fsk_lsg.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2019-07-09
Description:

Lösungen der FSK-Aufgaben (von "damals" aus Facebook)

 +25
526
115
Download
Hier muss doch 128,4/n stehen oder ?
ne das 1/n kürzt sich mit einem n weg, es bleibt das 2. n stehen
verstehe nicht wie man auf die 9076 kommt die summe aller xi ist bei mir was anderes oder was mache ich falsch?
View 2 more comments
gut, oben stand es falsch :) Aber schön, dass du es verstanden hast
also bei mir kommt 9076 raus, vertippt?
Kann mir jemand sagen warum da die 3 steht? Ich weiß das die wahrscheinlich von den 3 Millionen kommt aber müsste man die nicht durch 4 teilen für ai?
Nein, wenn du dir die Aufgabe nochmal genauer anschaust steht da: Bei den mittleren Unternehmen macht EIN Unternhemen im Schnitt 3 Mios.
wie komme ich drauf?
View 8 more comments
Aber weshalb rechne ich hier überhaupt geteilt ? Also wieso nicht Jahr * Jahr und daraus die Wurzel?
Kommt dasselbe raus, dauert aber länger
Weshalb rechnen wir das hier eigentlich mit dem Bruch, müsste man nicht 120* 180* 720 usw? Bzw wie erkenne ich aus der Aufgabenstellung das der Sprung von Jahr 1 zu Jahr 4 gesucht ist?
wieso wurde nicht mit -1 am Ende berehnet ? wann wird das denn benutzt ?
Wurde es doch. 1,05 zb wären minus 1 ein Wachstum von 5%. Hier wurde auch die 1,08824 minus 1 gerechnet
Ich verstehe einfach nicht warum man hier nicht das gewogene Mittel nehmen kann? Kann mir das jemand beantworten?
ich schätze du meinst das gewogene arithmetische Mittel. Hier beziehen sich die Häufigkeiten (Strecke) auf den Zähler und dann verwendet man das gewogene harmonische Mittel
Müsste man hier nicht noch mal 11 rechnen? Die 7^2 werden ja jeweils vom jeweiligem xi abgezogen und nicht nur einmal insgesamt, oder ?
Mein Fehler, stimmt so. Das xMittel hat ja keinen Index und läuft somit nicht mit der Summe mit.
was ist das für eine formel?
Das gewichtete arithmetische Mittel. Du gewichtest die zu mittelnden Werte mit ihren jeweiligen absoluten Häufigkeiten.
Aber die Formel für das gewichtete arithmetische Mittel geht doch ganz anders oder ?
müsste der strich nicht noch nach links gehen?
Würde mich auch interessieren, kann da jemand helfen? Danke vorab
ja der geht bis minus unendlich, aber so groß ist das Papier nicht ;)
Wo finde ich das im Skript?
View 5 more comments
ja wäre auch richtig
Alles klar, danke :) @Pistole
Man macht doch das mit den Klassenmitten und der absoluten Häufigkeit minus x quer nur weil wir hier Klassen haben oder? Also Klassen mit der Breite von einem Jahr
Welche Formel ist das nochmal? oder eher logisches denken?
logisches Denken. nalt*xqueralt ist nix anderes als die summe der xi vor der Hinzunahme.
Gibt es Tricks/Hinweise wie man lineare Transformation erkennt? Also das man die anwenden muss
Wüsste ich auch gerne?
Wenn man etwas umrechnen muss, wie zB bei einem Wechselkurs (von Euro auf Dollar) oder halt wie bei diesem Beispiel von Celsius auf Fahrenheit
Woher kommen die neuen und die sieben?
View 5 more comments
das ist keine "eins" sondern ein "kleines L" (für Liter)
Achhhh , alles klar danke euch.. Hab das total überlesen Meine schuld! DANKESCHÖN :)
Müsste hier nicht 5/6*a(1)^2 hin? Wir rechnen ja 5a(1) * 1/6a(1)
H1 = 5 und v1 = 1/6 mal a(1) ergibt bei mir auch 5/6 mal a(1)
Ich merke gerade, dass ich mich vertan habe
wieso gehen wir denn davon aus, dass xquer alt und xquer neu gleich sind? das macht doch keinen sinn oder? da ja x6 dazu kommt in der höhe von xquer alt und dann müsste xquer neu höher sein als xquer alt??????
ne wenn du im schnitt eine 5 Würfelst und eine 5 dazu nimmst, hast du im schnitt eine 5 gewürfelt
Wenn man es ausschreiben würde, wäre es xquer neu= (5*xquer+xquer)/6 also ist xquer neu = xquer alt bzw xquer
Müsste hier nicht 6 - 2/3 *11 hin?
geht genauso
Woher weiß ich denn, dass hier von einer positiven Korrelation ausggangen werden kann bzw. von 1? steht doch nirgendwo in der Aufgabenstellung? please help
die Kovarianz ist größer als null, desewgen kann die Korrelation minimal 0 und maximal 1 betragen
Danke
Nach welcher Formel ist das berechnet? Also das mit dem einsetzen versteh ich aber nach welcher Formel?:D
Kann jemand das in kleinen Schritten erklären wie man das berechnet?
Wie kommt man hier drauf?
View 4 more comments
weil hier keine summe ausgerechnet wird, sondern eine varianz
Das ist die Kurzformel für eine Varianz der ersten n zahlen
Wie kommt man darauf das dann aufeinmal 132*n dort steht? Danke schonmal :).
Die komplette Gleichung links von deiner Markierung wird mal n² genommen Das Ergebnis wird dann einfach nach n aufgelöst
Ah ja Danke :).
muss man es immer nach ai aufsteigend oder hiai aufsteigend sortieren?
View 1 more comment
Immer aufsteigend nach ai
sorry, hab das "oder" überlesen
Geht das auch so?
Ne die 0 kommt nicht vor
Kann das jemand nochmal erklären? Ich blicke da nicht ganz durch
es werden einfach die realen werte yi (dritte spalte der tabelle drüber) mit den geschätzten zeitwerten y^i (vorletzte spalte) verglichen, indem die voneinander subtrahiert werden. dann ergibt sich die letzte spalte. je näher diese werte also an 0 liegen, desto besser, weil unsere geschätzten werte dann möglichst gut mit den realen übereinstimmen
Ich verstehe nicht wie diese Ränge zu stande kommen, es wäre lieb wenn mir das jemand erklären könnt.
View 3 more comments
Weil 15 und 9 jeweils die zweithöchste Punktzahl ist.
Ist es ok wenn man auch anders rum zugeordnet hat? Niedrigste rang 1 usw höchste gleich Rang 10 usw
Man muss die Beobachtungen ja der Größe nach ordnen, welches sind dabei die Beobachtungen? Komme mit der Reihenfolge nicht ganz klar