Klausur Sommeremester 2019 .pdf

Lectures
Uploaded by Daniel Rakewitsch 110 at 2020-02-01
Description:

Bearbeitete Klausur in der Vorlesung am 31 Januar

 +2
134
17
Download
wie man auf -2 und 2 als Wert kommt ist mir klar, aber wo kommt nochmal 0-0 als stationärer Punkt her und die x-Werte?
Push
Man muss die Werte für y einfach in die andere Zeile einsetzen also in x
Ich verstehe nicht, wie man auf diese Auswertung kommt. Letztendlich ergeben beide 0. Ist (4|2) eine lokale minimalstelle, weil 4 und 2 größer als null sind und (-4|-2) eine lokale maximalstelle, weil diese kleiner als null sind?
Wie kommt man auf die 8 ?
f‘(x)nach y abgeleitet ergibt 8
Viiielen dank
Kann mir jemand erklären, warum es e hoch t * e hoch -1 wird? Und wie man auf die stammfunktiom kommt?
View 2 more comments
Danke dir !!!
Bitteschön! :)
Warum werden hier die 3/2 vom Exponenten weggelassen?
View 4 more comments
Dankeee!
Bitte :)
Hilfe! Kann mir einer vielleicht erklären wie genau wir auf die Lösung kommen? Verstehe die gesamte Teil-Aufgabe einfach nicht :( Danke mir Voraus schon mal!
View 1 more comment
würd mich auch freuen
Pushhhhh 😅😅
Kann mir jemand die zweiten Ableitungen jeweils erklären? :)
View 5 more comments
🥰❤️
Du verwendest hier die Quotientenregel
Müsste das nicht eigentlich -2 ergeben?
Unten wurde dann mit -2 weitergemacht, denke mal war nur ein Schreibfehler. Habe auch -2 raus ☺️
Warum wird aus ln(e^3) —> 3?
Wenn wir ln und e Funktion haben, dann können wir die wegkürzen also die fallen weg
DANKESCHÖN!!!
Was steht hier¿
Da habe ich was auf Russisch geschrieben, beachte es nicht
Fehlt hier nicht das y? Also x / x•y+1
Wie kommt man auf die Zahlen ? 100.000x1,44 ergeben ja keine 144
Würde ich auch gerne wissen
erstmal ausklammern, und dann hat man sich die 0 einfach weggetacht , damit es übersichtlicher ist
woher kommt das? -4 abgeleitet ist doch 0
verstehe deine frage nicht
wie kommt man darauf?
View 3 more comments
ahhhh ok und dann hat man nach x umgestellt deswegen kommt da -1 und 3 raus okay super Dankeschön
das wäre ja eigentlich eine pq Formel, könnte man doch rein theoretisch einfach in die pq Formel einsetzen oder?
Kann mir bitte jemand diesen Schritt erklären?
wir haben ja für x 100 und für y 400 gegeben. wenn du x ableitest setzt du oben für x dann in der Ableitung 100 ein also (x^-1/2 werden dann 100^-1/2) und unten setzt du x 100 und y 400 ein bei der Ursprungsfunktion.Und bei y machst du dann später das gleiche.
kann mir das jemand erklären verstehe nicht was die Aussage davon ist
Kann mir einer erklären was da passiert ? Irg wie finde ich das unlogisch
Man setzt die angegebene werte ein