Klausur H15 ML.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-01-29
Description:

ML

 +1
68
5
Download
Wie kommt man hier darauf, dass das Fluid kompressibel ist? Da sich der Strömungsquerschnitt in den einzelnen Fluten nicht ändert, ging ich davon aus, dass das ein kompressibles Fluid sei...
View 1 more comment
ich verstehe noch nicht ganz, wieso nur bei kompressiblen Strömungen der Querschnitt veränderlich sein darf. Auch bei konstater Dichte bleibt der Massenstrom bei veränderter Fläche konstant, wenn sich die Fluidgeschwindigkeit entsprechend verändert.
"Auch bei konstanter Dichte bleibt...", aber darum geht es ja bei einem Verdichter: erhöhen von Dichte und Druck.
Wo kommen die Werte her?
Befinden sich alle in der Angabe bzw. aus dem Cordier Diagramm bei der idealen Verdichterlinie ablesen
Danke!! Jetzt hab ich’s auch, scheiß Einheitsfehler!
Welchen Schnittpunkt nimmt man hier?
Im Cordier Diagramm handelt es sich bei der oberen dicken Linie um einen Verdichter und bei der unteren um eine Turbine. Also hier nimmt man dann die obere.
Vielen Dank!
Woher weiß man das man hier von einem idealen Gas ausgehen darf? In der AS steht das nicht..
keiner?
hatte nicht gemerkt, dass es kein ideales Gas ist.. habe es auch einfach angenommen... aber soweit ich sehen kann, hast du recht, eigentlich handelt es sich nicht um ein iG
Wo kommt der Ausdruck her? Muss man sich den erst noch herleiten?
das ist nur die beziehung der winkel im geschwindigkeitsdreieck. du kannst natürlich auch beta= pi - arctan(wm/wu) machen. finde ich etwas einfacher herzuleiten...