Klausurfragen SS16.pdf

Exams
Uploaded by Pratheek Burkhard 1529 at 2018-09-17
Description:

Klausurfragen

 +2
322
2
Download
Vorsorgeprinzip: potenzielle Umweltgefahren im Vorherein vermeiden, bsp: Öltankunfall, höhere Aussenwände bauen als Lösung Nutznießerprinzip: der geschädigte muss für Umweltbeeinträchtigungen aufkommen Vorsorgeprinzip ist dem Nutznießerprinzip vorzuziehen, weil beim Nutznießerprinzip durch Umweltschäden von anderen Staaten der eigene Staat dafür aufkommen muss, Nutznießer hat keinen Anreiz für Umweltbeeinträchtigungen in anderen Staaten aufzukommen, deswegen ist das Vorsorgeprinzip besser, da potientielle Umweltgefahren im Vorherein vermieden werden und somit es bei korrekter Ausführung gar nicht zu Nutznießer kommen kann Meint ihr das reicht als Antwort oder fehlt noch was?:D
View 5 more comments
Ja dann würde ich sagen ist deine Erklärung top 👍🏻 Man könnte noch sagen das vorsichtmaßnahmen aufjedenfall kostengünstiger sind als der umweltschaden, wenn er eintrifft
stimmt hast recht
Was hättet ihr da geschrieben? A) Anrechnung der Senken zum emissionsausstoss -> Kontrolle mit Senkeninventar? B) das bei Joint Implemention nicht nur 2 IL Agieren können sondern auch IL + SL? Und das Prozedere erklären C) Sanktionen erklären also 100 Tage Zeit e Rechte zuzukaufen sonst 130% vermeiden und Ausschluss von flexiblen mechanismen? D) jedes Land darf nur 10% der Rechte verkaufen und muss 90% behalten sonst Problem des Overselling / Hot Air?
View 13 more comments
Schon klar. Aber gemeinsame Klimaprojekte ist ja bsp auf die EU als Gemeinschaft bezogen. Bei JI oder CDM hilft bsp. nur die BRD in Italien oder so
Macht euch keine Sorgen. Die Klausur ist normalerweise nicht so dramatisch :)