Infi Übungsblatt 4 Examen Style Lösung .pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2020-01-15
Description:

Lösung

 +4
327
18
Download
muss man hier 4:1 schreiben oder würde in der Klausur auch 4 reichen ?
In der Klausur würde sicherlich auch 4 reichen :)
Wieso darf man hier den BW einfach in die Formel einfügen?
Welche Formel ist das überhaupt?
Im Endeffekt ist das nichts anderes, wie wenn man am Ende der Laufzeit den NW also Preis Zahlt. Hier ist es einfach in mehrere teilschritte gelegt. Also einfach bei t=1 bis t=12 am Ende von der annuität den Preis abzinsen und dazu rechnen
Die Formel lautet hier nicht Div2+P2/r/(1+r)^t-1 weil es keine ewige Rente ist oder?
Richtig, eine ewige Rente setzt gleiche zukünftige Auszahlungen voraus. Hier hast du aber unterschiedliche Auszahlungen und musst es deswegen, ähnlich wie die Kapitalwertmethode berechnen.
???
Ihr könnt hier im Taschenrechner, falls er das kann, auch die Summe von 5 bis 12 von 3/1,06 hoch x bilden und dazu dann 50/1,06 hoch 12 addieren.
Vielen Dank 😊
Was muss ich bei hoch x eingeben. Hab gedacht 8 aber dann komm ich auf das falsche Ergebnis
Kann das jemand erklären??
Die Frage ist ja wie hoch der i sein muss dass rEK sinkt, wenn FK/EK steigt. Wenn du nur mathematisch schaust, muss in der Klammer was negatives rauskommen dass der Wert sinkt. r ist ja 9% das heißt, wenn i größer als 9% ist dann hat (r-i) ein negatives Ergebnis, was zu einem sinkenden rEK führt.
Wieso steht dann da aber dass es die Ableitung ist? Die sieht doch anders aus oder nicht?
hey wie kommt man auf 9?
View 2 more comments
Nein, es heißt in der Aufgabe zu Beginn "Unterstellen Sie einen Zinssatz von 9%."
Ach so, danke :) 🥰
Muss man das mit angeben? Oder würde Schritt 3 reichen?
In Aufgabe 3 stand ja vor der c für alle kommenden Aufgaben man solle den fairen Aktienkurs bestimmen
Warum verwenden wir hier diese Formel?
weil das die Formel für die ewig andauernde Rente ab t=1 ist. In dem Fall ist halt C (Rückfluss) gesucht, d.h. du löst nach C auf.
Muss hier nicht t=4 stehen?
Ja.
Was genau ist denn die Lösung von b?
4.000.000
Woher kommt die 5?
Agio: Betrag um den der Ausgabepreis den Nennwert der Aktie übersteigt
a sind doch alle Aktien oder? warum zählt man die neuen nicht mit dazu? Also die 200000
a= alte Aktien, vllt. hast du ein t mit einem l verwechselt
ja tatsächlich😂 dankee
nimmt man hier t-1 oder wieso die 3? Es sind ja 4 Jahre
??????
weil die Dividene im Zeitpunkt 0 nicht zählt. Heißt in t=3 ist es Div/r na. In t=2 (Div/r)/1+r. In t=1 ist es (Div/r)/1+r hoch 2 ... und so weiter.
was wurde hier gemacht?
warum rechnen wir hier nicht 3/0,06 so wie bei der c)? steht doch bei beiden aufgaben "im kommenden jahr"
In der c) steht aber, es bleibt für die Ewigkeit konstant = ewige Rente und in der anderen Aufgabe kommt noch ein Zahlungsstrom hinzu.
Muss hier nicht eine 4 hin?
Doch, entschuldigung habe mich verschrieben
Okay danke
hier fehlt das hoch 12 oder?
Ja