Flem I - Übung 7 - 12.12.2017.pdf

Assignments
Uploaded by Nicole Polinceusz 150945 at 2017-12-30
Description:

Fluidenergiemaschinen I Übung 7 - Mitschrift

 +2
181
9
Download
Könnte jemand bitte ein Foto zur Lösung von Aufgabe 4 hochladen?
hat keiner die lösung?
Alpha 1 ist immer 90 grad bei Kapalturbinen?
Nein, nur wenn du eine drallfreie Zu-/ Abströmung hast.
Das ist Alpha!
fehlt hier ein ",neu" ?
Kommt ganz drauf an wie du dein Dreieck beschriftet ist.
Könnte mir jemand erklären, wieso der Graph hier quasi "andersrum" ist verglichen mit dem kleinen Graph aus Aufgabenteil 2 bzw. dem Graph aus Übung 5? Hier war es ja auch eine Kaplan Turbine.
Weil es besser zu verstehen ist mit der Skizze auf dem Übungsblatt. Du kannst es aber auch "andersrum" wie ist Aufgabe 2 zeichnen. Vergiss nur die vollständige Beschriftung nicht.
wie kommt man darauf?
Bei Axialmaschinen nimmt man für die Umfangsgeschwindigkeit immer den mittleren Strömungsduchmesser oder?
View 2 more comments
Je nach dem ob nach u1 oder u2 gefragt ist, halt D_i und D_a
Bei radialmaschinen benötigt man inneren und äußeren Durchmesser für innere und äußere Umfangsgeschwindigkeit.
Hier wird doch eigentlich w2* berechnet oder nicht? (w2*,n,St) und c2m* bilden doch kein dreick.
(w2*,n.St) nicht, aber (w2*,n.St)U. also von wst nach rechts verschoben (ist hier nicht eingezeichnet) und dann muss man das gedanklich nach oben verschoben
kann man die Meridiangeschwinigkeit bei Axial Maschinen immer konstant annehmen? sowie die umfanggeschwindigkeit
also wenn drallfreie dann nimmt man die als konstant an?
Ich meine, bei Axialmaschinen ist die Meridiangeschwindigkeit immer konstant, egal drallfrei oder nicht. Weil m1(Massenstrom) gleich m2(Massenstrom) sein soll, ist A1 gleich A2 bei Axialmaschinen, deswegen Cm1 ist immer gleich Cm2.
wieso ist a2=a3?
View 1 more comment
Danke, ist immer so oder gibt es in der Aufgabenstellung einen Hinweis?
Soweit ich das verstanden habe, ist das immer so.