Empi Übung Arbeitsblatt 7 .pdf

Assignments
Uploaded by anonymous hookah 16276 at 2019-05-14
Description:

Empi Übung Arbeitsblatt 7

 -1
87
17
Download
Ich habe da irgendwie 1,027 raus. Man rechnet doch 1.87+0.027*26-1,87+0,027*25 oder?
Du musst die 0,027*25 auch abziehen, weil du die Differenz zwischen diesen Gleichungen bildest. Das Plus kann nur stehen bleiben, wenn du den zweiten Teil in Klammern setzt.
Super danke! Was für ein dummer Fehler von mir
kann mir jemand den zusammenhang zwischen der frage "ob es einen nicht linearen zusammenhang gibt " und der antwort hier mit der ablehnung auf dem 5% sn erklären?
View 3 more comments
Aber wird er doch
Nein Der wurde aus dem Regressionsoutput abgelesen.
No area was marked for this question
Wie ergänzt man in Aufgabe 2a den Regressionsoutput? :) verstehe nicht wie man auf die Werte von coeff, t usw. kommt
Für coeff (also Beta) und t kannst du die Formel für den t-Wert nutzen und diese entsprechend umstellen. Dasselbe gilt ggf. für den Standardfehler. Für das Konfidenzintervall gibt es diese Formel: ß+/-tkrit*SE. Den p-Wert berechnest du so: p=2Phi(-|t|)=2(1Phi(t)) Die Rechnung für das Bestimmtheitsmaß steht da ja.
Vielen Dank!
könnte mir vielleicht einer erklären was genau das jetzt zu bedeuten hat mit dem ln
Was genau meinst du? Falls du die Interpretation meinst, würde ich dir empfehlen einen Blick in die Unterlagen der vorletzten Vorlesung zu werfen. Da hat er das super aufgeschrieben.
wie kommt man auf die 4 und 3 % ?
1/25 = 0,04 = 4% 1/33 = 0,033 = ca. 3% Also hat man den Altersanstieg ins Verhältnis zum Ausgangsalter gesetzt.
kann mir hier einer erklären was hier genau gemacht wird ?
Wir haben in der vorletzten Vorlesung die Interpretationen der nichtlinearen Funktionen hergeleitet. Das ist hier auch geschehen. In der Vorlesung haben wir das allerdings schöner formuliert. Wirf doch mal einen Blick auf deine Mitschriften von dem Termin 👍
Was ist hier "n" und "k"? Ich verstehe nicht wie man auf die 0,64435 kommt.
n = Anzahl der Stichproben k = Anzahl der Regressoren
Könnte das mal bitte jemand erklären? Hat es was mit adj. r^2 und r^2 zutun?
Der F-Test ist quasi ein t-Test für mehrere Variablen, die zusammen einen Einfluss haben, den es zu untersuchen gilt. Dazu musst du zwei Regressionen aufstellen: Eine mit den zu überprüfenden Variablen und eine ohne. Das nennen wir dann beschränkt und unbeschränkt. Dann setzt du die jeweiligen Werte in die Formel ein, die es gibt und interpretierst den Wert anhand eines kritischen Wertes, der uns gegeben werden würde. Die Interpretation erfolgt genau so wie beim t-Wert.
woher weiss man dass es sich hier um log lin handelt?
View 2 more comments
Eben deshalb ist ja ein log-log Fall. Stünde linke ein ln und rechts nicht, wäre es ein log-linear Fall.
Danke!
es ist doch auch grösser als 2,58 wieso nicht 1% ?
Die Regression wurde auf dem 5%-Signifikanzniveau durchgeführt.
könnte bitte jemand erklären, wie dieses Ergebnis zustande kommt? Danke
View 1 more comment
Also ist das Polynom immer der quadrierte Wert? Danke schon mal für deine Antwort!
Ein Polynom ist jeder Wert mit einem Exponenten > 1, genau.
Wie genau kommt man jz auf diese Werte? Verstehe das nicht ganz :)
View 3 more comments
Hab jetzt meine Lösung zu den Werten hochgeladen. Die unterscheiden sich aber auch von den Werten, die der in der Übung aufgeschrieben hat.
Danke! Die gleichen Lösungen habe ich auch. Ich nehme an, dass die Ergebnisse aus der Übung evtl. direkt aus Stata stammen und unsere Ergebnisse durch Rundungsfehler etwas abweichen.
Stimmt das? Hab da 62,443 raus
Ja habe auch das raus
was ist hier mit fit gemeint ?
Wie gut ein Modell zur Erklärung geeignet ist. Je höher das R^2, desto mehr Varianz ist ja mit der Regression erklärbar.
wieso 0?
Hättest du ein Alter von z.B. 20 Jahren würde da ja stehen: -0,064 + 0,017 * 20 = 0,276 Der durchschnittliche Lohn ist also abhängig vom Alter, was die Ableitung ja auch zeigt.
wieso schreibt man da jetzt die ableitungsformel hin?
No area was marked for this question
Kann bitte jemand die Aufgabe 2c genauer erklären? Wieso wird dort ein f test angewandt und was kann man anhand der gegeben lösung sagen? Blicke da leider nicht durch
View 3 more comments
Also worauf achte ich jz bei der variable Erfahrung und Erfahrung ^2?
Für den F-Test gibt es eine Formel. Nur sollte man bei dieser Aufgabe das Verfahren beschreiben und nicht die Formel anwenden. Du machst deine Schlüsse dann von der Interpretation des F-Testes abhängig.