addiert. Es ist doch nur nach den Fahrrädern im Warteschlangennetzwerk gefragt und nicht nach den Fahrrädern im ganzen System(also auch die, die sich gerade schon an den Stationen befinden)
@Anonyme Explosion Weil mit dem „Warteschlangennetzwerk“ das gesamte System gemeint ist. Schau nochmal in die Aufgabenstellung, die Abbildung zeigt das Netzwerk (ist also das System)
was wird durch S* beschrieben und warum ist das relevant?
S* ist der Optimale Zielbestand. Ist halt relevant für die Planung. Damit kann man dann auch die Kosten des optimalen Zielbestands Z(S*) berechnen.
Wie kommt man hier drauf?
In der Aufgabe steht, dass zurzeit 35 Mitarbeiter eingestellt sind. Der max. Personalbedarf ist aber 37, d.h. man muss 2 Mitarbeiter einstellen
Du hast am Anfang 35 Mitarbeiter (s.h. Aufgabenstellung). Der max. Personalbedarf ergibt sich aus dem aufgerundeten, maximalen Mitarbeiterbedarf. Den ziehst du quasi von Anfang bis Ende durch. Du stellst deine Mitarbeiter direkt am Anfang ein, um den maximalen Personalbedarf "vorrätig" zu haben. Also 37-35=2 bratan
Wie kommt man auf die 37?
View 1 more comment
Ehre, danke :*
Muss ich dafür einfach den höchsten durchsch. Personalbedarf aufrunden (also hier 36,25)?
Wieso wird hier nicht die Menge von Periode 12 mit produziert? Die durchschnittlichen Kosten wären doch geringer.
Muss man hier noch eine 2. Iteration machen, um zu beweisen, dass das die optimale Route ist?
Da in der Aufgabenstellung nicht steht, dass wir schon nach der 1. aufhören können, müssen wir die 2. machen, um sicher zu sein, dass die Route optimal ist.
die schritte sind falsch: 1. Erzeugung Anfangslösung 2.Berechnung Kostenänderungen 3.Terminierung 4.Vertauschung - dann gehe wieder zu schritt 2
Was ist dann Terminierungen genau dabei ?
Terminierung besagt, dass der Algorithmus nicht mehr ausgeführt wird.
Was wäre, wenn einzelne Werte der entnommenen Probe z.B. beim Mittel außerhalb der Toleranzgrenzen wären und z.B.b bei der Streung i.O. wären, wäre dann der Prozess insgesamt statistisch unter Kontrolle oder beschreibt man dies einzeln für die Karten also würde man dann einfach schreiben x-Karte: Prozess statistisch nicht unter Kontrolle und r-Karte: Prozess statistisch unter Kontrolle ?
Den Fall hatten wir so noch nicht. Entweder wurden beide Grenzen eingehalten oder verletzt. Trotzdem würde ich, falls das so wie du das beschreibst drankommt, aufschreiben bei welcher Karte es verletzt oder eben nicht ist und dann als Schlussfolgerung dass es daher statistisch nicht u.K. ist.
Woher bekomme ich diesen Wert ?
View 2 more comments
Also du schaust in die Tabelle bei n=4, weil du ja 4 Füllstandsmessungen hast . (Schau immer quer) Man orientiert sich NICHT an der Anzahl der Stichproben
Ah mein Fehler, grade gesehen dass die Werte in der FS rechts noch weiter gehen für n=4 und n=5 :D jetzt ergibt alles Sinn, danke!
Woher weiß man das?
View 2 more comments
erst wenn ein Produkt aus dem Ausgangslager entnommen wird, wird ein kanban zurück zu Station 2 geschickt
Das Ausgangslager ist ganz links oder rechts ? Also wo gehen die Bestellungen an den Kunden raus ?
Habe hier 425,88
View 8 more comments
Ja, aber habe später die wöchentlichen Kosten mit 50 multipliziert. Müsste ja dann auf die jährlichen Kosten kommen.
