Klausur Statistik SS2016.pdf

Exams
Uploaded by D. K. 3679 at 2017-05-25
Description:

Klausur Statistik SS2016 mit Lösungswegen

 +9
922
41
Download
No area was marked for this question
Wie kommt man bei Aufg. 2, 8. auf V(0.9,19) und dann auf V18?
push
0,9 x 19 = 17,1 und dann aufrunden und ablesen
wie geht man hier vor? :)
Warum jetzt tn < und nicht wie bei der b >?
Hier muss es 1/19 heißen!
Ich glaub das soll sogar ne 9 sein...
Wieso nimmt man hier factor?
weil es nur zwei ausprägungen gibt
Versteh ich grad nicht... integer würde nicht gehen? oder könnte man hier auch logical nehmen?
Ich dachte, wenn es zwischen heißt, dann sind die Zahlen nicht mehr dabei, also größer statt größer gleich?
wo steht das in der FS oder muss man das wissen?
View 1 more comment
Wieso komme ich auf 68.5351?
Du gibst die Formel [76,07-1,2815*22/Wurzel14] einfach in den Taschenrechner ein.
Steht die Formel in der FS?
Nein, den Schätzer muss man ableiten (siehe oben)
ouh das habe ich übersehen :D
wie komme ich hier drauf?
View 7 more comments
bei einseitigen tests 1-alpha bei zweiseitigen 1-alpha/ weil man die wsh-masse ja auf zwei seiten aufteilen muss, grob gesprochen
nein, was ich meinte ist, woraus ersichtlich wird, dass 1-alpha genommen wird, in der FS steht nichts dazu... und jetzt nicht zB nur alpha..
Wie komme ich auf die 10? Wenn ich das harmonische Mittel nach P2 umstelle komme ich nicht auf 10.
..
Vielen Dank!
Kann mir bitte jmd. erklären was hier gemacht wurde.... Vielen Dank im Voraus!
keine Ahnung aber schau in die lösung vom Lehrstuhl da stehts richtig drin
Kann mir das jemand genau erklären, was ich machen soll, wenn sowas in der Klausur gefragt wird? Ich versteh bei den Lösungen nie, wie vorgegangen wird
View 1 more comment
Ahja! und das ganze machst du um im letzten Schritt "einfacher " ableiten zu können. Man leitet die lnL(...) nach der Variable ab, um so auf den Schätzer zu kommen :)
Manchmal wird doch beim Aufstellen der Funktion schon das große Pi aufgelöst und dafür hoch n gemacht und vor die x setzt sich dann das Summenzeichen. Woher weiß ich, wann man das machen muss? Oder ist das nur eine Umformung und es ist egal, ob man das in dem Schritt macht oder erst in der lnL Funktion?
No area was marked for this question
Aufgabe Nr 2. Teilaufgabe 7, weiß jemand wo wir das in der Übung/Tutorium gemacht haben ? Stehe hier voll auf dem Schlauch
Schau mal in der Formelsammlung bei der Stichprobenvarianz. Das hier ist an sich die selbe Formel und da steht sie auch noch umgestellt, sodass du die Angaben benutzen kannst :)
Kann mir jemand erklären an welchen Kriterien man schauen muss, um die Grafiken richtig zuzuordnen ?
View 1 more comment
<3
Grafik 2 ist die Standardnormalverteilung
wieso verwendet man hier die Formel aus 7.3.7 auf der Seite 18 und nicht die Formel 8.2 auf Seite 22?
View 6 more comments
naja manche punkte sind schon fast geschenkt :D
Ja und deshalb muss er auch mal Aufgaben ran bringen, wo man eben keine geschenkten bekommt ;)
Kann jemand nochmal allgemein das harmonische Mittel erklären und wo man die Formel dazu in der FS findet? Die auf S. 10 ist eine andere und bei der hier weiß ich immer nicht wo ich welche Zahl hinschreibe, also warum man hier z.B. 100+200 in den Zähler schreibt und dann 20/100+P2/200 im Nenner
youtube; kleines tutorium statistik hat ein video dazu, das ist recht verständlich
oder YouTube: Daniel Jung
Kann mir jemand erklären wie man drauf kommt? Vor allem mit der Korrelation am Ende
View 3 more comments
weil dann 2mal der letzte summand abgezogen wird und damit der gesamte wert am geringsten
Danke
Warum fällt hier der hintere Teil des Zählers weg, also die Bedingung? Es ist ja nicht die Rede von Unabhängigkeit
View 4 more comments
Handelt es sich bei der Rendite um eine stetige Zufallsvariable?
da es normalverteil ist, ja
No area was marked for this question
Wieso zieht man beim Vorzeichenwechsel nicht 1 ab, wie sonst häufig? Woran erkenne ich ob ich nur das Vorzeichen oder auch die Zahl ändern muss? (SS 16, Aufgabe 3, Teil II) Vielen Dank schonmal!
