H2019.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2020-04-06
Description:

.

 0
233
35
Download
kann mir das bitte einer erklären? wie kommen die drauf?
same
Vermutlich zu spät, aber beim Nachweis ist die Biegesteifigkeit des Materials abhängig von den Maßen. Deshalb einmal Stütze und einmal Feld, weil jeweils der Querschnitt ein anderer ist.
Wieso wird hier nicht der Wert 5,75m genommen?
ich denke es eine Fehler
aber die 5,51 wären doch nur die länge bis wandanfang, also ohne jewils die hälfte der wanddicke dazu zu rechnen...
Wieso kann man hier nur mit einem Zugstab rechnen? Und der Stab ist so doch auf Druck belastet oder nicht?
View 2 more comments
Ich glaube das Nd soll die Kraft am Knoten darstellen, also wenn man diesen freischneiden würde. Der Stab ist zwar auf Zug belastet, aber dadurch "zieht" er ja an der Ecke... ist schwer zu erklären
Hoffe man kann es so bisschen nachvollziehen
Gilt die Formel nicht nur wenn a‘/b‘ < 2 ist? Wir haben ja ein Streifenfundament mit a‘ = unendlich
View 1 more comment
Ok dann hab ich vielleicht das < falsch herum
Es muss a'/b' > 2 gelten und Hk parallel zur langen Fundamentseite gerichtet sein, damit die Formel ohne Quadrat gilt !!!!! Ich würde behaupten, dass es an der letzteren Begründung liegt, da es ja ein Streifenfundament ist.
Fehlt hier nicht noch die Breite b, da W=b*h^2/6 ist?
Weiß das jmd?
Wo finde ich fctk;0,05 im Schneider ?
SBT 5.32
Warum bedeutet 15*t=1,725, das es dreiseitig gehalten ist?
View 4 more comments
Also als erstes guckst du ob deine Breite b größer oder kleiner 30t ist (hier: 30t= 3,45m) Wenn dein b kleiner ist, ist die Wand vierseitig gehalten. Wenn dein b größer ist dann sind die äußeren Bereiche (15t) dreiseitig gehalten und der innere Bereich zweiseitig gehalten. Du schaust also wo dein betrachteter Bereich ist. Wenn du es für die ganze Wand zeigen sollst, und die Wand nicht vierseitig gehalten ist, dann nimmst du die Formel für die 2 seitige Halterung, weil das am ungünstigsten ist.
Vielen Dank!!!
Wieso ist hier b` = b?
Steht in den Hinweisen.
Könnte mir jemand erklären, wie man hier vorgeht?
View 3 more comments
Vorgehen mit den Formel aus den Ü
Was ist mit der Tiefe des Fundaments ? Wenn ich die mit berücksichtige passt das mit den einheiten nicht mehr
Warum?
Weil mit der Formel für zweiseitig gehaltene Wände dein Abminderungsfaktor kleiner wird, und somit auch die Widerstandskraft
Hat einem dieser Hinweis irgendwas zusagen? Oder ist der nur zum verwirren?😅 dachte nämlich, dass die Schneelast schräg angesetzt werden muss, mit der Wirkungsrichtung natürlich trotzdem senkrecht.
Wie komme Ich auf die Stelle des Maßgebenden Momentes? Einfach ql^2/2 ist ja falsch oder?
für gk ist das Richtig. Dann musste aber noch für P machen, da ists einfach Kraft mal hebelarm also 3kN * 3m.
Wie kommt man auf die kh-Werte ?
View 6 more comments
ich versteh das irgendwie nicht :(, warum 400?
Aber die Mitte des Trägers ist doch 500?
muss man das eig in der Klausur hinschreiben?
manchmal wird das explizit gefordert, sonst idr nicht, am besten die HInweisen gucken, wenn die Infos dafür sind, würde ich das aufschreiben , man kann ein Paar Punkte (ich glaub 3 waren es bei einer Altkl) holen und es ist nur aufschreiben.
wieso wird hier die Tabelle aus der anlage verwendet und bei aufgabe b die Tabelle 7.14 c) ? ich hätte jetzt gedacht die haben laut Aufgabenstellung das selbe Mauerwerk?
wo kommt das her?
2x3.65m
Wieso sind das denn nicht die 931,4kN/m^2 ?
View 2 more comments
ist das der Fundamentboden bis zur GOK ?
ja genau, das d ist die Einbindetiefe
woher kommt das fy,d?
