MC-Aufgaben Grundlagen nationales Steuerrecht.pdf

Assignments
Uploaded by El Gato 27334 at 2019-06-20
Description:

MC-Aufgaben

 +1
122
3
Download
Wie kommt man auf das Ergenbnis? Wenn ich 4,6*0,035-3,8*0,035 mal 10000 rechne komme ich auf 280?
Habe es jetzt aus den bereits hochgeladenen Dateien mir so zusammengefasst
Da die Beteiligung größergleich 15% ist, müssten doch 60% der Dividende (lt. Tabelle im Skript) gekürzt werden?
View 1 more comment
Das TEV wird nicht auf die Gewerbesteuer berechnet, das ist Unsinn. H ist Einzelunternehmer und erhält Dividendeneinkünfte. D.h hier kommt das Teileinkünfteverfahren zum Einsatz. Dieses sagt aus, dass nur 60% der Dividendeneinkünfte steuerbar sind. Du musst immer schauen, ist die Person eine Privatperson, ein Personengesellschafter (bzw Einzelunternehmer) oder KapGesellschafter (hier wäre dieses klassische 5% der Dividende wird besteuert bei über 10% Beteiligung bla bla).
TEV greift nur für Einnahmen aus Paragraph 20 für EinzelUN und PG, also wenn die Anteile an einer KapG im Betriebsvermögen gehalten werden. Privatpersonen können einen Antrag stellen, wenn sie zu 25% des Grundkapitals an der KapG beteiligt sind, die die Dividende ausschüttet. Dann würde nicht mehr mit der Kapitalertragssteuer versteuert werden, sondern über TEV und der tariflichem Einkommenssteuer. Was lohnenswert ist und was nicht, muss im einzelnen Fall berechnet werden.
Warum ist das Erste falsch? (s. Folie 109)
Weil in der Aufgabe nach der Aussage gefragt ist, die NICHT zutrifft.