In diesem Fall hast du mit dem - ja quasi den Vorzeichenwechsel abgearbeitet. Wenn du zwei Werte hast, dann muss du die einfach von einander abziehen. 1- machst du nur bei >= wenn du es dann umdrehst. Und bei reinem > wird die Zahl um 1 kleiner beim Wechsel.
steht das in der FS?
ich glaube das ist Seite 10
kann mir jemand den letzten schritt erklären?
View 1 more comment
Nimmt man dann immer den nächsthöheren wert?
Ja, man rundet dabei immer auf
Wie geht man an diese Aufgabe ran? Bin etwas verwirrt...
Also du weißt den Start(t0) - und den Endwert (t3) beide sind 100. Die Formel die du brauchst lautet: t1=t0*(1+ Wachstumsrate). Um auf t3 zu kommen musst du also rechnen: t3= t0*(1+Wachstumsrate1)*(1+Wachstumsrate2)*(1+Wachstumsrate3) Da Wachstumsrate 2 und 3 laut Angabe gleich sind setzt du für sie einfach die gleiche Variable ein. Und somit kommst du auf: 100=100*(1+0.03)*(1+x)*(1+x) und du musst dann nur noch nach x auflösen, dann erhälst du die Wachstumsrate von Jahr 2 und 3.
No area was marked for this question
wie kommt man bei Seite 4, Aufgabe 3e) auf die mittlere quadratische Kontingenz? WO finde ich das in der FS ?
FS.S.26 Du musst einfach das gegebene V gleichsetzen mit der Formel, die in der Formelsammlung steht und dann nach der mittleren quadratischen Kontingenz auflösen. K-1 und L-1 sind hier 3-1 und 3-1 also min{2;2} -> 2
Warum kann man hier nicht wie in SS2015 A3 2) 100+200 / 5 + x verwenden statt 100+200/5+200/x???. Wenn ich es wie in SS15 A3 3) löse bekomme ich 20 raus und nicht 10...
Wie komme ich von der Standardabweichung (0,261) auf die 0,6026 ?
View 1 more comment
Aber warum bei y=0,2 und 6? Ich verstehe irgendwie gar nichts mehr.
Weil das die ersten 2 nachkommastellen sind und mehr sind hinten nicht gelistet
No area was marked for this question
Wo ist die Formel für das rechtsseitige Konfidenzintervall aus Aufgabe 1c?
Rechtsseitiges KI: [ ... - ... ; ∞) Linksseitiges KI (−∞ ; ... + ...]. Für das rechtsseitige KI nimmst die linke Seite aus der Gleichung auf Seite 20 und für das linksseitige KI die rechte Seite.
No area was marked for this question
Wie kommt man bei Teil 1 Aufgabe 1 c) auf den Wert 68,5362? Die Formel weiß ich, aber wenn ich das in den Rechner eingeb, kommt gerundet 68,5351 raus
Die Lösung ist falsch. 68,5351 ist richtig.
In der FS ist die Formel für die logarithmierte Likelihoodfunktion ja schon bereits angegeben. In den Lösungen gibt es aber immer nochmal einen Schritt dazwischen, in dem die Likelihoodfunktion gebildet wird. Ist das unbedingt notwendig oder kann ich auch einfach gleich die logarithmierte Funktion nehmen?
Würde es hinschreiben. Da gibt es nämlich 1,5 Punkte auf die Aufgabe
kann das jemand mit den Ratings und zeiträumen erklären?