View 2 more comments
woher weiß ich dass ich so vorgehen muss?
bzw was ist das für ne Formel?
kann mir bitte jemand erklären,wieso die gk nur mit 2,11 multiplizieren? wo kommen diese 2,11 her? ich hätte das mit der länge der wand pos w1 multipliziert
2,11 wird oben ausgerechnet, also 2,105 und ist der Abstand von der Wand1 bis zum Lasteinzug.
Nimmt man nicht eigentlich immer die kleinere Spannweite (hier die 4,66m) zum Vergleich?
Hat jemand Ahnung
Es ist die kleinere Spannweite vom großen Feld.
Warum wird die Höhe der Mittelstütze genommen wenn wir auf diese eigentlich doch hier verzichten? Ich hätte mit 30cm gerechnet
Du betrachtest hier das maximale Moment. Das liegt da, wo die mittlere Stütze war und deshalb musst du die Höhe des Balkens an dieser Stelle annehmen.
danke :)
Wieso muss man hier auch die Voraussetzungen angeben? Und wo finde ich die? SBT?
wann muss man dazu schreiben, dass das vereinfachte Verfahren angewendet werden darf?
woher ?
SBT 2.1 musst da bei künstlichen Steinen unter der Rohdichteklasse 0,9 schauen
in den Unterlagen steht do, dass es kleiner als 2,60m sein muss? von wo kommt jetzt die 1,15h? denn nach meiner Bedingung, wäre der Nachweis jetzt nicht zu führen?
SBT 7.23 da sind alle Voraussetzungen nochmal aufgeführt
danke dir :)
Woher kennt man diese länge?
View 4 more comments
ja, wie ich oben bereits erwähnt habe, das ist ein Druckfehler. In der Klausur stand der Wert da (laut Betreuer).
Müsste die Länge nicht eigentlich 3,75m sein? In der Skizze geht der Längenabschnitt nur zu den Randteilen. Ich hätte 3,65+ 2* 0,1/2 gerechnet, also noch plus die halbe Breite des End/-und Mittellagers.
Woher kommen diese zwei Zahlen?
Wy berechnet sich durch b*h^2/6 10 ist die Breite des Trägers und 40 die Höhe in Feldmitte
Wieso addieren die plötzlich? Drüber in der Formel steht minus. Kann jemand evtl helfen? Danke
die haben doch nur ausgeklammert weil beide Teile die Gleiche Wichte haben
Ich seh’s gerade ganz oben steht plus in den Formeln und dann haben die bei dem einen das minus falsch. Da die ja ganz unten auch wieder addieren. Danke
wieso nehmen die jetzt als Länge diese beiden werte? Kann es mir nicht erklären
View 2 more comments
aber wieso machen die das?
auf beiden Seiten von Wand 2 liegt eine belastete Decke also muss man für die Einwirkungen auf die Wand durch die Decke ihre Flächenlast (6,25=25kN/m^3(wichte)*0,25m(Deckendicke)) mit den Lasteinzugsbreiten von beiden Seiten von Wand 3 multiplizieren
In der Aufgabe hat man doch Mz Vollziegel da darf man diese Tabelle doch eigentlich nicht benutzen oder?
woher weiß ich was ü ist?
der Überstand des Fundaments auf einer Seite in diesem Fall 80cm
Wahrscheinlich eine doofe Frage aber woher weiß man in welche Winkel das aufgeteilt wird?
View 4 more comments
Das ist immer so, Innenwände sind ja von 2 Seiten belastet also sind sie eingespannt und die Außenwände sind von einer Seite belastet also gelenkig gelagert. Hätte man jetzt eine Decke über einer Innenwand wo nur die Hälfte belastet wäre, dann wäre diese Innenwand auch nur von einer Seite belastet und somit wäre sie ebenfalls gelenkig gelagert (siehe Klausur H2017)
ah ok, ja macht sinn. Danke dir!
woher kommt das?
was bedeutet das?
Ausnutzungsgrad oder so ähnlich. Also 0.79/1.69= 0.47
If it is smaller than 1 means that the wood (Properties and the type of Wood that you choose) will support that load. If it is bigger than 1 means that will not support and you need to change something (usually Area or Wood type) In a simple way, if it is smaller than 1 the wood WILL NOT break, if it is bigger than 1 it WILL break and you need to change something.
wo finde ich den wert für d
Von der GOK bis zur unteren Seite vom Fundament.