Klausur KER SS2016 mit Rechnungen.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2017-02-12
Description:

Nochmal mit Rechnungen, da zu viele Probleme hatten bei den Aufgaben

 +10
1145
33
Download
woher stammen die 4600?
Müsste es hier nicht "C" sein?
View 8 more comments
Wäre hier auch bei F
Richtig wäre: Auszahlung, Ausgabe, neutraler Aufwand
Wieso ist das denn hier keine Auszahlung?
View 3 more comments
Hier geht es nicht ums Kaufen. Laut Aufgabenstellung 1.4 wird hier nur die Berechnung der Abschreibung betrachtet. Da eine Abschreibung die Bilanz verändert, ist es auch eine Ausgabe.
Eine Abscheibung ist nicht direkt eine Ausgabe, das ist falsch. Wenn man nur nach der Abschreibung gucken würde, wäre es Aufwand und Anderskosten. Da es diese Lösung nicht ist, wird der Kauf wohl doch mit eingerechnet und deshalb ist F richtig.
Ich habe immer Probleme wie ich bei den Aufgaben vorgehen soll.. Kann mir da jemand Tipps geben?
No area was marked for this question
Wie kommst du in Aufgabe 2.4 auf die 37.000 restliche Produktionseinheiten
kann mal noch jemand erklären, wie man auf das q2=5q1+40 kommt? ich komm einfach nicht drauf :D
16000+2000q1+80q2=480q2 einfach nach q2 auflösen
Warum sind das keine Kosten? Man hat doch einen Wertmäßigen Verzehr?
View 3 more comments
Kosten müssen aber auch periodengerecht sein, deswegen denke ich, dass hier D richtig ist.
Weiß jemand was jetzt hier richtig ist?
Handelt es sich hier um Einzelkosten da explizit die Fertigungslöhne angesprochen werden?
ja genau:)
warum ist dies eine Ausgabe? müsste dem nicht eigentlich eine Verbindlichkeit gegenüberstehen weil wir im Februar die Waren bekommen aber noch nicht bezahlt haben?
View 2 more comments
ok danke. und wenn man nur den Monat März zb betrachten sollte wäre es aber keine Ausgabe oder?
genau, im März findet lediglich die Auszahlung statt.
Nur Auszahlung ist falsch. Es findet auch eine Ausgabe und Aufwand statt
View 19 more comments
Jeder neutrale Aufwand ist ein Aufwand aber nicht jeder Aufwand ein neutraler @Anonym
Jeroen gebe dir vollkommen recht, mir wäre auch nur Auszahlung und Aufwand in den Sinn gekommen. Bin bei Ausgabe weiterhin stutzig, da aber nur bei B Auszahlung mit Aufwand vertreten ist, muss es das ja sein..
Müsste glaub ich C sein. Man hat keine Einzahlung weil das Zahlungsziel erst in 4 Wochen ist
wir sollen für das Gesamtjahr 2015 betrachten :)
Man kann doch nicht zu 100% sagen ob man eine einzahlung erhält. Was ist wenn die Frima insolvent geht?
wie kommt man auf die 150.000?
Das ergibt sich aus der Aufgabenstellung, das ist die Differenz zwischen Anschaffungskosten und Restwert am Ende der Nutzungsdauer, also 170.000 € - 20.000 € = 150.000 €.
Sonst fließen die primären Kosten doch in die Gemeinkosten mit ein? Und es wird durch die Einzelkosten geteilt , nicht durch die Gemeinkosten. . Kann mir jemand erklären wieso hier anders vorgegangen wird ( Primär: Gemeinkosten )
Ich weiß nicht genau wie du deine Frage meinst. Aber die Zuschlagssätze von Verwaltung und Vertrieb werden immer mit Hilfe der Herrstellkosten gerechnet.
Okay danke.. hab meinen Fehler gefunden!
Wo kommen die Wete für GK1 und Gk2 her?
View 1 more comment
Hier nochmals
vielen dank :)
sicher dass man hier nochmal per 1 - per 2 abziehen muss ? ich hätte einfach den wert 80k angegeben ..
Es ist nach der Afa, und nicht nach dem RW gefragt! Es hätte gereicht: (n-1) x Degressionssatz=Afa im 2. Jahr=40000
Weshalb wurde das jetzt berechnet? es wurde noch nur nach den Zuschlagssätzen für EKS1 und EKS2 gefragt. Da ich die Werte vorher doch schon gegeben habe ist diese Rechnung eigentlich überflüssig oder?
