Kapitel 4 Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Pavel Tolkach 3140 at 2018-11-26
Description:

Lösungen Kapitel 4

 +16
801
23
Download
Egal was ich eingebe, kommt 0,2679 raus. Hat jemand auch das Problem?
Der Schwerpunkt einer Halbkugel liegt doch nach der Aufgabe mit dem Stehaufmännchen bei 3/8r des Kreismittelpunkts?!
Ja stimmt
Das hier ist aber keine halbkugel
Wie kommt es zu dieser Gleichung? Zumal dort auch kein Schnittpunkt liegt?
Diese Gleichung braucht man auf keinen Fall zum lösen der Aufgabe. Das ist einfach die y Koordinate des Schnittpunkts.
ich rechne hier -2/(112-60)x3 oder? wär korrekt wenn mir jemand helfen würde. Habe es schon mehrmals gerechnet komme immer auf das Ergebnis: -0,01282
Warum mal 3? Du teilst durch die Summen der Flächen. Folglich müsste es -2/112-60+3 sein
danke
Woher kommt das?
warum hier nicht einfach a/3
View 2 more comments
Falls jemand die selbe Frage hat gibt es jetzt wenigstens eine Antwort.
Ein pic bist du
Hättest du das hier nicht mal 3 nehmen sollen?
View 1 more comment
Hat er doch, 3*(x^4/4) = (3x^4/3)
Sooo schlaau???
Warum ist s1 für x2 und adersrum?
x2=s1/A=(x2*Ai)/A x1=s2/A=(x1*Ai)/A Das sind einfach die Formel. Ist im ersten Moment ein bisschen verwirrend aber die Zahl vom Statischen Moment ist halt "verkehrt rum" zum x.
Love you
Woher kommen die 2s?
Wie kommt man darauf?
Ist doch die Fläche eines normalen rechtwinkligen Dreiecks
aber woher kommt das b. Wir haben doch nur a gegeben
bekommt da noch wer das gleiche Ergebnis nur noch 104 mehr raus ?
View 2 more comments
JA, ich habe das nicht gesehen... "auf 4 signifikante Stellen" .. das ist sehr wichtig...dann ist natuerlich 1327000
Aber 1327000 ist auch 7 signifikante Stelle. Dieser Wert in 4 signifikanten Stellen ist 1,327*10^6.
Ich verstehe den Schritt nicht. Wieso ist es -x2/b und nicht +x2/b. Also das es sich hier um die Umkehrfunktion handelt weiß ich, aber die Vorzeichen im Integral verstehe ich nicht.
View 2 more comments
ich glaube weil es die Umkehrfuktion ist ist f jetzt die obere und g die untere Funktion deshalb - mann kann es auch anders herum aufschreiben
wird klar wenn man es sich an der Winkelhalbierenden gespiegelt vorstellt
wie kommt man überhaupt zu dieser Formel? steht es im skript?
Diese Formel kann man so herleiten. Wenn man diese Formel auswendig lernen, dann spart man viel Zeit in der Klausur.
Vielen Dank für deine Herleitung ;)
weshalb ist x2A=r ?
Hab den Tutor gefragt, er meinte damit es im Gleichgewicht bleibt, soll x2 bei r liegen
So weit bin ich auch schon gekommen. Für mich erschließt sich aber nicht, warum es unbedingt r ist und nicht r/2 oder r+h/3 oder sowas. Aber dennoch Danke Pavel
warum komt hier r-4r/3pi und nicht nur 4r/3pi
Weil der SP den Abstand 4r/3pi zum Mittelpunkt hat.
(der halbkreis steht umgekehrt)
Müssen wir solche Formeln auswendig drauf haben oder werden die angegeben?
Die musst du leider auswenig können. Ab und zu wird mal in Aufgaben eine Formel angegeben für ganz exotische Flächen, das ist aber die Ausnahme. Ein paar häufige Flächen und Flächeninhalte sowie Schwerpunkte haben wir in diesem Video zusammengefasst: https://www.youtube.com/watch?v=6iI5aV1snis&list=PL3wAEum-ohjumjGyrD3xkQ38DB4VLOOBz&index=6&t=0s Und sonst einfach nochmal rumgooglen, wenn du noch andere Flächen brauchst.
Lukas, wenn ihr die Videos zu den restlichen Kapiteln nicht mehr schafft, könnt ihr dann zumindest zu jedem Kapitel wie in den vorherigen Playlists Videos zur Theorie mit ein paar Beispielen machen?
Ändert sich immer das Vorzeichen, wenn es unter der X-Achse verläuft? Oder was ändert sich, wenn es unter der X-Achse verläuft?
Ich habe das Kap 4 auch hochgeladen. Auf der ersten Seite siehst du genau wie man integrieren muss, um das richtige Vorzeichen rauszubekommen
Was ist das genau ?
Das ist die 1/A (also eins durch die Fläche die ich da oben schon gerechnet hab)
Weiß jemand wie man darauf kommt ?
Einfach x2g in die g(x1) einsetzen um x1g zu bekommen :) Die gelbe Fläche ist in diesem Fall die Differenz der Flächen die unter g(x1) und f(x1) liegen. In diesem Fall muss du aber halt dein Grafik umdrehen und die Funktionen nach x2 umformen, weil man im Endeffekt S1 bekommen will und dazu braucht man x2 Koordinate.
Ich glaube das müssen 13/3 sein
Da muss man a + 2/3 mal 1 rechnen, da du von links halt gehst und der Schwerpunkt bei einem Dreieck mit Abstand 1/3 von der "rechtwinkligen" Ecke ist.
wie bist drauf gekommen?
Sorry, war voll blöde Methode, also die "A" Buchstaben das sind Tatsächlich die Statische Momente, die ich danach im Taschenrechner gespeichert habe. Statischer Moment an sich selbst ist die x1/x2 Koordinate mal Fläche. Wenn man die Aufgabe anschaut, dann sieht man ja, dass ich der statischer Moment von der Fläche Nummer 1 gerechnet hab und hab "A" raus bekommen. Bei der Fläche 2 kriegt man dasselbe "A", weil die x1 Koordinate auch positiv bleibt, was bei der dritten Fläche nicht der Fall ist, die liegt schon im negativen Bereich, von daher ist der statischer Moment negativ und man bekommt ja "-A"
Kannst du mir erklären warum da ein minus steht ?
die Fläche soll eigentlich positiv sein. Aber für A1, wenn wir Intergral benutzen, wird eine negative Lösung auskommen.(da diese Fläche liegt unter X-Achse) Deswegen benutzen wir ein minus, um den Betrag auszukommen.
Es tut mir leid, die ganze Integrale haben mir richtig fertig gemacht, also im gründe genommen muss die Fläche immer positiv sein, von daher wäre natürlich von meiner Seite viel logischer überall bei Flächenberechnung absolute Beträge zu stellen und nicht Minus, wie in diesem Fall :(
Wie kommst du darauf ?
View 1 more comment
Und warum muss man das machen ?
Vielleicht ist das nicht notwendig... aber wie och weiß, durch diesen Schritt kann man weitere rechnen.... Ohne diesen weiß ich nicht, wie die Lösung rechnen kann.