Konstruktion SS20 Winsch.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2020-08-02
Description:

Gedächtnisprotokoll, gerne in den Kommentaren vervollständigen

 +1
139
1
Download
No area was marked for this question
Meine Interpretation zu der Aufgabe, auch wenn ich die Aufgabenstellung nicht kenne: Es handelt sich um eine Winsch, wie sie auf Segelyachten zum Aufrollen von Seilen eingesetzt wird. Über eine Kurbel kann das Seil auf den äußeren, frei drehenden Cube aufgewickelt werden. Es existieren zwei Zustände: Bei Drehung der Kurbel im Uhrzeigersinn dreht w3 gegen den Uhrzeigersinn. Die Zahnradstufe z1/z3 wird genutzt. Bei Drehung der Kurbel gegen den Uhrzeigersinn wird die Zahnradstufe z1/z2 + z5/z4 genutzt. Auch hier dreht w3 dann gegen den Uhrzeigersinn. D.h. Je nach Drehrichtung der Handkurbel an w1 dreht w3 und damit der äußere Cube in die gleiche Richtung. Das ist wichtig, da das Seil auf der Winsch permanent entweder aufgewickelt oder abgewickelt werden soll. Lediglich die Geschw. und Kraftüberttragung dazu wird variiert. Um zu entscheiden, welcher Weg gewählt wird, muss in den vier linken KT eine Art Schnappverbindung vorgesehen werden, so dass das Zahnrad auf der Welle für jeweils einen Drehrichtung durchrutschen kann. Als Alternative könnte man für die linken KT auch eine Art Schaltmuffe vorsehen. Der Motor dient zur Unterstützung. Eine genaue Erklärung gibt es unter https://youtu.be/UUM7wG87f28 ab Minute 5:30. Eine Winsch funktioniert ähnlich einem Ratschenschlüssel, das kennen die meisten von euch hoffentlich.
View 10 more comments
Dazu kommt noch, sollte der Klinkenfreilauf nicht richtig dargestellt sein bzw. aus der Zeichnung die Funktion erkennbar sein, wie der Blockiermechanismus funktioniert, dann ist es direkt ein Funktionsfehler.
Jetzt macht euch alle mal nicht so einen Kopf. Die Korrektoren sind auch nur Menschen und wenn der gesamte Janhrgang es nicht hinbekommen hat wird der aschnitt sowieso hochgezogen.