Die Aufgabe 10 kann man einfach aus der Tabelle ablesen. Die Tabelle gibt ja schon die bedingten WSK an, nach der hier auch gesucht ist. Gesucht ist die WSK, dass der Kreditnehmer im nächsten Jahr (also t+1) in der Klasse D ist, wenn er im vorherigen Jahr (t) in Klasse B war. Den Wert liest man in der Tabelle also in der zweiten Spalte ganz rechts ab. Bei der 11 geht es darum, dass er im übernächsten Jahr (t+2) in Klasse A ist, wenn er vorher in B war. Da gibt es ja 2 Möglichkeiten. Entweder dass er bereits im nächsten Jahr in die Klasse A wechselt oder im übernächsten Jahr. Die obere Zeile beschreibt, dass er bereits im ersten Jahr wechselt. R2 ist also A unter der Bedingung, dass bereits im ersten Jahr gewechselt wurde, also R1=A. Das muss dann noch mit der WSK multipliziert werden, dass im ersten Jahr in die Klasse A gewechselt wird, also die WSK dass R1=A ist unter der Bedingung von R0=B. in R0=B "startet" er ja. Das muss dann noch mit der zweiten Möglichkeit addiert werden, dass er erst im übernächsten Jahr wechselt. Also wieder WSK von R2=A aber unter der Bedingung dass R1=B, da der Wechsel ja noch nicht stattgefunden hat. Das wieder multipliziert mit der WSK, dass er im ersten Jahr noch in B bleibt, also R1=B unter der Bedingung von R0=B. Sorry für den langen Text, aber so ist es wenigstens ausführlich :D Ich hoffe ich konnte helfen
Ach und die Werte kannst du dann einfach der Tabelle entnehmen
Warum nehme ich hier 1,2815 und nicht Lamda zum Niveau 1-alfa/halbe? Wie in der Formel auf Seite 20 angegeben?
View 3 more comments
FS S.64 das 90.0% Quantil
glaub du brauchst den Test von 7.3.14 und nicht den von 7.3.13?
Weiß jemand wie man hier vorgeht? Wieso ist die Varianz hier die quadrierte Zufallsvariable?
schau mal im Skript bei 4.10.6
oder ins Vorlesungsvideo 10 ab 1h15min..
Woher habe ich die Formel für das zweite Moment
View 1 more comment
4.8 FS
Varianz bei 4.3 ..
kann mir jemand sagen woher ich weiß, dass k und l = 3s sind ?
bezieht sich das auf die tabelle mit 3 tageszeit und 3 baulärm ?
Ist das bei Unabhängigkeit zweier Werte einfach immer so? Also muss ich mir das so merken? Danke (:
Hier müsste doch im Nenner 100/20 + 200/p2 stehen oder?
Ja, nur damit kommt man auf p2=10, habe es nachgerechnet
Wie kommt man auf diesen Wert? Es kommt doch 0,909 raus, und das schaut man dann in der FS auf Seite 63 nach, oder? Wäre dann aber doch gerundet 0,8186?
Ja, hätte ich auch gesagt. Glaub das ist ein Schreibfehler, kommt auch dasselbe Ergebnis raus, wenn man es mit 0,8186 macht
Danke! Also ist das schon die Richtige Tabelle? Weil sowohl bei 4 . als auch bei 5. komm ich da irgendwie auf Werte, die sich um die letzte Nachkommastelle unterscheiden und dann ist das Ergebnis falsch. Also bei 5. z.B. mit 0,8186 (richtiger Wert) -(1- 0,9884) = 0,8052
No area was marked for this question
Wie kommt m an bei Aufgabe 2 11. auf die Berechnung des Aufstiegs?
um von B nach A aufzusteigen innerhalb von 2 Jahren gibt es 2 Möglichkeiten entweder er steigt sofort auf von A->B und verweilt dann ein Jahr auf A, oder er bleibt ein Jahr bei B und steigt dann im Jahr 2 auf A auf. Fall 1: A->B Wshl. 0,21 und A -> A 0,76 und Fall 2: B->B Wshl. 0,63 und B-> A 0,21 Die beiden Wahrscheinlichkeiten multiplizieren und dann Fall 1 und 2 addieren.
No area was marked for this question
Wie kommt man denn auf das "rechtsseitige realisierte Konfidenzintervall? Aufgabe 1 - 1c
Hey, wie kommt man denn auf die 0,8183? weil wenn ich (4-3)/Wurzel1,21 rechne kommt 0,9 raus such ich das in der Verteilungsfunktion komm ich auf den wert 0,8159? HILFE!!
Das ist wahrscheinlich ein Rundungsfehler, also als Ergebnis kommt 0,91 und wenn du es in der Tab. nachschaust ist das Ergebnis 0,8186.
warum ist da größer gleich und nicht nur größer?
Wie kommt man hier zu diesem Ergebnis?
Da du den Parameter yw gegeben hast als Erwartungswert ist dieser gleich dem Median. hp
Woher weis man die Ho ablehnregel? In FS s.28 steht dazu ja keine regel muss mansich die Bedingung einfach merken?
Entscheidungsregel S18. H0 wird immer abgelehnt wenn Tn außerhalb der Kritischen Schranke.hp