@Johannes du hast vergessen die wöchentliche Produktionsrate vonn 555 [stk] mit h zu verrechnen bei Z(425)
Wie komme ich auf 100,25?
Ist der Mittelwert der Mittelwerte
hast du ja in a.) ausgerechnet
Wie komme ich auf die 3?
View 1 more comment
Aber da steht doch gar nichts von 3 standardanweichungen
Doch in bei a.) steht das
Wieso sind die Lagerkosten =0 ?
View 3 more comments
.Weil der in der Periode die betrachtet wird, komplett verbraucht wird. So würde ich mir das zumindest erklären
abet dazu muss man noch optimales Produktionsintervall berechnen und wenn es größer als 1,5 ist, muss man jede 2 Periode herstellen oder?
Was muss man mit dem Wert 35 anfangen ?
Um zu wissen wie viele du neu einstellen muss
Wieso ist die optimale Route jetzt nicht 01230? Dort sind doch die einzigen Kosteneinsparungen
Wann muss ich die frühe und wann die späte Variantenbildung machen ?
Das nehmen, was die niedrigeren Gesamtkosten verursacht.
Wie komme ich auf die 40?
16+24, also Lambda 1 + Lambda 2
also sind die kosten die ich hier berechne nur die kosten für Lagerhaltung und Fehlmengen?
Ja genau, steht auch so im Skript.
Kommt hier noch jmd. auf (1750-1700)^2= 2500, Und dann MSE=18250 ?
Die Aufgabe ist die Berechnung des MSE der Jahre 2014-2016. Die 1750 in deiner Rechnung ist aber die Prognose für das Jahr 2017 und nicht für 2016.
Im Tutorium bzw. der Vorlesung wurde hier 3*Standardabweichung (und nicht 6*Standardabweichung) genommen. Hat das einen Grund?
Das liegt an der Formel. Bei Cpk steht im Nenner die Hälfte des Stabilitätsbereichs und der beträgt insgesamt 6*Standardabweichung. Deshalb wurde im Tutorium dann einfach nur 3*Standardabweichung genommen anstatt den kompletten stabilitätsbereich nochmal durch 2 zu teilen wie du es hier siehst.
Das ist das gleiche ! hier wurde 3 x 2 x Standardabweichung gerechnet. Das ist ja auch 6 x Standardabweichung.
danach ist gar nicht gefragt oder?
View 2 more comments
warum muss ich cu nicht berücksichtigen?
ist nicht gegeben in der Aufgabenstellung
Wieso wird werden hier die Standardabweichungen quadriert und aus der Summe die Wurzel gezogen? Laut der Formel muss man doch eigtl nur die gegebenen Standardabweichungen addieren und dann mit LT+1 multiplizierem... So wurde es auch im Tutorium gemacht. Dann würde da 32,53 rauskommen.
View 1 more comment
bei der späten benutzt man die doch mit ^2 oder nicht?
Die frühe Variantenbildung im Werk beträgt 2613 € und hier soll dann die späte Variantenbildung berechnet werden. Die Standardabweichungswerte müssen aber wie in der Vorlesung/Tut quadriert werden
Was steht hier? :-) 2x?xStandardabweichung
View 1 more comment
was ist z?
Anzahl der Standardabweichungen
kann jemand den Grund für dies erklären? ich hab schon mehrmals die Folien geguckt aber komme noch nicht so ganz. wie sollte man solche Frage lösen? vielen Dank im Voraus
guck dir am besten die neuste Vorlesung nr. 17 ab minute 47 an..da erklärt er das sehr gut
der grund ist, dass zwar A die höchste Priorität hat, aber weil A nicht vorrätig ist, wird zuerst B bearbeitet
und wie wäre jetzt mein Gesamturteil? benutze ich immer beide Kennzahlen, um über die Prozessfähigkeit zu urteilen?
