IM Tut5.pdf

Assignments
Uploaded by Toniii 65828 at 2019-11-14
 +4
264
10
Download
Hat jemand vielleicht den befehl zu Aufgabe 3?
Guck mal bei den Dokumenten nach, da habe ich alle tuts und Übungen noch mal am pc gemacht die müssten vollständig sein :)
Wieso genau wurde das hier nochmal über den Kassenbon gelöst ? Hätte eine Aggregation um sowas wie "verkauft" nicht auch gereicht ?
Kennt jemand die Antwort darauf ?
Für mich sind die Lösungen bei ER Aufgaben oft sehr willkürlich. KP wie man da von alleine auf Kassenbon kommen soll.
Wird bei einer c Kardinalität der primärschüssel nicht auf den gegenüber liegenden E-Typen vererbt, wie bei einer 1 Kardinalität?
View 3 more comments
Nein bei 1/c Kanten werden pk vererbt. Sonst würde die Vererbung von „neuknr“ ebenso nicht möglich sein. Ich gehe mal davon aus dass es an der Aggregation liegt, welcher nur in Verbindung mit Kassenbon und Artikel steht.
„einfache (nicht komplexe) r Typen mit c kanten werden wie komplexe r Typen behandelt. Alle Attribute des r types werden zur attribution der Relation“ Das hatte er genau so noch einmal auf eine Folie zu Verbung geschrieben weil es so unklar war
Wie soll man von alleine auf dieses ER-Modell kommen?
View 2 more comments
Was bedeutet k-position in den Zusammenhang nochmal? Ich weiß nicht wie ich das deuten soll
Kassenbon-Position
Wieso m? Rein theoretisch kann ein Artikel doch auch mal nicht vorrätig sein
View 1 more comment
Es ist ja oft Interpretationssache, vorallem oft bei m und mc, verlangen die dann überall einen Text dazu?
In der klausur hast du absolut keine Zeit neben jede kardinalität einen Fließtext zu schreiben.. wenn dann bei der klausureinsicht
Warum wird hier unterschieden ob gegenüber eine 1 steht oder nicht ? Muss man dann etwas bestimmtes beachten ?
Bei denen wo eine eins gegenüber steht werden die primärschlüssel an den e Typen vererbte und man muss nicht extra ein relationstyp für einen rtypen aufstellen
Was heißt hier k_position?
View 1 more comment
würde gerne auch wissen wie man auf diese begrifflichkeiten kommt
I glaube das soll sowas wie „steht auf“ heißen nur das die das als kassenbon Position definieren... ein Artikel kann auch 0-unendlich vielen Kassenbons positioniert sein bzw. auf einem Kassenbon sind 1- unendlich viele Artikel positioniert ... also so interpretiere ich es mir Ka ob es so gemeint ist... aber finde das auch ziemlich wirr gewählt Stolper da auch andauernd rüber ...
No area was marked for this question
Könnte bitte jemand die Syntax für den SQL-Code für Aufgabe 3 posten? Tabelle löschen geht nicht über "DROP TABLE Tabellenname", da die Tabellen jeweils voneinander abhängen.
du musst von hinten anfangen die tablea zu droppen
Danke, es hat geklappt :)
Wie soll man das bei SQL als Tabelle erstellen, es sind ja beides Primary Keys jedoch übernimmt SQL nur eins als Primary Key.
View 4 more comments
Vielen Dank, hatte das falsch gemacht.
Gerne :)
Wieso ist die Knr. hier kein Primärschlüssel?
Das Attribut knr wird hier als Fremdschlüssel vererbt , da die Kante zwischen Etyp Kunde <—>RTyp Ordert die Kardinalität 1 hat. Das bedeutet , dass du hier kein einzelnes Relationenmodell für den RTyp ordert aufstellen kannst , sondern alle Primary Keys aus dem E-Typ Kunde zum gegenüberliegenden E-Typ (hier Kassenbon) vererbt werden = Foreign Key