IM Tut3.pdf

Assignments
Uploaded by Toniii 65828 at 2019-10-31
 +2
243
14
Download
Muss man die Gruppierungen hier einzel darstellen oder reicht es als Attribut in Kunde?
+1
No area was marked for this question
wo genau ist aufgabe 1 d) das Unternehmen möchte aus der Datenbank u.a abfragen etc. zu sehen? muss das auch erstellt werden?
Was bedeutet nochmal der Kasten um "mietet"?
View 2 more comments
Dass diese den primärschlüssel von dem rechten und linken etyp erbt (dann besitzt die aggregation diese beiden primärschlüssel plus seine eigenen falls vorhanden)
Wieso erbt den nur "mietet" was ist mit den zum beispiel "betreut" wieso wird das nicht geerbt
Könnte man den Teil auch mit einer Spezialisierung und Generalisierung lösen ... also Arbeiter is_a teilmarktleiter Geschäftsleiter Mitarbeiter und dann daran den Rest anknüpfen ?
View 3 more comments
bro ich weiß genau was du meinst aber die willkür von er modellierungen ist zu stark als das man sich da gescheit drauf vorbereiten kann meiner meinung nach, deswegen hauptsache wir können die syntax und dann heißt es in der klausur einfach glück haben dass man treffer landet
Oder das die ein wenig tolerant sind 😅aber ja hast recht erm
No area was marked for this question
"Das Unternehmen möchte aus der Datenbank abfragen können, wie viele Konten und wieviel Geld ein Mitarbeiter, eine Geschäftsstelle oder ein Teilmarkt verwaltet." Wie wird das genau modelliert?
Garnicht weil du keine abfragen in ERM machst das wäre sql
In der Aufgabe: "Die Kunden werden von jeweils einem Mitarbeiter betreut" wieso dann hier m anstatt 1?
View 2 more comments
Mehrere Kunden werden von mehreren Mitarbeitern betreut.
Historie bedeutet, dass jedem Kunden zwar genau ein Mitarbeiter zugeordnet wird, aber sich dies über die Jahre hinweg aufgrund von neuen Mitarbeitern, Kündigungen etc. ändern kann. Bin mir aber auch nicht sicher, inwiefern das einen Einfluss auf das momentane Modell hat..
Wieso wird bei genau den drei die 1 zum m? Ich weiß dass in Aufgaben Teil 1d) danach gefragt wird aber verstehe es nicht ganz..
View 1 more comment
Also bei allen Einsen ein m weil in der Aufgabe was von Historie steht? Ist das dann immer so wenn sowas in der Aufgabe steht?
Wüsste ich Ich gerne
Wonach muss man hier fragen? Die Frage wird durch die Aggregation dargestellt...
Ich glaube so: Wieviele Gäste, die eine Unterkunft gemietet haben, können Anspruch auf eine Kurleistung haben? > Mehrere oder keine, falls die Leistung neu ist Die andere Kardinalität fragt dann, wieviele Kurleistungen ein mietender Gast beanspruchen kann
No area was marked for this question
Wann schreib ich nochmal das ˋvon-bisˋ und wann nicht?
+1
Wenn du die Historie von Beziehungen abbilden möchtest, schreibst du von bis, damit die Dauer sowie start und Ende gespeichert werden. Beispielsweise arbeitet man in evtl verschiedenen Geschäftsstellen und nicht nur in einer, deshalb nimmt man von bis. *Achtung* Bei von bis können sich die Kardinalitäten ändern, falls man erst am Ende der Modellierung auf die historie achtet. So kann es nur einen einzigen Kanzler geben, aber nimmt man die Geschichte mit rein, muss aus einer 1-Kardinalität ein m werden.
Wieso handelt es sich hier nicht um Entity-Typen, sondern können können als R-Typ geschrieben werden?
weil es bereits mitarbeiter als e typ gibt und wir aufgrund der redundanz keinen weiteren einführen dürfen
Die Geschäftsstellenleiter und Teilmarktleiter sind auch Mitarbeiter. Ein Mitarbeiter leitet 0 oder 1 Geschäftsstellen/Teilmärkte.
in der online musterlösung steht m, leider ohne begründung, ergibt jedoch auch mehr sinn, denn wieso sollte man jemanden in der db erfassen, der gar keine unterkunft mietet?
View 2 more comments
Das was Unbekannt fragt
mc ist auch richtig, eine unterkunft muss nicht unterkunft muss nicht unbedingt vermiertet worden sein, genau ein gast muss nichts mieten.. kann auch im system drinne sein, z.b ein alter gast
Wieso steht hier keine 1, Ein konto ist doch genau einem Kunden zuordenbar kann mir das jemand erklären?
View 2 more comments
stimmt, im text steht gar nicht dass Gemeinschaftskonten berücksichtigt werden sollen?
Ist das nicht im Endeffekt auch nur interpretationssache wenn keine genaueren Infos vorhanden sind ? Manchmal steht ja in den Aufgaben explizit eine Info aus der dann 1 mc ,... zu entnehmen ist manchmal steht halt garnichts und das ist eig Interpretationssache also so eine absolute Lösung gibt es da nicht Hauptsache es ist nicht unlogisch gewählt weil gemeinschaftskonten in diesem Fall ja auch Sinn hätte
Warum c?
ich glaube, weil der mitarbeiter von einem oder von keinem teilmarkt der leiter sein kann
No area was marked for this question
Was bedeutet nochmal der Kasten um "mietet"?