Komplette Lösungen 5. Tutorium (wie gewünscht).pdf

Assignments
Uploaded by Leah 36245 at 2020-01-19
Description:

.

 +16
247
28
Download
Kann das jmd erklären? Wieso müsste die LM-Kurve bei Zinssteuerung und b>0 (Taylor Regel) eine positive Steigung haben?
woher kommt die annahme?
bin auch interessiert
Man will nur di betrachten. Wenn z.B. dc1>0, dann wäre es eine neue IS-Kurve und nichtmehr dieselbe.
wie kommt man hier auf crowding-out?
du musst nachdem du die Analyse der Auswirkungen der Verschiebung der IS Kurve auf die LM Kurve betrachtet hast (Zins steigt) noch ein weiteres Mal schauen, ob der veränderte Zins Auswirkungen auf die IS Kurve hat. Dadurch dass der Zins gestiegen ist, verringern sich die privaten Investitionen und dadurch geht das Einkommen wieder ein Stück zurück. Beim Crowding in ist diese Logik genau andersherum: du bekommst bei der Analyse der LM Kurve raus dass der Zins sinkt, das wiederum führt dann dazu dass private Investitionen steigen und damit auch Y steigt.
Aber müsste hier dann nicht auch noch ein Pfeil nach links gehen, da sich Y ja verringert?
Ich glaube wir betrachten hier nur i deshalb
wie komme ich darauf?
dY-c1*dY=Ii*di dY*(1-c1)=Ii*di
Nennt sich ausklammern, lernt man auf der weiterführenden Schule btw.
das steht doch nicht in der aufgabe?
nur weil die Geldmenge M sich erhöht, heißt das nicht dass sich auch automatisch das Einkommen Y erhöht
wofür steht Z?
Für die Güternachfrage. Und dafür, dass du dir jetzt entweder Ritalin oder morgen früh ein Attest besorgen solltest
wieso?
Warum muss b nur größer als 0 sein, alpha aber nicht?
push
Ist vielleicht ne dumme Frage, aber warum wird hier I nicht erwähnt? weil es von i abhängig ist?
View 1 more comment
ja, weil die Investitionen indirekt durch i bestimmt werden. also durch i erklärt.
und bei C ist es dann wahrscheinlich genauso weil es von Y abhängig ist, richtig?
In der Klausur würde hier doch enfach eine Wirkungskette ausreichen oder?
das denke (und hoffe) ich auch...
Woher weiß ich das Li kleiner 0 ist
Li ist ja die Ableitung von L(i) und da wir einen negativen Zusammenhang von i in der Funktion haben, ist die Ableitung negativ also kleiner 0
kann mir jemand erklären, was hier hergeleitet wurde?
View 3 more comments
Warum ist das so? Ich dachte im Zähler steht immer die Variable, von welcher ich die Änderung betrachte wenn sich der Nenner ändert. Also bspw. Änderung des Einkommens wenn T sinkt: dY/dT?
Die Steigung ist die Veränderung der Y Achse, wenn X sich um eine Einheit erhöht. Im Modell ist i an der Y Achse und das Einkommen auf der X Achse. Deshalb di/dY.
Kann jemand erklären wieso yo und y1 auf der Z-Achse eingetragen sind?
warum leite ich einmal M nach L ab und einmal L nach i?
View 2 more comments
puh gute frage vlt weil das hier multiplikativ verbunden ist und damit eine zinsänderung die komplette funktion ändert😅 aber überhaupt nicht sicher
Das multiplikative ist es. Ein Hoch auf die Kettenregel. :D
Ist das immer die Voraussetzung für expansive Geldpolitik?
ja
Worauf beziehen sich die orangenen Pfeile und das C?
C ist der erste Schritt den du gehst. Wenn du die IS Kurve verschiebst, dann erhöht sich zuerst immer das Einkommen (A->C), dann erhöht sich analog der Zins und du musst von C-> B
was bedeutet das?
Hier ändert sich durch die Erhöhung der Geldmenge nur i und dementsprechend sind dort nur vertikale Pfeile
also auch exogen?
Ja steht doch extra bei exogen
das ist laut Aufgabenstellung gar nicht nötig oder?
Ist halt wieder das totale Differential, um den ganzen Bums einmal algebraisch zu erklären, ob das jetzt wirklich relevant sein wird in der Klausur wird man sehen
inwiefern passt das dann damit zusammen, dass Y steigt? oder ist das im Gesamtkontext dann so?
Gesamtkontext
warum bestimme ich das totale differential um die Steigung zu bestimmen? ,muss ich das immer machen um die Steigung einer kurve zu bestimmen?
View 4 more comments
warum verändern sich co und c1 nicht ? woher weiss ich das?
C0 und C1 verändern sich eigentlich nur wenn es explizit gesagt wird, da die autonome, sowie die marginale Konsumquote eigentlich konstant sind.
Könntestdu vielleicht noch Aufgabe h) der Vorwoche ergänzen? :)
schau mal bei tut 4 in den Kommentaren
warum zeichnen wir die IS-Kurve als gerade und nicht als kurve?
Vereinfachung des Modells
Wie steigt denn Ms ? Weil die ZB kann ja keine Erhöhung des Geldangebots vornehmen . Könnte mir das jemand erklären ?:)
Klar können die das. Wieso nicht?
Eine Veränderung der Geldmenge ist bei Zinssteuerung ja absolut notwendig. Über Kontrolle der Geldmenge hat die ZB ja den Zins "im Griff". Dementsprechend ist es sogar unumgänglich dass die ZB die Geldmenge ändert in genannter Situation
warum möchte ich die Ableitung von i nach M ermitteln?
soll ich darauf auch in der Klausur kommen?
ich hatte aufgeschrieben, dass Md steigt (wäre ja im Endeffekt die gleiche Wirkungskette) aber warum nimmt man hier dass Ms steigt? hatte mir das halt aus dem Hilfsgraphen abgeleitet, aus dem man die LM Kurve entwickelt und das ist ja Md und das ist gestiegen
View 1 more comment
Danke dir!
Gerne:)