Klausur WS 18_19.pdf

Exams
Uploaded by Anonymer WINGler 3073 at 2019-08-30
Description:

Klausurvorrechnung von 28.08.2019

 +1
72
11
Download
Weiß jemand wieso das so ist?
View 1 more comment
vielleicht weil beide Schalter geschlossen sind und der Strom den Weg des geringsten Widerstandes wählt, daher geht er nicht durch R2
Den Gedanken hatte ich auch schon Aber hier wie im Skript würde er doch nach der Logik auch nur durch R1 oder nur durch R2 gehen. Aber da wurde trotzdem beide genommen
wieso setzt man hier nicht das ergebnis für i aus teilaufgabe c ein?
was hat es mit diesem p auf sich? wieso wird das dort mit eingefügt und oben nicht?
View 1 more comment
hab ich, komme aber leider nach wie vor nicht auf das p..
oben rechnest du die Spannung zwischen zwei Positionen. da bewegst du sich in p(Ro) Richtung. hier brauchst du den Strom zwischen zwei Flächen. deshalb betrachtest du die Höhe und die "Breite", deshalb bewegst du dich einmal in dFi Richtung und einmal in Dz. Ein P(ro), sogenannten metrischer Faktor fügst du hier ein, da damit unser Winkel zu einer Strecke wird. dann integrierst du ganz normal. ich hoffe, das bringt dir schon etwas:)
Wie kommt man hier auf den Endwert?
Was steht hier in grün? Und warum wird gier ein p dazu addiert?
kann mir jemand erklären, wie die Intervallgrenzen zustande kommen?
Warum?
Kann mir jemand erklären was ein unabhängiges Potential ist?
wieso Zc? sollte nicht Zr sein?
Was bedeutet unabhängiges Knotenpotential?
Hier ist f0