Du musst immer beide Kennzahlen berechnen. Wenn einer der Indizes nicht den gewpnschten Wert annimmt, dann prouzierst du nicht die gewünschte Qualität
also produziere ich in diesem fall nicht die gewünschte Qualität
Zur 3a) Eliminierung: Statt aufwendiger Bestellung von günstigem Büromaterial direkte Bestellung durch Mitarbeiter über Beschaffungsplattform Parallelisierung: Gleichzeitige Entwicklung von Automobilkomponenten
könnte man auch zu Eliminierung als Beispiel nennen, dass ich z.B unnütze Fahrten eliminiere siehe savings Heuristik?
Das würde denke ich auch gehen
Die 7500 sind ja pro Jahr, aber die 238 pro Woche. Muss man das nicht anpassen?
View 4 more comments
Und weshalb rechnet man das cu davor nicht dazu?
nach der aufgabe muss ich die kosten gar nicht berechnen oder? und wo sind die variablen Bestellkosten?
Ist hier nicht eigentlich der späte Variantenbildungspunkt gefragt?
Ja, das wurde doch auch hier gemacht. Eine späte Variatenbildung im Zentrallager
Wäre zur „Durchführung der linearen Regression“ nicht auch die Errechung der jeweiligen Schätzwerte nötig?
In erster Linie wird bei der linearen Regression nur die optimale lineare Funktion bestimmt. Eine Prognose bzw. "Schätzwerte" wird nicht velangt. Sonst müsste das da explizit aufgeführt werden
Wieso kann man bei Lambda 3 "40+40*0,2" nicht ausrechnen und bei Lambda 1 und 2 schon möglich? z. B. Lambda 1 = 40-40*0,6
View 3 more comments
Das normale "p" steht für die Wahrscheinlichkeit und das griechische "p" ist die Auslastung der Station
Danke
Müssten das nicht eigentlich 15000 Felgen/Jahr sein? Denn man muss doch 150*2*50 rechnen, da jedes Fahrrad 2 Felgen hat oder habe ich was übersehen?
Ja ist richtig
Reicht es nicht wenn wir hier alles direkt in die Formel von x und y einsetzten oder wird verlangt, dass man jeden Wert so in einer Tabelle einzeln ausrechnet?
Theoretisch muss man das doch gar nicht ausrechnen oder? In der Aufgabe steht ja nur, dass man „eine“ bessere Lösung finden soll und nicht unbedingt die beste. Also in dem Fall gibt‘s ja sowieso nur die eine Lösung, weil die andere keine Verbesserung darstellt, aber rein vom Prinzip her müsste der erste Schritt ja schon reichen.
Also wenn man das so betrachet hast du natürlich recht. Angesichts der kanppen Zeit könnte man überlegen es auch so zu lösen. Wenn die dir dafür dann nen Fehler anstreichen kannst du ja noch mal bei der Klausureinsicht argumentieren
Haben wir hier nicht n=5 und deshalb 0,577 für A2?
Nein n ist der Stichprobenumfang also 4 pro Stichprobe und nicht die Anzahl an Stichproben
Ah okay, danke!
Für was steht das p hier ? Also wie heißt die Kostenkategorie ?:)
p sind die Strafkosten
Was ist LT?
View 7 more comments
Ja das dachte ich nämlich auch aber es gibt noch eine „2. art“ und die benutzt du wenn in der aufgabenstellung steht, dass die firma varianten anbietet
Ah okay ist ja an sich das gleiche Prinzip, danke dir :)
Was sind nochmal losgrößen?
View 1 more comment
Ist das immer gleich viel wie der nettobedarf?
Nein, nur hier in diesem Fall weil in der Aufgabenstellung im Bedarfsfall steht Sonst berechnet man das z.B. mit der Silver Heuristik
heißt erwartete Wartezeit vor Station 3, nicht WQ1+WQ2?
View 1 more comment
also WQ3
genau
Mal 2 oder?
hätte ich auch gesagt oder Wochenweise rechnen mit 300 und h=18/50
oh ja stimmt habt recht.. nicht richtig gelesen
Habe hier bei 1700x150=255000 raus und demnach dann auch eine andere Summe und für a=4,46 und b=0,09
Ja ist richtig mein Fehler