Elastostatik 8. Übung.pdf

Assignments
Uploaded by Anonymous User at 2019-06-06
Description:

Lösungen

 0
170
10
Download
woher weiß ich das das 0 ist ?
View 3 more comments
Vielen Dank für deine Antwort aber sorry wenn ich nochmal nach fragen muss: Woran genau sehe ich das es null ist ? Da steht ja erstmal nur Bh*L / EA setzt man da für BH Null ein ? Es steht ja nur das N(x) = BH ist ... steht halt vorher nirgendswo deswegen war ich verwundert ....
Also die Verschiebung ist Null, weil da ein Lager ist. Aus dieser Information kannst du dann die Kraft B_H bestimmen.
Wie kommt man von der oberen zur nächsten Zeile?
View 3 more comments
Wo genau soll denn da die " Kette " sein ? Da steht doch bloß M(x)²
Ja das ist eine Verkettung von M(x) mit ( ) ^2
Wieso ergibt das hier 1 ?
Wenn du N(x) = Bn nach Bn ableitest, kommt was raus?
Muss die Hilfskraft in der gleichen Richtung wie die Streckenlast sein? Ich habe sie von unten nach oben eingetragen und habe nun das Ergebnis negativ.
Die Hilfskraft wird in Richtung der zu erwartenden Biegung eingetragen, selbiges beim Hilfsmoment. Skript s.109 abschnitt vor Satz von betty
in der formel kommt doch normalerweise kein 1/2 vor
View 3 more comments
Was ist denn die 2. ?
So wie anonymer Mond es gesagt hat.
Wo ist diese Formel im Skript? Für gewöhnlich steht hinter dem Integralzeichen ja Moment^2/EI und nicht F^2/E*A
View 1 more comment
Wenn ichs richtig im Kopf hab um Seite 104 rum
Seite 105. Die Formel die du meinst gilt für den Biegebalken. Hier wenden wir aber die Formel für den Zug-Druck-Stab an.
Woher weiß man, dass man hier die Formänderungsarbeitsformel anwenden muss? Hätte ich jetzt nicht erkannt.
View 1 more comment
ja in Verbindung mit der Formänderungsarbeit
Ohne geht ja auch schlecht :)
Woher kommt die 2?
View 3 more comments
ok 0* 2M(x)/EI ist auch 0, ist hier nur dumm geschrieben worden für mich :D
Ich kann dir nicht folgen :) also du leitest die Klammer hoch 2 ab, nach M (nicht nach B_H). Das ergibt 2 mal M. Dann leitest du M nach B_H ab, was null ergibt.
Kann man die Aufgabe auch ohne Hilfskraft lösen?
Ja zb mit superposition der biegelinie
Wie kommt man darauf?
siehe Strahlensatz, dann mit dem qx die resultierende bilden