Klausur SS16 - Lösungsvorschlag.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-03-13
Description:

Korrekturen/Ergänzungen sind gerne gesehen!

 0
157
14
Download
jemand ne Idee ?
bei 3.3.3 vielleicht dasselbe wie oben? Bei 3.3.4: Vielleicht: Der Strom steigt, weil der magnetische Fluss in den Wicklungen höher ist (Wegen dem Blockierten Rotor)?????
Eigentlich gibts im Rotor keine Eisenverluste (siehe Skript S.31).
n= 1473,91 min^-1 kann das einer bestätigen?
View 3 more comments
Für 4.2.1: 1496,1 1/min Für 4.2.2: 1196,88 1/min Für 4.2.3: 2991.06 1/min
M_K50= 669,41Nm?
Hat hier jemand eine Lösung?
Im Stator würde ich glaube ich sagen
In den Widerständen der Stator und Rotorwicklungen
Gibt es Lösungsvorschläge für die nachfolgenden Aufgaben?
Einer Ideen?
Warum wählt man den bei n=0?
den wählt man nicht bei n=0 sondern im Kipppunkt bei ca 1400 1/min Also an der gestrichelten Linie weiter nach rechts bis an die Spitze der Kennlinie
Man wählt nicht n=0. Zwischen 1250 und 1500 min^-1 befindet sich dein Kippmoment. Und da kann man 3 = M_K/M_N ablesen würde ich jetzt sagen.
Hier einer ne Idee wie das funktioniert?
push! Müssen wir das können? Ich glaube die zugehörigen Übungen wurden ja übersprungen oder?
Was wären denn die zugehörigen Übungen ?
Wieso ist hier nicht 3^1/2?
Das würde mich auch interessieren...
Da hier nur die 1 im Index steht, ist die Stranggröße gemeint und deshalb mit 3 gerechnet.
Wie berechnet man den Wirkungsgrad?
View 2 more comments
also wie kann man die P_el bei diese Aufgabe rechnen?
push
3.3.4 Hat hier jmd was?
was habt ihr bei 4.2 raus ?
No area was marked for this question
was habt ihr bei 3.2.3 ?
ist eigentlich 1,4,3,2 Wurde auch schon in der WS17/18 klausur disskutiert. Die Achsen sind mit I & U beschriftet, nicht mit n und M
A4. Mk bei mir 2005,48 Nm. Rechne mal mit deinem Mk sk raus. Da dürfte dann nicht das selbe rauskommen. U/Wurzel3 anstatt nur U