Klausurlösung WS 18|19 1.Pt.pdf

Exams
Uploaded by S. B 5546 at 2019-03-24
Description:

Lösung

 +5
242
11
Download
müsste doch 4 sein wegen wurzel oder?
Die 16 muss hoch 0.5 genommen werden, somit ergibt sich für w/p = 2
View 2 more comments
aber wenn ich 16 hoch 0,5 nehme dann bekomme ich doch 4?
Ja, aber du musst ja aus dem (w/p)^2 das ^2 noch wegkriegen und deswegen nimmst du nochmal alles ^0,5 woraus 4^0,5 = 2 folgt
wieso ist das so ? ich hätte es jetzt einfach in die Freizeitfunktion eingesetzt weil wir ja die Freizeit suchen oder nicht?
Kommt aufs gleiche hinaus
Hier könnte man das p doch theoretisch die ganze Zeit weglassen, da es auf 1 festgelegt ist?
wieso denn minus? das müsste doch positiv sein? vor der Klammer ist ja kein Mal
Ja komme da auch auf das positive Vorzeichen und bei h* und f* auf ein Wert von 28/3. Kann das jemand bestätigen, vielleicht habe ich auch den selben Fehler gemacht. Also geht ja im Grunde nur darum, ob hier die Klammer gesetzt werden muss oder nicht, hätte sie jetzt nicht gesetzt.
Ok, merke aber gerade, dass ein positives Vorzeichen keinen Sinn ergibt, da bei steigendem Lohn das Arbeitsangebot sinken würde.
Die Lösung dazu ist in Foliensatz 4 Seite 14
wieso kommt hier jetzt die 16 also K hinzu?
Aufgabe 2 & 3 sind dieses Jahr (SS19) nicht relevant oder ?
View 4 more comments
m. E. sind das Aufgaben aus der Übung 7 ( welche ausgeschlossen wurde). Welche Aufgabe aus Übung 12 ähneln die den?
Sehe das auch so, Aufgabe 2 und 3 entsprechen Übung 7 und sind deshalb nicht relevant. Bei Übung 12 haben wir Aufgabe 1,4 und 5 bearbeitet und die sind relevant für die Klausur, was nichts mit dieser Klausur hier vom letzten Semester zu tun hat. Da da Übung 12 ausgeschlossen war und Übung 7 eben nicht
Was hast du da gemacht ?
View 5 more comments
@total.RETURN es kommt bei beidem das gleiche ergebnis für p raus, also denke ich mal ist es egal.
Einfach die Formel aufstellen reicht vollkommen aus. Bei allem anderen verlierst du nur wertvolle Zeit. Ergebnis stimmt ja
müsste es hier nicht (2+w)^2 sein statt die 4?
View 2 more comments
@studentx das ist abhänig davon, ob das Unternehmen Monopolist ist oder eben nicht. Bei einem Monopolist wird p(x) *x in der Gewinnfkt verwendet, ansonsten nur P*x In der Lösung von Übung 7 Nr. 1 a & d kannst du es dir auch nochmal ansehen :)
Vielen Dank!
Senkung des Lohnsatzes -> mehr Freizeit/weniger Arbeitsangebot Erhöhung Kap.einkommen-> mehr Freizeit/weniger Arbeitsangebot
Könnte jemand bitte die Zeichnung hochladen, von der Aufgabe 1 d)? Also ich weiß, dass bei einer Lohnsenkung eine Verschiebung der Budgetgerade nach unten ensteht, aber welche Auswirkungen hat es auf meine EE (1,2) und SE, wenn p=1 ist?
EE und SE musst du nicht zeichnen. Es geht um den Gesamteffekt und nicht die einzelnen Effekte.