Klausur WS 16-17 Lösung .pdf

Exams
Uploaded by anonymous hookah 16276 at 2018-02-05
Description:

Klausur WS 16/17

 +1
425
22
Download
Warum fällt das weg?
Bei der Varianz fällt die Konstante immer weg
ok danke
Kann mir einer erklären wieso ausgerechnet diese Funktion gewählt wurde ?
View 7 more comments
Du setzt ja einmal die 3 und dann die 5 in die Verteilungsfunktion ein. Bei 3 hast du 0,75 raus und bei 5 hast du 1 raus. Das bedeutet 0,95 liegt zwischen 3 und 5 . Du nimmst dann die zweite Funktion deren Grenze zwischen 3 und 5 liegt. Die setzt du dann gleich 0,95 und löst nach x auf. Hoffe das war verständlich
Danke :)
soweit ich das richtig gelernt habe müsste hier ein > stehen weil die vorherige grenze ja <= ist
Denke du hast recht !
wie genau wurde dass den hier umgestellt?
Push
Da du keine Negativen Zahlen wie -2 in der Standardnormalverteilungstabelle ablesen kannst, musst du die GegenWsk nehmen und das ist 1-Phi(2)
Ich hab mir die Formeln nochmal angeguckt und mit der Formel die da steht rechnet man doch nicht P(AnBstrich) raus sondern P(A/B)
Das ist dasselbe :) P(A\B) heisst genauso dasselbe wie P(AnBstrich), deswegen kannst du beides mit dem selben Rechenweg rechnen
Du musst ja darauf achten, welche Informationen gegeben sind & so dann am einfachsten rechnen. Da hier deine Schnittmenge gegeben ist, kannst du diese einfach von P(A) abziehen
ist doch falsch oder?
Laut Multiplikationssatz ist das richtig
wie gibt man das im Taschenrechner ein?
View 3 more comments
Push
woher kommt die untere 4 ?
Kann mir das einer vielleicht erklären ?
View 9 more comments
Gerne ?
steht immer dasselbe dort ?
Wo finde ich das bei den Tutorien??
hey wie kommt man auf diese Formel ich dachte immer man würde einfach die Formel für die Bedingte Wahrscheinlichkeit (P(A|B) := P(A∩B)/P(B) ) nach C∩D-Compl. umstellen aber das würde mit der Formel hier nicht ganz passen
Wie berechnet man das genau? Könnte das bitte jemand erklären ?
Mach dir dazu am besten eine kleine Hilfestellung. Du musst ja alle Werte aus der Tabelle addieren, die beiden Kriterien entsprechen. Du fängst also an und machst einen kleinen Punkt in jedes Feld, das dem ersten Kriterium entspricht und dann einen Punkt in jedes, das dem zweiten Kriterium entspricht. Alle Werte mit zwei Punkten addierst du auf und fertig.
Kann mir das jemand erklären??
View 2 more comments
Genau ?
Danke! :-)
Macht das einen Unterschied ob man jetzt p(dnc) oder p(cnd) schreibt? Ist ja dasselbe eigentlich
Das ist egal
kann mir bitte einer sagen wo ich diese ganzen Formel im Skript finde ?
View 8 more comments
Bei der ss17 haben wir das aber so gemacht... deswegen bin ich verwirrt
Ich wüsst so spontan nicht, wo man das hätte machen sollen.
ist das richtig das der median grundsätzlich genauso berechnet wird wie das fraktil ?
Ja Der Median ist ja ein Fraktil. Das 50%-Fraktil eben.
Wieso kann man trotzdem dem drei einsetzen obwohl es nicht im Intervall ist
Um die untere Intervallgranze zu berechnen. Da alles über 3 in diesen Intervall liegt, liegt alles ab 75% der Werte auch dort. Eigentlich sollte es ausreichen die obere Grenze des anderen Intervall zu berechnen, um das zu zeigen.
wie kommt man auf die 0,95? Was hat man dafür eingesetzt?
Push ?
Da wurde nichts eingesetzt. In der Afugabe wurde nach dem 95%-Punkt gefragt.
Wieso fängt man nicht auf der x Achse an
Weil du keine Nullstelle errechnet hast.
Wie kommt man darauf ?
Das ist 1/8 als Dezimalzahl
Ist es egal, ob man die obere oder die untere Grenze nutzt ?
Nein, da muss man immer die kleinere Grenze benutzen
kann mir jemand das mit der Tabelle erklären?
View 5 more comments
wieso rechne ich -1?
Es gibt ja die Rechenregel, die besagt, dass du die Formel umschreiben kannst, wenn in der Klammer ein Minus steht. Dann rechnest du 1- Phi(). Die -1 entsteht hier nun durch die Zusammenfassung des Terms.
wieso kommt ausgerechnet über dem D ein Strich kann das leider nicht ganz nachvollziehen ....
P(D|C) musst du so lesen: Die Wahrscheinlichkeit, dass D gegeben ist, wenn sicher ist, dass C gegeben ist. Die Gegenwahrscheinlichkeit dazu wäre dementsprechend die Wahrscheinlichkeit, dass D nicht gegeben ist, wenn sicher ist, dass C gegeben ist, also P(Dc|C)