Klausur F16 ML.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-01-29
Description:

ML

 0
75
6
Download
Warum kann für den Anwendungsfall II auch rho e verwendet werden? In der Aufgabenstellung steht doch, dass ein geringerer Druck in der Eintrittsebene benötigt wird und somit würde sich doch das rho verändern und nicht zu Fall I konstant bleiben oder?
Es wird zwar ein geringerer Druck in der Eintrittsebene des Windkanals benötigt, jedoch ändern sich nicht die Eintrittsbedingungen des Verdichters (er saugt immer noch die selbe Luft, mit den selben Druck, Temperatur und folglich auch selber Dichte an)
A4.4: Wieso ist denn hier Tt2=Tt3?
weil keine arbeit verrichtet wird, und kein wärmeaustausch vorliegt. also bleibt die totale temperatur bestehen, was nicht bedeutet, dass sich die statischen temperaturen und geschwindigkeiten nicht ändern.
warum ist T3 nicht gleich T1 wenn repetierbedingungen vorliegen?
Kann mir jemand die 2.7 erklären?
euler gleichung und dann kannst du sagen dass die arbeit größer wird wenn u2>u1 ist. und das gilt bei radialmaschinen, siehe zb. ganz hinten in der fomelsammlung
DIe haben doch da was falsch gemacht ?!
Die haben vergessen das quadrat mitzunehmen. Eigentlich müsste da 0,95/0,07344^2 stehen.
No area was marked for this question
Findet jemand auch, dass F16 viel schwerer als die anderen ist??
Kann mir jemand erklären wieso man hier bei A 4.2 mit der Umgebungstemperatur und nicht mit Tte rechnet?
weil die statische temperatur gesucht ist. und Te ist Tu.