Lösung Altklausur 2013 (Reiss).pdf

Summaries
Uploaded by Lara _ 9730 at 2019-07-30
Description:

Lösung (ohne Gewähr!) zur Altklausur aus dem Wintersemester 2012/13

 +5
224
7
Download
Wo kommt denn die 2,5 her?
-2w1 * w1 -0,5 w1^2
mmN Ergängzung: mit mind. einmal strikt größer
Wieso ist das möglich, dass man hier mit Rückwärtsinduktion löst wenn das ein Spiel mit unvollkommener Information ist ?
Ich glaube das liegt daran, dass Spieler 2 weiß welche Strategie gespielt wurde. Da für Spieler 3 dann die Strategie A strikt dominant ist (also im reduzierten Spiel) kann man mit Rückwärtsinduktion eine Lösung finden. In der Vorlesung wurde auf Folie 30ff auch über die strikt dominante Strategie argumentiert.
Das hier ist ein +
View 1 more comment
Ich meine das Vorzeichen. Rechnung und alles ist korrekt, aber das Vorzeichen ist ein +. Hast du im nächsten Schritt intuitiv richtig gemacht.
Ah, stimmt, danke!
Es würde doch reichen ; das allgemeine TPNGG anzugeben oder ? Ich habe es noch nie gesehen das man für die einzelnen Teilspiele es angibt
ja denke nur das TPNGG reicht
Denke mal es würde auch einfach ausreichen wenn man sagt dass B,D das eindeutige Gleichgewicht in strikt dominanten Strategien ist und es deshalb keine gemischten GGW geben kann
aber grundsätzlich kann man das doch nicht so sagen, die Gleichgewichte von strikt dominanten Strategien sind doch Teilmengen der Nash-Gleichgewichte.
Hast du das so aufgeschrieben, weil es auch in der anderen Lösungsskizze so geschrieben wurde ?
View 1 more comment
So steht es in der Vorlesung
Hab die Notation nicht gekannt. Dankeschön