Ja ist überflüssig
wie bekommt man 30.000?
In Aufgabenstellung gegeben.
Da.
wie komme ich auf diese werte?
Die Einzelkosten der EKS1 und EKS2 sind in der Aufgabe gegeben: 30.000+85.000. 52.216€ (Primäre Gemeinkosten EKS1 + Umlagen: 35.000+6.377+10.839=52.216). Das selbe gilt für die EKS2: 42.000+7.573+5.161= 54.734). Ich hoffe es ist einigermaßen nachvollziehbar.
danke brudi
Wie kommt man auf diese Werte?danke im voraus
13500*0,457=6375,15
13950 * 0,457
No area was marked for this question
Kann bitte jemand Aufgabe 3.2 erklären? Wie kommt man auf den Zuschlagssatz?
Da die meisten Zahlen in der Tabelle schon gegeben sind, ist so viel Rechnen eigentlich gar nicht nötig. Ich hoffe meine Notizen helfen Dir. Für die EKS2 verfährt man dann identisch.
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 2.4, wie kommt man auf die restliche Werte ?
wie kommst du auf diese Formel?
Gleichungsverfahren einfach mal im skript suchen :) ist relativ simple wenn man es einmal verstanden hat
jo habs nach bisschen überlegen hinbekommen, trotzdem danke :)
Woher kommen die Werte der Gemeinkosten?
die basis für die verwaltungsgemeinkosten sind die herstellkosten
Kann es sein, dass dort B richtig ist, wenn man das Gesamte Geschäftsjahr betrachtet?
View 7 more comments
Nein D, da es Grundkosten sind.
sorry mein ich doch :D oh gott ich geh schlafen
No area was marked for this question
Ich hab bei der Aufgabe 1,3 C anstatt wie in der Lösung A raus, da ja ein Zahlungsziel von 4 Wochen vorhanden ist und somiteigentlich keine EInzahlung vorliegen kann, könnte das einer vielleicht bestätigen/widerlegen?!
View 3 more comments
Das hatte ich auch erst gegdacht aber es wird das Gesamtjahr betrachtet. Mighty Mike hat recht
Nur weil da ein Zahlungsziel vorliegt bedeutet dass ja nicht, dass der Kunde auch bezahlt. Es wird also nicht festgelegt ob das Geld kommt, daher keine Einzahlung
No area was marked for this question
Warum ist denn bei 1.2 nur ein Aufwand ? Müsste es nicht heißen Aufwand und Einzelkosten ?
Ich denke auch das E richtig ist, weil die Kopfstützen einzeln zurechenbar sind.
Habe auch E.
Wie kommt man auf die 49600?
das sind die 4000 Stück Bestandserhöhung berechnet zu Vollkosten (fix + variavel) 370.000 = fix, 250.000 = variavel geteilt durch Gesamtanzahl, dann hast du kosten pro Stück und das dann mal die Bestandsveränderung von 4000
kann mir vll einer sagen wie man auf die 9000 bzw 480 kommt?
Indem du guckst wie viele ME einmal von VKS1 und VKS2 an alle anderen Kostenstellen veräußert werden. Hier also für VKS1: 2000+3200+3800=9000. und das gleich bei VKS2:)
No area was marked for this question
Wo finde ich die Klausur zu den Lösungen?
Moodle WIR
wurde bereits auch hier hochgeladen unter Dokumente - Klausuren
Die Formel ist doch primäre Gemeinkosten/Leistung an Endkostenstellen wieso rechnet man dann nicht 13950/6377 ?!?
Hier gehts um die zuschlagssätze...
No area was marked for this question
Wie kommt man auf die 4000 bei Aufgabe 4, GKv zu Vollkosten ?
50.000-46.000=4.000 (sind die übriggebliebenen Produke)
No area was marked for this question
1.7) Spende -> Aufwand
View 2 more comments
Siehe auch: http://petra-grabowski.de/Schulungen/Diploma_Rewe/Lernkontrolle2_L.pdf
Man kann leider bei Studydrive keine Links posten. Ja, du hast Recht, Spenden sind immer neutrale Aufwände. B muss dem entsprechend richtig sein.
No area was marked for this question
muss bei 1) 1.2 nicht e richtig sein?
View 2 more comments
die sind aber auf den einzelnen Kostenträger zurechenbar... also auch Einzelkosten.
Hätte länger schlafen sollen, klar der Güterverbrauch ist in dieser Periode und von daher entstehen ja auch jetzt erst die Kosten. Somit wäre die Antwort von Mert richtig.